„Der Tod ist gutmütig“: „Eurydike“ im Theaterforum Kreuzberg

Orpheus und Eurydike. Ihre Liebe ist allerdings nur von kurzer Dauer.
2Bilder
  • Orpheus und Eurydike. Ihre Liebe ist allerdings nur von kurzer Dauer.
  • Foto: Manfred Eulenbruch
  • hochgeladen von Thomas Frey

Kreuzberg. Die griechische Mythologie bietet Stoff für viele Adaptionen auch im zeitgenössischen Theater. Das gilt auch für die Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike, die der französische Dramatiker Jean Anouilh bereits vor 75 Jahren auf seine Weise interpretiert hat.

Anouilhs „Eurydike“ hat das Theaterforum Kreuzberg als Jubiläumsinszenierung anlässlich seines 30. Geburtstags neu auf die Bühne gebracht. Im Haus in der Eisenbahnstraße 21 erlebt das Stück seine erste Berliner Wiederaufführung seit 1947. Das Theaterforum bleibt dabei seiner seit einigen Jahren von der künstlerischen Leiterin Anemone Poland eingeschlagenen Linie treu. Nämlich vergessenen oder zu Unrecht selten gespielten Werken der klassischen Moderne ein Forum zu geben.

Das gelingt auch mit Eurydike und es braucht wenig um die mehr als sieben Jahrzehnte alte Vorlage in die aktuelle Jetztzeit zu verfrachten. Außer, dass als Zahlungsmittel der Euro genannt wird und am Ende manche Anklänge über das heutige Management- und Finanzmarktsystem zu vernehmen sind.

Für die Handlung ist das aber eher unwichtig. In ihrem Mittelpunkt steht wie der Titel schon sagt, Eurydike, jene sagenhafte antike Frauengestalt, der Orpheus nach ihrem Ableben ins Reich der Toten folgt. Bei Anouilh ist Eurydike Mitglied einer drittklassigen Schauspieltruppe mit der sie durch die französische Provinz tingelt. Selbsternannter Star des Ensembles ist ihre Mutter, die die alternde Diva gibt. Orpheus schlägt sich wiederum, begleitet von seinem großmäuligen Vater als Straßenmusikant durchs Leben. Er betört Eurydike nicht wie in der klassischen Vorlage durch seinen Gesang, sondern mit der Geige.

Zwischen beiden entwickelt sich schnell eine heftige Liebesgeschichte. Sie verlassen ihr bisheriges Dasein und finden Unterschlupf in einem billigen Hotel. Während Orpheus sich ganz auf das neue Glück einlässt, ist Eurydike von Zweifeln geplagt. Sie ahnt und erfährt es bald, dass sich die Vergangenheit nicht einfach abschütteln lässt. Damit konfrontiert entschließt sie sich zur erneuten Flucht, die durch einen Autounfall tödlich endet.

Spätestens hier wird klar, warum das Stück Eurydike und nicht Orpheus heißt. Denn Anouilh hat die Frau als Handelnde und den Mann eher als passiven Begleiter gezeichnet. Sie hinterfragt die Situation und traut der vermeintlichen Idylle nicht. Er sieht alle Brücken abgebrochen und hat sich ganz auf eine blühende Zukunft eingestellt. Umso größer ist seine Trauer nach dem Ableben der Geliebten und der Schock, als der Anlass für ihr Verschwinden bekannt wird.

Aber es gibt noch eine zweite Chance. Dafür sorgt Freund Hein, der zunächst ominöse Begleiter auch schon vorangegangener Szenen, hinter dem sich der Tod verbirgt. Hein verspricht Orpheus die Rückkehr von Eurydike ins Leben, der Geliebte darf ihr aber bis zum Morgengrauen nicht ins Gesicht schauen. Sein Schmerz hätte ihn gerührt, begründet der Bote ins Jenseits seine Großzügigkeit. „Der Tod ist gutmütig.“

Die Prüfung markiert natürlich den Showdown. Mit einem Ausgang, der Kennern der griechischen Mythologie bekannt ist, bei dem aber hier noch einige weitere Wendungen eingebaut werden. Es geht um gegenseitiges Vertrauen, den Umgang mit dem bisherigen Leben, der Frage, ob es eine völlig erfüllte Liebe im Diesseits geben kann. Und als eine Art Chor spielen auch die meisten bisherigen Begleiter des Paars eine Rolle.

Anouilhs Bearbeitung und was das Theaterforum daraus gemacht hat zeigt, dass Themen der griechischen Tragödie bis heute ihren aktuellen Bezug haben. Unterstrichen wird das auch durch die Leidenschaft, mit der das 13-köpfige Ensemble agiert. Das gilt für Alex Anasuya als emotionale Eurydike und Thilo Herrmann, der den Orpheus verkörpert ebenso, wie für die meisten Nebenrollen. Etwa Inga Pabst, die ihre Auftritte als abgetackelte Schauspielerin und Mutter der Titelheldin zelebriert. Oder für Philipp-Manuel Bodner, der den Todesboten verkörpert.

Die Inszenierung steht gleichzeitig für das Engagement eines Theaters, das, wie viele andere kleine Spielstätten in Berlin keine staatliche Förderung bekommt. Es überlebt mit Hilfe von Gönnern, bei Eurydike etwa der Heinz- und Heide Dürr-Stiftung und der GLS Treuhand, durch eigene Selbstausbeutung und natürlich dem Erfolg jeder neuen Aufführung. Und das inzwischen seit 30 Jahren.

Eurydike wird bis zum 22. November, jeweils Freitag bis Sonntag um 20 Uhr aufgeführt. Die Karten kosten 18, ermäßigt zehn Euro, Tickets gibt es unter  70 07 17 10 sowie über die Website www.tfk-berlin.de. tf

Orpheus und Eurydike. Ihre Liebe ist allerdings nur von kurzer Dauer.
Hilfe von Freund Hein. Der Tod (links) verspricht dem verzweifelten Orpheus (rechts), er werde die Geliebte zurück ins Leben holen.
Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Damit auch Sie ausgeruht aufwachen, ist ein auf Sie individuell angepasstes Bett samt Lattenrost, Matratze und Bettgestell notwendig.
3 Bilder

Volkskrankheit Rückenschmerzen
Häufig sind schlechte Matratzen die Ursache

Laut einer Auswertung von Statista aus dem Jahr 2017 klagt beinahe jeder dritte Erwachsene öfter oder ständig über Rückenbeschwerden. Vor allem viele Berufsfelder führen zu Überlastungen und Fehlstellungen. Nicht selten ist jedoch einfach eine schlechte Schlafstätte die Ursache für die häufigen Schmerzen. Die Lösung bietet daher oftmals der Kauf eines neuen Bettes. Betten wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt Es kommt nicht oft im Leben vor, dass wir über die Anschaffung einer neuen...

  • Lankwitz
  • 27.10.20
  • 108× gelesen
WirtschaftAnzeige
Vertrauen Sie auf Qualität und Kompetenz für Ihre persönliche Sicherheit!
2 Bilder

RWT-Bauunternehmung GmbH
Für Ihre Sicherheit!

Sie wollen Ihren Privatbesitz oder Ihr Firmengebäude sichern und schützen? Wir sind ihr Ansprechpartner für Privat- oder Geschäftskunden: "... für mehr Sicherheit!" Zu Neubau, Nachrüstung, Austausch und Wartung sind wir ihr Fachbetrieb zu mechanischer und elektronischer Sicherheitstechnik in den Bereichen aufgesetzte Sicherungsmechanik nach DIN 18104 Teil 1 oder verdeckte Sicherungsmechanik nach DIN 18104 Teil 2, neueste Alarmmeldetechnik und Video-Überwachung zum Nachrüsten, Austausch oder...

  • Grünau
  • 28.10.20
  • 42× gelesen
WirtschaftAnzeige
Sofern Sie beabsichtigen, Ihr Gebäude sicherheitstechnisch aufzurüsten, setzen auch Sie auf erfahrene Spezialisten wie uns, damit Sie sich in Ihrem Gebäude sicher und geborgen fühlen.
5 Bilder

Rehbein – Ihr Spezialist für Sicherheitstechnik – seit 1890 in Berlin
Einbrechern keine Chance geben

Es hat seine Gründe, weshalb das Bundeskriminalamt und der Verfassungsschutz die Firma Rehbein Sicherheitstechnik in Berlin mit der Installation mechanischer Schließanlagen bzw. mit der Anfertigung von Tresorschlüsseln beauftragt haben und auch das LKA Berlin die Firma Rehbein seit vielen Jahren kontinuierlich auf ihrer Empfehlungsliste als Einbruchsberatungsstelle führt. Sofern Sie beabsichtigen, Ihr Gebäude sicherheitstechnisch aufzurüsten, setzen auch Sie auf erfahrene Spezialisten wie...

  • Moabit
  • 28.10.20
  • 98× gelesen
WirtschaftAnzeige
Seit über 50 Jahren ist das Charlottenburger Unternehmen im Einsatz und schützt vor Einbruch.
Video 5 Bilder

Werner Sicherheitstechnik
So schützen Sie sich vor einem Einbruch

Ganz egal, ob Sie im 4. Stock eines Mehrfamilienhauses wohnen oder im Einfamilienhaus mit Garten. Einbrecher suchen zuallererst den geringsten Widerstand. Ungeschützte Türen und Fenster öffnen selbst Gelegenheitseinbrecher innerhalb von Sekunden. Mechanische Sicherheitstechnik, wie Zusatzschlösser und Riegel, ist die Basis für effektiven Einbruchschutz und verhindert, dass Unbefugte in Ihr Zuhause eindringen können. Individuelle Beratung für passende Lösungen Die Fachleute der Werner...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.10.20
  • 102× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von decker optic freut sich auf Sie.

decker optic
Erweiterte Hygienestandards

Mit unserem bisherigen Hygienekonzept sind wir gut durch das Jahr gekommen. Trotz häufiger Kundenkontakte ist keiner unserer Mitarbeiter erkrankt und unsere Kunden konnten sich stets sicher bei uns fühlen. Damit das auch in der kühleren Jahreszeit, in der Lüften nicht mehr im erforderlichen Umfang möglich ist, so bleibt, haben wir unsere Hygienestandards erweitert. Der erste Schritt war die Anschaffung von Luftmessgeräten, mit deren Hilfe wir den CO₂-Gehalt der Luft messen können, um zu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.10.20
  • 52× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Jetzt mitmachen
Online-Coronastudie zu sozialem Zusammenhalt und psychischem Wohlbefinden

Werden Sie Teilnehmer*in an einer spannenden Studie und helfen Sie mit, zu verstehen welche Auswirkungen die Corona-Krise auf Wohlbefinden, Stress und sozialen Zusammenhalt hat! Wir Berliner Forschungseinrichtungen (Max-Planck-Gesellschaft, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin) wollen in Zukunft besser planen können, wer welche Form der psychologischen Unterstützung in so einer schweren Zeit benötigt. Dazu führen wir eine Online-Studie durch, bei der wir Sie...

  • Charlottenburg
  • 20.10.20
  • 331× gelesen
WirtschaftAnzeige
Dr. Jun-Sik Kim eröffnet seine Dermatologische Privatpraxis.

Dermatologische Privatpraxis Dr. med. Jun-Sik Kim
Neueröffnung in Hermsdorf

Am 2. November 2020 eröffnet Dr. Jun-Sik Kim seine Dermatologische Privatpraxis für Privatpatienten und Selbstzahler in Hermsdorf. Der erfahrene Facharzt für Haut-, Schleim- und Geschlechtskrankheiten verfügt über eine 30-jährige Berufserfahrung mit Stationen in Bad Oeynhausen, Shanghai und Korea sowie in den USA und Dubai. Zu seinem umfangreichen Leistungsspektrum zählen unter anderem die dermatologische Chirurgie zur Vorsorge und Behandlung von Hautkrebspatienten, die Laser-Chirurgie,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.10.20
  • 59× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen