Auto in Brand gesetzt

Charlottenburg. Nach Angaben der Polizei ist am Morgen des 27. Februar ein Auto, das unter der Brücke über die Lewishamstraße stand, in Brand gesetzt worden. Eine 59-jährige Passantin beobachtete gegen 5.30 Uhr einen Mann, der einen brennenden Gegenstand, womöglich eine Matratze, auf einen VW-Polo legte. Das Feuer beschädigte zudem das davor stehende Auto, ehe es durch Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr gelöscht werden konnte. Polizeibeamte konnten den 61-jährigen Tatverdächtigen noch am Tatort festnehmen und überstellten ihn dem Landeskriminalamt. maz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen