Mit Engagement und Entdeckergeist
Der Podcast „Denk mal an den Osten“ erzählt und zeigt Wissenswertes über den Bezirk

Heike Schlasse, Geschäftsführerin des Vereins "Denk mal an Berlin", vor dem Schloss Biesdorf, das im Podcast des Vereins über den Bezirk neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten erwähnt wird.
2Bilder
  • Heike Schlasse, Geschäftsführerin des Vereins "Denk mal an Berlin", vor dem Schloss Biesdorf, das im Podcast des Vereins über den Bezirk neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten erwähnt wird.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Wussten Sie, dass Marzahn-Hellersdorf über das größte zusammenhängende Gebiet von Ein- und Zwei-Familien-Häusern in Deutschland verfügt und das Wuhletal die längste Grünfläche der Hauptstadt ist? Oder dass es die 5. Stoßarmee von Nikolai Bersarin, Berlins erster sowjetischer Stadtkommandant, die erste war, die am 21. April 1945 bei Marzahn ins Berliner Stadtgebiet vorrückte?

Heike Schlasse war all dies nicht bekannt. „Ich wusste so vieles nicht, muss ich zugegeben“, sagt die Geschäftsführerin von „Denk mal an Berlin“. Der Charlottenburger Verein will das Bewusstsein der Berliner für die Denkmalpflege fördern. Im Frühjahr war ein Rundgang durch Marzahn-Hellersdorf mit Restauratoren und Architekten geplant. Eric Keller (19) aus Hellersdorf, der beim Verein seinen Bundesfreiwilligendienst absolvierte, sollte die Führung konzipieren. Doch dann kam Corona, der Lockdown und die Absage aller Veranstaltungen. Was konnte man den knapp 350 Vereinsmitgliedern alternativ anbieten? Da hatte der 19-Jährige die Idee, einen Podcast über seinen Heimatbezirk zu erstellen. Heike Schlasse unterstützte ihn und betreute das Projekt über mehrere Monate redaktionell. Am 17. Juli dieses Jahres veröffentlichte der Verein schließlich die drei Folgen auf YouTube.

Der Podcast mit dem an den Verein angelehnten Namen „Denk mal an den Osten“ besteht aus den Teilen „Alt-Marzahn“, „Wissenswertes über Marzahn“ und „Die alten Dorfkerne“. Jeder Teil für sich hat eine Länge von rund vier Minuten. Dafür hat der 19-Jährige, der im August eine Ausbildung im Handel begonnen hat, Spaziergänge durch den Bezirk unternommen. Erwähnung finden zum Beispiel die Bockwindmühle, das Schloss Biesdorf und der Tierhof Alt-Marzahn. Für Sprachaufnahmen hatte er einen Audiorecorder dabei, mit dem Handy knipste er zahlreiche Fotos, die den Podcast begleiten. Bild und Ton wurden anschließend mit einer Software zusammengefügt. Recherchiert wurde im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, das für das Projekt auch einige historische Aufnahmen und Postkarten zur Verfügung stellte, sowie im Internet und in der Fachliteratur. Heike Schlasse, die sich selbst als „bekennenden Hörspielfan“ bezeichnet, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

„Eric hat da sehr viel Engagement und auch Entdeckergeist hineingesteckt“, sagt sie. Wichtig sei auch die „erfrischende, persönliche Art“ des Podcasts, fern jeglichen Wissenschaftsjargons. So erzählt Eric Keller an einer Stelle beispielsweise über die Gärten der Welt: „Als ich noch kleiner war, waren die Besuche dort immer unglaublich toll und aufregend. Und auch heute besuche ich die Parkanlage mit ihren vielen Gärten aus verschiedenen Ländern und Kulturen sehr gerne.“

Außerdem kommt Eric Keller im Podcast auch auf das Image des Bezirks zu sprechen: „Für viele ist das, was Marzahn ausmacht, die Großsiedlung. Dabei hat mein Bezirk so viel mehr zu bieten als die vielen Plattenbauten, die sich großflächig über das Gebiet von Marzahn-Hellersdorf erstrecken. Den Platten – und somit dem Bezirk – haftet auch teils ein deutlich schlechterer Ruf an, als sie es verdienen. So verzeichnete man 2018 eine der niedrigsten Kriminalitätsraten Berlins. Nur Treptow-Köpenick und Steglitz-Zehlendorf vermeldeten weniger Straftaten.“

„Denk mal an den Osten“ ist zu hören und zu sehen auf www.youtube.com/user/denkmalanberlin/videos.

Heike Schlasse, Geschäftsführerin des Vereins "Denk mal an Berlin", vor dem Schloss Biesdorf, das im Podcast des Vereins über den Bezirk neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten erwähnt wird.
Der Schlosspark Biesdorf spielt im Podcast "Denk mal an den Osten" eine wichtige Rolle. Heike Schlasse, Geschäftsführerin des Vereins "Denk mal an Berlin", betreute die Herstellung des Podcasts in diesem Frühjahr und Sommer redaktionell.
Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 32× gelesen
WirtschaftAnzeige

DieMaklerin.berlin
2022: Das ändert sich im neuen Jahr

Am Anfang und im Laufe des neuen Jahres müssen sich Mieter und Immobilieneigentümer auf viele Neuerungen einstellen. Ein Überblick: • Die CO2-Abgabe zur Eindämmung des Verbrauchs von fossilen Kraft- und Brennstoffen in Deutschland steigt von 25 Euro auf 30 Euro pro Tonne. • Öfen, Herde und Kamine: Festbrennstoff-Einzelraumheizgeräte dürfen laut EU-Verordnung 2015/1186 (Anhang 2) ab ersten Januar 2022 bestimmte Emissionswerte nicht mehr überschreiten. • Solarpflicht: Wer in Baden-Württemberg neu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 13.01.22
  • 253× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 619× gelesen
WirtschaftAnzeige
Lassen Sie sich bei Poeschke Bestattungen beraten.
2 Bilder

Poeschke Bestattungen
Einmal vorgesorgt – für immer alles geregelt: Mit einer Bestattungsvorsorge in das neue Jahr starten

Zum Jahresende zieht man Bilanz und schaut neugierig ins neue Jahr: Welche Überraschungen, Begegnungen und Zufälle – leider auch Schicksalsschläge – hält es für mich bereit? Es ist wohl gut, dass keiner in die Zukunft schauen kann. Allerdings sollte man seine Zukunft planen, wenn es um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geht. Und dazu gehört – wie jedes Jahr einmal zu Ende geht – auch das eigene Lebensende. Zugegeben, kein leichter Gedanke für die meisten. Aber bei weitem nicht so...

  • Bezirk Spandau
  • 21.12.21
  • 412× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen