Es gibt ein Leben nach „Notruf Hafenkante“
Schauspieler und Maler Bruno F. Apitz hat eine Galerie in der Bölschestraße eröffnet

Bruno F. Apitz in seiner Galerie, wo er sowohl großformatige Bilder ausstellt als auch Skulpturen wie diese beiden Hunde aus Gips.
4Bilder
  • Bruno F. Apitz in seiner Galerie, wo er sowohl großformatige Bilder ausstellt als auch Skulpturen wie diese beiden Hunde aus Gips.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Wer die Atelier-Galerie im Rathaus Friedrichshagen betritt, blickt einem grimmigen Tiger in die Augen. Gleich daneben lächelt Schauspiellegende Armin Mueller-Stahl verschmitzt, hält Audrey Hepburn genüsslich einen Zigarettenhalter, zieht Nina Hagen eine Schnute. Geschaffen hat all diese Werke Bruno F. Apitz. Seit dem 1. April präsentiert er sie in seinem „Atelier Bruno“ auch zum Verkauf.

Malen ist seine große Leidenschaft, bedeutet für ihn Lebensfreude. Das spiegelt sich auch in seinen Kunstwerken wider, wobei er bevorzugt leuchtende Farben verwendet, die jedes einzelne zu einem echten Hingucker machen. „Ich bin Autodidakt, probiere viel aus. Immer nur ein Stil, das ist mir zu langweilig“, sagt er.

Besonders gern malt Apitz Porträts, vor allem von älteren Menschen. Deren Gesichter seien aufgrund mancher Falte ausdrucksstärker. Ob es sich dabei um einen Prominenten handelt oder nicht, ist ihm egal. Auftragsarbeiten nimmt er gern an. Auch wenn er sich natürlich über jeden Cent freue, sei Geld mit seiner Kunst zu verdienen, nur eine Nebensache. „Als Bildender Künstler zu überleben, schaffen nur die wenigsten. Du musst dich dafür gut verkaufen können. Den meisten Künstlern liegt das nicht so.“

Für Bruno F. Apitz selbst war und ist die Malerei vor allem ein guter Ausgleich zur Schauspielerei und hatte auch mit seinem Werdegang als Schauspieler zu tun. Während seines Studiums an der Theaterhochschule „Hans Otto" Leipzig und seines Engagements am Neuen Theater Halle hatte er erste Kontakte zu Studenten und Lehrern der Kunsthochschule Burg Giebichenstein. Diese Begegnungen hätten ihn ermutigt, sich als Maler auszuprobieren. Stift und Papier trage er stets bei sich.

In den ersten Jahren seiner Karriere stand Bruno F. Apitz für verschiedene Theaterproduktionen auf der Bühne. Von 2002 an war er dann in mehreren „Tatort“-Folgen, in Krimiserien, Fernseh- und Kinofilmen zu sehen. „Während der Drehpausen habe ich immer meine Kollegen skizziert – auf der Rückseite meines Drehbuchs“, erzählt er.

Einem größeren Publikum bekannt wurde er durch die ZDF-Polizeiserie „Notruf Hafenkante“. Seit 2010 spielte er dabei die Rolle des Hauptkommissars Hans Moor. Damit ist nach einem Jahrzehnt aber mittlerweile Schluss. Er stieg freiwillig aus. Viele nette Kollegen habe er kennengelernt, doch das ewige Pendeln zu den Drehorten nach Hamburg und das Schlafen in fremden Betten hatte er irgendwann satt. Mit seiner Frau Diana Apitz, selbst Schauspielerin, Geschäftsführerin einer Schauspieleragentur und zugleich seine Managerin, lebt er in einem Haus in Königs Wusterhausen. Dort entstehen auch die meisten Kunstwerke. „Ich arbeite immer an mehreren Bildern gleichzeitig.“ Je nach Lust nehme er dann eines davon auf die Staffelei und setze seine Arbeit fort.

Das Umfeld ist künstlerisch geprägt

Vorgenommen hat er sich, zunächst dreimal in der Woche in seiner ersten eigenen Galerie zu sein. Dort möchte er auch malen und dabei mit Menschen ins Gespräch kommen, trotz der recht geringen Raumgröße. Obwohl das „Atelier Bruno“ ein gutes Stück von zu Hause entfernt liegt, gefällt ihm der Standort sehr. „Friedrichshagen habe ich über einen Schauspielkollegen kennengelernt“, berichtet er. Die Bölschestraße habe ihm schon immer gefallen. Auf die Räume im Rathaus Friedrichshagen, in denen sich früher eine Theaterkasse befand, wurde er durch eine Ausschreibung im Internet aufmerksam. Er bewarb sich und wurde genommen. „Das gesamte Umfeld hier ist sehr künstlerisch geprägt. Deshalb passe ich hier sehr gut rein“, ist Apitz überzeugt. Sofern er nicht selbst vor Ort ist, können Passanten beim Flanieren seine Bilder im Schaufenster begutachten und ihn bei Interesse anrufen.

Vorbehalten gegenüber Schauspielern, die sich wie er auch auf einem anderen Terrain bewegen, tritt er übrigens entschieden entgegen. „Wenn die Leute es gut finden, warum sollte man es dann nicht tun?“ Die Grenzen würden sowieso immer weiter aufgeweicht. „Heute bekommen Influencer Filmrollen, die nie zuvor geschauspielert haben. Wer es kann, setzt sich auch durch.“ Er selbst wird auch in Zukunft weiter als Schauspieler aktiv bleiben. Dass Bruno F. Apitz jetzt häufiger zum Pinsel statt zur Pistole greift, wird daran nichts ändern.

Weitere Informationen gibt es auf www.atelier-bruno.de.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 46× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Optic Hair beherrscht sein Handwerk
Mit einer Haarpigmentierung in Berlin bei Optic Hair erreichen Sie einen natürlich aussehenden Stoppel-Effekt auf Ihrer Kopfhaut

Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 51× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 105× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 130× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 375× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 163× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.