Anzeige

Randale am Gleisdreieck

Kreuzberg. Wegen mehrerer randalierender Personen wurde die Polizei am 23. August gegen 2.10 Uhr zum Park am Gleisdreieck gerufen. Dort wurden die Beamten von einer etwa 30-köpfigen Gruppe zunächst beleidigt. Einer anschließenden Personalienfeststellung wollte sich ein 17-Jähriger entziehen und flüchtete. Ein Polizist verfolgte ihn, wobei der Jugendliche mehrfach versuchte, ihn zu schlagen und zu treten. Dabei stürzten beide und der Beamte wurde verletzt. Bei dem 17-Jährigen fanden sich Cannabis und entsprechende Utensilien. Außerdem gab ein Security-Mitarbeiter an, dass er und andere Personen vor dem Eintreffen der Polizei auf seinem Dienstfahrzeug herumgesprungen seien und zuvor Glasflaschen zertrümmert hätten. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt