Senat sieht keinen Bedarf
Tram-Lückenschluss zwischen FEZ Wuhlheide und Ostkreuz kommt nicht

Zu einem Straßenbahn-Lückenschluss entlang der Straße An der Wuhlheide und der Rummelsburger Landstraße wird es nicht kommen. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) sieht dafür keine Notwendigkeit.

„In dem betreffenden Korridor bestehen mit der S-Bahnverbindung zum Bahnhof Ostkreuz sowie parallel verlaufender Straßenbahnverbindungen, beispielsweise in der Wilhelminenhofstraße sowie der Ehrlichstraße, leistungsfähige Alternativangebote“, teilte Staatssekretär Ingmar Streese mit. „Unter diesem Blickwinkel sowie in Anbetracht des zu erwartenden vergleichsweise geringen Nachfragepotenzials ist die benannte Straßenbahnnetzerweiterung auf absehbare Zeit nicht zu rechtfertigen“, erklärte er in einem Schreiben an das Bezirksamt, das Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) den Bezirksverordneten vorlegte.

Leichtere Anfahrt zu Veranstaltungen

Für die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken dürfte diese Antwort eine Enttäuschung sein. Die Parteien hatten sich Ende 2019 zusammengetan, um in einem gemeinsamen Antrag den Lückenschluss zwischen Weiskopffstraße und Treskowallee zu fordern. Sie versprechen sich von der schnelleren Verbindung zwischen dem FEZ in der Wuhlheide und dem Regionalbahnhof Ostkreuz einen besseren Anschluss von Köpenick und Schöneweide, des ehemaligen Rundfunkgeländes in der Nalepastraße sowie des gesamten Köpenicker Straßenbahnnetzes. Zugleich begründeten sie ihre Idee mit den zahlreichen Veranstaltungen im FEZ, in der Parkbühne Wuhlheide sowie im Stadion An der Alten Försterei, wobei die Straßenbahn die An- und Abreise erleichtern würde. Im Juni 2020 wurde der Antrag ohne Änderungen in der BVV beschlossen, woraufhin sich der Bezirk an die SenUVK wandte.

Staatssekretär Streese erläuterte, dass der vorgeschlagene Lückenschluss bei der Erarbeitung des jüngsten ÖPNV-Bedarfsplans geprüft worden sei. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen seien jedoch gegenwärtig andere Maßnahmen für das Erreichen der verkehrspolitischen Ziele des Landes Berlin zu priorisieren, lautete das Fazit.

Ganz vom Tisch ist das Thema damit aber nicht, denn 2023 soll der Bedarfsplan aktualisiert werden. „Selbstverständlich wird in diesem Zusammenhang auch der Bedarf der benannten Straßenbahnnetzerweiterung nochmals überprüft werden“, so Streese.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 62× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 64× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 546× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen