Antirassistische Bildung an Schulen stärken

Im Bezirk startete Mitte April das Projekt „aras* - Politische Bildung an Schulen“.

Gefördert durch das Bezirksamt soll der Verein Offensiv‘91 bis Ende 2019 die „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ bei der Umsetzung von rassismuskritischer und menschenrechtsorientierter Bildungsarbeit unterstützen.

aras* steht für antirassistische Bildung an Schulen. Das * symbolisiert die Vielfältigkeit der Angebote und Zielgruppen: ob Projekttage, Workshops, Aktionen, Beratungen, Ausflüge, Vernetzung usw. für Schüler, Lehrer und Sozialarbeiter. In erster Linie richtet sich aras* an Schulen, die den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ tragen, Anliegen von anderen Schulen werden selbstverständlich ebenfalls unterstützt.

aras* ist Teil des bezirklichen Zentrums für Demokratie. Dazu Birgit Hannemann, Geschäftsführerin des Trägervereins Offensiv‘91: „Ich freue mich, dass wir als Verein die Möglichkeit erhalten, unseren Fachbereich Politische Bildung zu erweitern. In Zeiten von zunehmender Polarisierung in der Gesellschaft ist es uns wichtig, schon frühzeitig in den Schulen ein klares Zeichen für Menschenrechte und Diversität zu setzen.“

Alle Angebote von aras* sind kostenfrei. In diesen Wochen stellt sich das Projekt an den verschiedenen Schulen vor, um die Bedarfe zu ermitteln. Bisherige Angebote sind unter www.zentrum-für-demokratie.de/index.php/aras-home abzurufen. Weitere Informationen unter aras@offensiv91.de, 65 48 72 93.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen