Notruf aus Volkspark Friedrichshain: 12 Schafe gegrillt!

Bis zu 12 Schafe brutzelten im Volkspark Friedrichshain bei einer großen Party. Die Polizei und Feuerwehr beendete das bunte Treiben.
3Bilder
  • Bis zu 12 Schafe brutzelten im Volkspark Friedrichshain bei einer großen Party. Die Polizei und Feuerwehr beendete das bunte Treiben.
  • Foto: Polizei Berlin
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN - Die Polizei beendete eine Grillparty im Volkspark Friedrichshain. Dort feierten 150 Menschen ausgelassen und grillten dabei munter 12 Schafe auf Spießen. Den Grillfreunden droht nun ein saftiges Bußgeld.

"Sie fahren bitte in den Volkspark Friedrichshain. Da laden wohl mehrere Personen Schafe - im Ganzen und ohne Haut - aus dem Auto!" Das war der Funkspruch für die Einsatzkräfte vom Abschnitt 51 (Wedekindstraße 10) in Berlin Friedrichshain. Als die Polizei im Park ankam, trauten die Beamten ihren Augen nicht. "Auf der Grillwiese am kleinen Bunkerberg befanden sich knapp 150 Menschen, Kinder liefen frei um sehr heiß glühende Kohle auf dem trockenen Rasen", so die Polizei. "Und dazu... Schafe! Zwölf an der Zahl. Alle drehten sich surrend auf Spießen über der glühenden Kohle in der Sonne. Natürlich Batteriebetrieben. Autobatterie versteht sich."

Schafe wurden noch schnell verspeist

Verantwortlich für das Grillfest wollte laut Polizei keiner so recht sein. "Erst als unsere Kollegen die Feuerwehr alarmieren und die mit einem Löschfahrzeug am Bunkerberg ankamen, kam Bewegung in die Grillgesellschaft", beschreibt die Polizei mit Augenzwickern die Situation weiter. "Man mache das schon seit 10 Jahren so, wir feiern Ostern", waren die Ausflüchte, die die Polizistinnen und Polizisten vor Ort zu hören bekamen. Während die Feuerwehr sich an dem glühend heißen Boden zu schaffen machte um die akute Brandgefahr zu beseitigen, nahm die Polizei die Personalien der Verantwortlichen auf. Die Griller seien laut Polizei aber friedlich und kooperativ gewesen. Sie bauten die "Grills" wieder ab; besorgten Schalen für die glühende Kohle. Und die Schafe? Die wurden noch schnell vor Ort gegessen und die Reste ins Auto geladen. 

Polizei gibt Tipps für richtiges Grillen

Bei allem Spaß über diese Mitteilung - die Polizei bittet die Berlinerinnen und Berliner: "Beim Grillen, natürlich nur auf den dafür ausgewiesenen Flächen, auch an Andere denken und bitte keine glühende Kohle auf den Boden! Dann wird es auch nicht so teuer, wenn der Bescheid vom Grünflächenamt kommt." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen