Neues Jahr, neuer Stadtrat
CDU-Mann Martin Schaefer wird Mitglied des Bezirksamtes Lichtenberg

Das neue Jahr bringt auch gleich ein neues Gesicht im Bezirksamt Lichtenberg. Martin Schaefer, bislang Mitglied der CDU-Fraktion in der Bezirkverordnetenversammlung, wird Anfang Februar Stadtrat.

Nicht immer sind es Rücktritte oder Rauswürfe, die in der Politik einen Personalwechsel mitten in der Legislaturperiode zur Folge haben. Manchmal ist der Grund ganz undramatisch: Weil sich der langjährige Lichtenberger Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) Ende Januar in den Ruhestand verabschiedet, haben die Bezirksverordneten noch vor dem Jahreswechsel einen Nachfolger gewählt. In ihrer letzten Tagung 2019 einigten sie sich auf Martin Schaefer als Stadtrat in spe. Das BVV-Mitglied der Union übernimmt am 1. Februar Wilfried Nünthels Amt und damit die Leitung der Ressorts Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr.

Martin Schaefer wurde 1974 in Gütersloh geboren, er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. In Hamburg und Elstal bei Berlin hat er Theologie studiert und wirkt als Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Deutschland. Schaefer ist Gründer und bis zur Amtsübernahme Geschäftsführer der gemeinnützigen blu:boks GmbH, die in Fennpfuhl ansässig ist und sich dort um benachteiligte Kinder und Jugendliche kümmert.

Noch ein Wechsel steht 2020 bevor

Während Wilfried Nünthel vor seinem Antritt als Lichtenberger Sozialdezernent im Jahr 2000 schon bei den Nachbarn in Marzahn-Hellersdorf einen Stadtratsposten inne hatte, bekleidet Martin Schaefer zum ersten Mal ein solches Amt. Aber er sitzt seit 2016 in der Bezirksverordntenversammlung, nicht nur als Fraktionsmitglied, sondern auch als Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Soziales. Außerdem engagierte er sich in den Ausschüssen für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz, Integration sowie Jugendhilfe.

Schaefer wird indes nicht der einzige Neuzugang des Jahres im Lichtenberger Bezirksamtskollegium bleiben. Birgit Monteiro (SPD), Stadträtin für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Arbeit und Soziales, hat angekündigt, dass sie Ende März ihr Amt niederlegen will. Wer ihr Nachfolger werden soll, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.