Baumschutztelefon frei geschaltet
Fragen rund um den Baum

Wer Fragen zum Schutz von Bäumen und Gehölzen hat, ruft einfach das „Baumschutztelefon“ an. Diesen Service bietet das Umwelt- und Naturschutzamt jetzt an.

Beratung rund um das Thema Baum bekommen Anrufer jetzt über die zentrale Nummer 902 79 30 11. Das „Baumschutztelefon“ ist ab sofort frei geschaltet. Bei Bedarf wird der Anrufer an den passenden Ansprechpartner im Umwelt- und Naturschutzamt weitergeleitet.

Öfter klingeln dürfte das Telefon bereits in Kürze. Denn ab dem 1. März gilt wieder die Baumschonzeit und die bringt in der Regel viele Fragen mit. Wichtig zu wissen: Zwischen dem 1. März und dem 30. September dürfen keine Bäume gefällt oder Hecken großflächig zurückgeschnitten werden. Denn in Bäumen und Sträuchern nisten und brüten Vögel oder verstecken sich andere Tiere und ernähren sich von den Blüten und Früchten. Darum gilt das Fällverbot nicht nur für die klassischen Laubbäume ab einer bestimmten Größe und Stärke, sondern auch für Obstbäume, Nadelbäume, Sträucher und Hecken und zwar unabhängig ihrer Art und Größe.

Wer genau wissen will, welche Regeln zu beachten sind – auch beim Heckenschnitt – der greift einfach zum Hörer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen