Stadt und Land baut für Senioren
An der Gothaer, Ecke Alte Hellersdorfer Straße entstehen vier Wohngebäude

Die vier Gebäude für altersgerechtes Wohnen verfügen über fünf oder sechs Geschosse. Die Wohnungen sollen in drei Jahren bezugsfertig sein.
  • Die vier Gebäude für altersgerechtes Wohnen verfügen über fünf oder sechs Geschosse. Die Wohnungen sollen in drei Jahren bezugsfertig sein.
  • Foto: Arnold und Gladisch Architekten
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Ende März beginnen die Bauarbeiten an der Gothaer Straße und Alten Hellersdorfer Straße. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land errichtet 154 Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen, die insbesondere für Senioren Wohnraum bieten sollen. Bezugsfertig werden sie voraussichtlich im Frühjahr 2023 sein.

Nach Angaben des Unternehmens werden die Wohneinheiten auf vier Gebäude mit unterschiedlichen Gebäudehöhen von maximal sechs Geschossen aufgeteilt. Es entstehen 39 Ein-Zimmer-, 65 Zwei-Zimmer-sowie 50 Drei-Zimmer-Wohnungen. Insgesamt 70 Wohnungen werden barrierefrei, der Rest barrierearm sein. Dies ist aufgrund der Zielgruppe besonders wichtig, teilt Anja Libramm, Pressesprecherin von Stadt und Land, mit. Gerechnet werde mit rund 230 neuen Mietern. Die Hälfte der Wohnungen soll gefördert sein und an Menschen mit einem Wohnberechtigungsschein vermietet werden.

Mit einer Begegnungsstätte

Im Erdgeschoss eines der Gebäude wird eine Begegnungsstätte integriert. „Hier können die Senioren Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus wird es Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote geben“, erklärt Libramm. Die auf dem Grundstück vorhandenen Parkplätze im Zuge der bauvorbereitenden Maßnahmen nicht mehr zur Verfügung stehen. In Zukunft wird es an selber Stelle 58 neue PKW-Stellplätze, davon zehn für Elektrofahrzeuge, geben.

Alle standortbezogenen Fragen seien laut Stadt und Land vorab mit dem Stadtplanungsamt geklärt worden. Diese Abstimmungen hätten ergeben, dass an diesem Standort kein höherer Bedarf an Kitaplätzen vorhanden sei. Stattdessen sei Einigung darüber erzielt worden, bei diesem Bauvorhaben vorrangig altersgerechtes Wohnen umzusetzen. „Dies deckte sich mit unserer Umfeldanalyse, in welcher ein Defizit an Angeboten für Senioren ermittelt worden ist“, so die Sprecherin. Für neue Kitaplätze in der Region sorgt derweil das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf. So werden aktuell am Havelländer Ring 46 und in der Teupitzer Straße 6/8 zwei neue Kitastandorte in Hellersdorf-Nord mit je 100 Plätzen umgesetzt. Darüber hinaus wird die Sicherung einer weiteren Vorhaltefläche für eine künftige Kitanutzung geprüft. Am Naumburger Ring 1 und der Weißenfelser Straße 43 wird außerdem eine vierzügige Grundschule mit 576 Plätzen gebaut, die 2022 oder 2023 fertiggestellt sein soll.

Info-Zettel in Briefkästen

Die Anwohner der umliegenden Wohnhäuser, etwa 950 Haushalte, sind Mitte Dezember über die Planungen durch Zettel in den Briefkästen informiert worden. Vor Baubeginn sollen sie auch über die Baustelleneinrichtung informiert werden und einen Ansprechpartner für Rückfragen mitgeteilt bekommen.

Zusätzliche Belastungen aufgrund der zeitgleich stattfindenden Baumaßnahme Gut Hellersdorf durch die Gesobau AG an der Zossener Straße und Kastanienallee erwartet das Unternehmen nicht. Grund: Der Generalübernehmer für das Bauvorhaben in der Gothaer Straße ist auch im Rahmen der Baumaßnahme auf dem Gut Hellersdorf tätig. „Hier gibt es die Möglichkeit des direkten Austauschs, sofern Anpassungen der Baustellenlogistik notwendig werden sollten“, erklärte Anja Libramm auf Nachfrage der Berliner Woche. Weil die Fertigstellung der Baufelder 3 und 4 auf dem Gut Hellersdorf im Mai dieses Jahres geplant ist, sei in diesem Bereich keine zusätzliche Belastung der aktuellen Situation durch Baustellenverkehre zu erwarten. Die Hauptzufahrt zur Baustelle erfolge zudem aus einer anderen Richtung.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 155× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 113× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen