Zwischenbilanz und Ausblick

Die Lichtenberger Linksfraktion hat sich Mitte Januar zur Jahresauftakt-Klausur zusammengefunden. Dabei haben die Mitglieder ihre Halbzeitbilanz gezogen und Schwerpunkte der Arbeit für die restliche Legislaturperiode festgelegt.

Ergebnis: Für die Zukunft planen die Linken eine neue Veranstaltungsreihe mit kiezbezogenen Themen, um den Bürgerdialog zu intensivieren. Die erste Veranstaltung soll am 1. April stattfinden und sich mit der Gestaltung des Zentrums von Nord-Hohenschönhausen beschäftigen. Außerdem will die Fraktion ihre Pläne für ein Kulturhaus in Hohenschönhausen vorstellen und sich mit interessierten Anwohnern darüber austauschen.

Ebenfalls auf der Agenda: Noch in dieser Wahlperiode Pläne für die Bebauung der alten Arbeiterwohnheime an der Gehrenseestraße voranzutreiben, ein zweites Familienbüro in Lichtenberg einzurichten und einen Standort für ein Multifunktionsbad zu bestimmen beziehungsweise dessen Finanzierung beim Senat anzumelden. Auch der Bau der Kinderplansche in Hohenschönhausen ist noch für dieses Jahr avisiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen