Anzeige

Raser landet im Krankenhaus
Polizei verfolgte ihn fast durch den ganzen Bezirk

Was ein Autofahrer am Abend des 10. September abgeliefert hat, erinnert an einen Actionfilm.

Beim Versuch, einen verdächtigen Audi gegen 21.30 Uhr in der Straße An der Wuhlheide zu kontrollieren, entwischte der Fahrer. Er hatte die Anhaltezeichen der Beamten ignoriert und war mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Spindlersfeld weitergefahren. Dabei beging er gleich mehrere Verkehrsverstöße, raste über rote Ampeln.

Da das Fahrzeug den Beamten bereits wenige Tage vorher bei einer Kontrolle in Johannisthal entwischt war, forderten sie einen Polizeihubschrauber an, der die Verfolgung aus der Luft koordinierte. Im Bereich Wendenschloßstraße/Dregerhoffstraße stieß der Flüchtende mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, außerdem rammte er vier geparkte Autos. Obwohl das Fluchtfahrzeug die hinteren Reifen verloren hatte, ging es von hier auf Felgen wieder zurück zur Straße An der Wuhlheide. Hier verlor der rabiate Fahrer die Kontrolle über den Wagen und rammte eine Laterne. Der 28-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Im Auto, einem Mietwagen, fanden die Beamten Drogen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt