Bürgerdialog für Zehlendorf Mitte
Initiative startet Unterschriftensammlung für einen Einwohnerantrag

In den nächsten Jahren wird viel gebaut in Zehlendorf Mitte. Die Bürgerinitiative (BI) Zehlendorf ist der Meinung: „Das betrifft uns alle!“ Sie hat jetzt eine Kampagne für einen Einwohnerantrag gestartet.

Neben dem Neubau der S-Bahnbrücke und weiteren Zugängen stehen der Abriss von Teilen des Rathauses auf dem Programm, Schulsanierungen, die Anlage oder Umgestaltung von Plätzen. Der Dorfanger soll attraktiver werden, mehr kulturelle Veranstaltungen Leben in den Dorfkern bringen und nach der kürzlich eröffneten Fußgängerzone am sogenannten kleinen Teltower Damm ist eine zweite an der Hochzeitsvilla geplant. Auch das Standortmarketing soll verbessert werden.

„So ein Stadtumbau braucht Bürgerdialog und kommunalpolitische Transparenz“, sagt Christian Küttner, Sprecher der BI. Für all diese Vorhaben seien ein Rahmen notwendig, ein positives Zukunftsbild und wenn möglich auch abgestimmte Zeitpläne. Dafür wünscht sich die BI ein Stadtentwicklungskonzept (ISEK).

Das bedeute unter anderem die Beauftragung professioneller Stadtplaner, sagt Küttner. „Dafür muss der Bezirk 2019 Geld bereitstellen.“ Mindestens 60 000 Euro veranschlagt die BI zur Finanzierung. Die Beauftragung eines Stadtplanungsbüros soll im Frühjahr 2020 starten und mit der Präsentation der Ergebnisse im Sommer 2021 enden.

Mindestens 1000 Unterschriften

Um diese Ziele zu erreichen, will die BI im Juni einen Einwohnerantrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einbringen. In diesem Antrag wird die Aufgabenstellung des Projekts „ISEK Zehlendorf Mitte“ erläutert. Dazu gehört unter anderem eine Bürgerbeteiligung mit Workshops und Stadtteilkonferenzen, die Aufstellung eines Zeitkatalogs unter Berücksichtigung der bereits vorhandenen Vorschläge und Konzepte der Bezirksverwaltung der BVV-Fraktionen und der BI, die Erarbeitung eines ISEK mit Maßnahmen und Empfehlungen zur Umsetzung bis 2030 als Leitfaden. Damit der Einwohnerantrag zur Abstimmung zugelassen wird, braucht die Initiative mindestens 1000 Unterschriften. Wer das Vorhaben unterstützen will findet unter bi-zehlendorf.de die Unterschriftenliste zum Download. Dort sind auch die Geschäfte aufgelistet, in denen die Listen abgegeben werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen