Falschparker behindern Rettungseinsätze der Feuerwehr

In der Ekkehardstraße wurde ein falsch geparkter Mietwagen abgeschleppt.
5Bilder
  • In der Ekkehardstraße wurde ein falsch geparkter Mietwagen abgeschleppt.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Treptow-Köpenick. In den engen Wohnstraßen des Bezirks hat die Feuerwehr immer öfter Probleme, durch die schmalen Gassen parkender Fahrzeuge zum Einsatzort zu kommen. Am 25. April probten Berliner Feuerwehr und Ordnungsamt gemeinsam den Ernstfall.

Stellen Sie sich vor, in Ihrer Nachbarschaft bricht ein Brand aus. Die Flammen schlagen bereits im dritten Stock aus dem Fenster, die Nachbarn stehen schreiend und winkend auf dem Balkon. Bereits fünf Minuten, nachdem Sie die Feuerwehr alarmiert haben, biegen die roten Fahrzeuge der Wache Treptow um die Ecke. Aber: 30 Meter vor dem Balkon mit den Hilfebedürftigen kommt die rettende Drehleiter nicht weiter, da dort ein Auto direkt an der Einmündung zur Nebenstraße steht.

„Fast jeden Tag melden Kollegen, dass sie auf der Fahrt zur Einsatzstelle Probleme mit falsch geparkten Fahrzeugen hatten. Da kommt bei 1800 Alarmen im Monat eine ganze Reihe von Einsatzgefährdungen zusammen“, berichtet Ralf Schauffert, der Leiter der Berufsfeuerwache Treptow.

Für die Demonstration der realen Einsatzbedingungen schickt der Wehrleiter die Drehleiter und dazu ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Altglienicke auf Tour. Erste Station beim Sondereinsatz gegen Falschparker sind die engen Nebenstraßen in Baumschulenweg. Gegen 19.42 Uhr erreicht der Löschzug die Ekkehardstraße. An der Ecke zur Klappstraße ist Schluss. Hier hat ein Fahrer seinen Leihwagen mit Münchner Kennzeichen direkt in die Einmündung gestellt. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamts informiert den Abschleppdienst, der nimmt den Falschparker auf den Haken. Den Fahrzeugmieter erwarten neben dem Bußgeld nun noch Abschleppkosten von 146 Euro.

Dann geht es weiter. In der Behringstraße stoppt der weiße Lieferwagen eines Paketdiensts gegen 20.24 Uhr die Feuerwehrfahrzeuge. Erst nach einigen Minuten kommt der brummige Fahrer und verlässt seinen unzulässigen Abstellplatz. Hier demonstrieren die Freiwilligen aus Altglienicke, wie schwer eng geparkte Autos ihre Arbeit machen. Das Feuerwehrfahrzeug kommt zwar durch, es gelingt aber nicht, die Arbeitsgeräte herauszuholen. „Werkzeuge und auch die hydraulischen Rettungsgeräte könnten hier nicht eingesetzt werden“, sagt Wehrleiter Schauffert.

Ortswechsel. Gegen 20.54 Uhr kommen Ordnungsamt und Feuerwehr in der Reinbeckstraße in Oberschöneweide an. Die führt direkt auf das Firmengelände des früheren Transformatorenwerks, das Werktor ist verschlossen. Vor der Mauer zum Firmengrundstück parken mehrere Pkw. Das ist derzeit noch zulässig. Weil diese aber das Rangieren oder Wenden der Feuerwehrautos unmöglich machen, soll die Parkmöglichkeit abgeschafft werden. Wie eine Mitarbeiterin der bezirklichen Verkehrsbehörde noch vor Ort versichert, ist die entsprechende Anordnung bereits auf dem Dienstweg.

Den letzten Versuch, mit dem Löschzug durch ein abendliches Wohngebiet zu kommen, macht die Feuerwehr gegen 21.24 Uhr in der Nieberstraße in Johannisthal. Hier parken die Anwohner zu beiden Seiten der Fahrbahn, obwohl dabei die geforderten drei Meter nicht mehr frei bleiben. Ein Anwohner hat seinen weißen Mini direkt an die Einmündung zur Nebenstraße gestellt. Als er die Feuerwehr bemerkt, kommt er reumütig aus der Wohnung und parkt um. Ein Ticket vom Ordnungsamt ist ihm trotzdem sicher.

Zum Glück war dieser abendliche Einsatz kein Ernstfall, sonst wären die Retter nicht auf kürzestem Weg zu den drei Einsatzstellen gekommen. „Das könnte für hilfebedürftige Menschen dann lebensgefährlich werden. Wir konnten zeigen, dass Falschparker durch ihre ordnungswidrig abgestellten Fahrzeuge die schnelle Hilfe behindern. Auch deren Leben könnte durch blockierte Rettungswege in Gefahr geraten“, sieht der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Michael Grunst (Die Linke) sein Fazit. RD

https://youtu.be/2A1vssJOTRQ.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

KulturAnzeige
SILLY und Gäste treten am Sonnabend an der Leesenbrücker Schleuse auf.
2 Bilder

Willkommen auf der Kulturinsel
Inselleuchten vom 8. bis 10. Juli 2022

Vom 8. bis 10. Juli 2022 findet zum 18. Mal das Inselleuchten statt – eines der beliebtesten und schönsten Festivals in der Region. An drei Abenden wird die Insel an der Leesenbrücker Schleuse wieder zur Kulturinsel der besonderen Art. Vielseitig, romantisch, überraschend und verführerisch. Freitag, Sonnabend und Sonntag kann man sich über eine romantische Lichtinszenierung, auf dem Wasser treibende Monde, tanzende Waldfeen, amüsante Stelzenläufer und viel schöne Musik freuen. Am Auftaktabend,...

  • Umland Nord
  • 30.06.22
  • 364× gelesen
BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 134× gelesen
  • 2
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 178× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 431× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 293× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 252× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 62× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.