Wenn es Salat in Teigtaschen gibt, kochen Kinder mit Ehrenamtlern

Peter Schott hilft den kleinen Köchen bei der Zubereitung der Gerichte.
5Bilder
  • Peter Schott hilft den kleinen Köchen bei der Zubereitung der Gerichte.
  • Foto: Berit Müller
  • hochgeladen von Berit Müller

Lichtenberg. Die Projekttage an der Grundschule im Gutspark sind bei den Kindern besonders beliebt – weil dann Ausflüge und kleine Abenteuer den Unterrichtsalltag würzen. Für die Erstklässler ging’s in diesem Jahr unter anderem in die Schulküche, wo sie schnippeln und brutzeln durften wie die Großen.

Dieser Kaiserschmarrn duftet einfach zu köstlich, Lena kann nicht widerstehen. Geschickt fischt sie ein Eierkuchen-Bröckchen aus der Pfanne und lässt es rasch im Mund verschwinden. „Hmm, lecker!“ Die Kleine strahlt, schon liebäugelt sie mit einem zweiten Happen – obwohl die Süßspeise noch ohne Puderzucker, also nicht ganz fertig ist. Gegenüber vom Herd stapeln sich aber schon die ersten gefüllten Teigtaschen auf der Tischplatte. „Was is’n da drin?“, neugierig schiebt sich Fritz zwischen seine Mitschüler, die gerade eifrig Teig kneten, platt rollen und möglichst gleichmäßige Vierecke daraus ritzen. „Na Bouletten“, antwortet Johann und deutet auf eine Riege winziger Hackfleischbällchen, denen der Teigmantel noch fehlt. „Wir machen auch noch andere, in die kommt Salat“, erklärt der Sechsjährige, womit er die vegetarische Variante meint: gefüllt mit Quark und frischen bunten Paprikaschnitzeln. Zeit für ein dickes Lob vom Küchenmeister. „Prima habt ihr das gemacht“, sagt Gerhard Weber, türmt Teigtaschen auf einen Teller und marschiert von seinen kleinen Helfern umringt zum Herd. Dort plumpst die erste Portion Nudelpäckchen ins siedende Wasser.

Gerhard Weber zählt zum ehrenamtlichen Köche-Team, das an diesem verregneten Vormittag die Grundschule im Gutspark in der Josef-Orlopp-Straße besucht hat, um mit der 1b ein leckeres Mittagsmenü zuzubereiten. Auf dem Speiseplan: Obstsalat, Beerengrütze mit Vanillecreme, Teigtaschen plus Tomaten-Basilikum-Soße, Kaiserschmarrn. Das gemeinsame Kochen ist Teil des Schulprojekts „Unsere Welt“. Zwei Wochen lang haben sich die Kinder mit dem Thema beschäftigt – und zwar nicht bloß im Unterricht. „Wir haben eine Führung im Tierpark mitgemacht, die Gärten der Welt besucht und in der Bibliothek gestöbert“, erzählt Klassenleiterin Beate Schubart. In der Schulküche geht’s nach den Tieren, Pflanzen und Büchern nun ums Essen in anderen Ländern. Dabei kommt es nicht auf besonders exotische Rezepte an. „Es muss den Kindern ja auch schmecken“, sagt die Lehrerin. Der Kaiserschmarrn aus Österreich ist da eine sichere Nummer, ebenso das Nudelgericht. Denn ob sie Pelmeni, Ravioli, Dumplings, Wan Tan oder Maultaschen heißen – gefüllte Teigpäckchen gibt’s fast überall auf der Welt. Aufgabe also erfüllt.

Für den Kontakt zu den ehrenamtlichen Köchen sorgte Lehrerin Katja Holländer, sie suchte im Internet nach Helfern für die Projekttage und stieß auf den Verein der Köche der Hauptstadt. In dem engagieren sich Gerhard Weber und Harald Fiedler, beide pensionierte Küchenmeister. Die Senioren ließen sich nicht lange bitten, holten noch zwei Kollegen ins Boot und tüftelten das Menü aus. An vier Vormittagen waren die Hauptstadtköche dann Ende Mai in der Josef-Orlopp-Straße zu Gast, um allen Erstklässlern ein unvergessliches Kocherlebnis zu bereiten. Gerhard Weber, selbst vierfacher Opa, will die Stunden mit den Kindern nicht missen. „Der schönste Dank sind die frohen kleinen Gesichter, und wenn’s ihnen am Ende auch noch schmeckt, bin ich richtig glücklich.“

Daran lässt die 1b keinerlei Zweifel. Im Nu sind sämtliche Teigtaschen und Berge von Beerengrütze verputzt, manch kleiner Feinschmecker holt dreimal Nachschlag. Lena und Zwillingsschwester Lara wünschen sich nun, dass auch zu Hause öfter mal Kaiserschmarrn auf den Tisch kommt. bm

Schulen, die die ehrenamtlichen Köche einladen wollen, erhalten Infos unter www.hauptstadtköche.de.
Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Für Sie im Einsatz: das Team von "Die Steinpfleger TJ".
8 Bilder

Die Steinpfleger TJ
Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz

Die Steine sind grün, dreckig, rutschig, voller Moos und Unkraut? Weder Hochdruckreiniger noch chemische Mittel haben Ihnen bislang weitergeholfen? Dieses Problem wurde bereits bei über 20 000 Kunden bundesweit gelöst! Abhilfe schafft hier das System DIE STEINPFLEGER®! Jetzt auch neu für den Nordosten der Hauptstadt bietet Tobias Jaensch, Betriebsleiter der Steinpfleger Team Berlin Ost, die Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz an. "Wir haben uns darauf spezialisiert,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.05.22
  • 62× gelesen
WirtschaftAnzeige
3 Bilder

Optik an der Zeile
UV-Schutz – auch für Kinderaugen wichtig

Mit einer Sonnenbrille sieht man natürlich viel lässiger aus. Aber braucht man sie wirklich? „Natürlich“, heißt es bei Optik an der Zeile. So manchen Sonnenbrand hat wohl jeder schon kassiert. Genauso gefährlich ist ultraviolettes Licht, auch für die Augen. Wir sprachen mit Andreas Kleinkamp von Optik an der Zeile. Warum müssen wir auch unsere Augen vor der Sonne schützen? Andreas Kleinkamp: Trifft starkes Sonnenlicht ungeschützt auf die Augen, beeinträchtigt es die Sehkraft. Ein unzureichender...

  • Märkisches Viertel
  • 25.05.22
  • 289× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Kardiopulmonare Reanimation
So leisten Sie Erste Hilfe

Stellen Sie sich vor, in Ihrem Familien- oder Freundeskreis bricht jemand bewusstlos zusammen. Möchten Sie in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten? Der plötzliche Herztod ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich sterben circa 90.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Häufig trauen sich Ersthelfer nicht, eine Wiederbelebung zu beginnen oder starten zu spät mit der Reanimation. Dr. Esmaili möchte Ihnen die Selbstsicherheit geben, mit dieser lebensrettenden Maßnahme...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 30× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Was ist ein Leistenbruch?

Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen keine Knochen, es kommt zu einer Lücke in der Bauchwand, durch die sich innere Organe und Bauchfell sackartig nach außen wölben. Männer sind häufiger betroffen, da bei ihnen der Leistenkanal weiter ist. Die Leistenhernie ist mit Abstand die häufigste Form einer Hernie, weitere sind Narbenbruch, Nabelbruch,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 44× gelesen
WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 195× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 165× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Die Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich viele...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 253× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.