Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Sport
Die Sporthalle des Vereins Sport-Gesundheitspark Berlin am Standort Forckenbeckstraße ist verwaist.
2 Bilder

Endlich wieder Aktivität
Sport-Gesundheitspark fordert Öffnung für Vereinssport

Der Sport-Gesundheitspark Berlin ist einer der größten Gesundheitssportvereine mit fünf Standorten in der Stadt. Der Verein mit Sitz im Turnhaus am Olympiapark macht sich jetzt für eine baldige Öffnung des Vereinssports stark. Ein besonderer Fokus sollte laut dem Vorstandsvorsitzenden Peter Hanisch, Ehrenpräsident des Landessportbundes Berlin (LSB), auf der zügigen Wiederaufnahme von Breiten- und Gesundheitssport liegen. Viele Menschen könnten durch die langanhaltende Bewegungsarmut nicht nur...

  • Wilmersdorf
  • 02.03.21
  • 18× gelesen
Kultur
Auch Sänger Max Raabe beteiligt sich an dem Ausstellungsprojekt.

Ausstellungsprojekt "Miss You"
Künstler vermissen ihr Publikum

Am 2. März startete das Ausstellungsprojekt "Miss You" in Berlin, Hamburg und Baden-Baden. Eine Ausstellung, die zu den Menschen kommt und einen Weg weist wie Kunst, Künstler und Publikum schon jetzt im Lockdown wieder zueinanderfinden. "Miss You", eine Ausstellung inmitten der Stadt, mit 52 Kunstschaffenden aus allen Kunstbereichen, darunter prominenten Künstlern wie Lars Eidinger, Katharina Thalbach, Anne Imhof, Thomas Struth und Künstlern der Freien Szene, darunter DJs, Pop- und...

  • Westend
  • 02.03.21
  • 32× gelesen
Bildung

Untersuchungen 2021 abschließen

Pankow. Seit Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr konnten die Einschulungsuntersuchungen nicht fortgesetzt und damit auch nicht abgeschlossen werden. Damit das in diesem Jahr nicht erneut passiert, beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion, dass das Bezirksamt den Verordneten ein Konzept sowie einen Maßnahmenplan für künftige Einschulungsuntersuchungen vorlegen soll. Dabei sind insbesondere die veränderte Situation durch die anhaltende Covid-19-Pandemie zu berücksichtigen sowie...

  • Bezirk Pankow
  • 01.03.21
  • 16× gelesen
Gesundheit und Medizin
Durch die Pandemie verbringen Kinder mehr Zeit am Tablet. Kleinkinder können diese Bildreize noch nicht verarbeiten.

Nichts ersetzt die echte Welt
Apps für Kleinkinder haben ihre Tücken

"Rein entwicklungspsychologisch betrachtet sind Kleinkinder gar nicht in der Lage, solche Bildreize zu einer sinnvollen Information zusammenzuführen", urteilt Medienpädagogin Dr. Iren Schulz, Mediencoach für die Initiative SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Schmecken, riechen, fühlen: Über die Sinnesreize machen Kinder Erfahrungen in ihrer Umgebung und entwickeln so ihr Gehirn. Doch seit der Coronavirus-Pandemie wischen sie mehr: Laut einer Studie...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 27.02.21
  • 21× gelesen
Wirtschaft
2 Bilder

Breites Bündnis macht sich für Einzelhandel stark
Öffnung für den Handel ab 8. März 2021 gefordert

Ein breites Bündnis aus großen Einzelhändlern, Verbänden und Handelsimmobilienunternehmen hat am 25. Februar 2021 auf der Bundespressekonferenz in Berlin dargestellt, dass die sichere Wiedereröffnung des Einzelhandels in Deutschland möglich und notwendig ist. Unibail-Rodamco-Westfield (URW) Germany -  in Berlin Betreiber der Shopping Center Spandau Arcaden, Wilma, Schönhauser Allee Arcaden, Gropius Passagen, Neukölln Arcaden, Die Mitte sowie Forum Steglitz - ist Teil der Initiative „Das Leben...

  • Charlottenburg
  • 26.02.21
  • 535× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Trödel auf Wochenmärkten trotz Corona? In anderen Bezirken geht das auch, sagt die FDP.

Non-Food-Verkauf auf Wochenmärkten zulassen
BVV will Händler stärken

Non-Food-Händler wieder auf Wochenmärkten zulassen: Dafür haben jetzt die Bezirksverordneten plädiert. Das soll die Händler in der Krise stärken. Mit ihrem Dringlichkeitsantrag setzte sich die FDP-Fraktion in der Februar-Sitzung der Bezirksverordneten durch. Das Bezirksamt ist nun aufgefordert, sich beim Senat dafür stark zu machen, dass Non-Food-Händler möglichst schnell wieder auf den Wochenmärkten verkaufen dürfen. Die Corona-Verordnung verbietet auf Märkten den Verkauf von Waren, die „nicht...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.02.21
  • 81× gelesen
Soziales

Selbsthilfeangebot bei Depressionen

Neu-Hohenschönhausen. Die Selbsthilfekontaktstelle Horizont an der Ahrenshooper Straße 5 organisiert in diesem März einen digitalen Selbsthilfetreff. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Depressionen, die sich in der durch Corona verschärften Lage mit anderen Betroffenen austauschen wollen. Dabei ist unter anderem mehr über Hilfe in Krisensituationen, Umgang mit Veränderungen durch die Corona-Pandemie und Selbsthilfeangebote zu erfahren. Die moderierten Treffen finden am 15. und 29. März...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 25.02.21
  • 10× gelesen
Politik

Testzentrum für Lehrer eröffnet

Grunewald. In der Kurt-Weiß-Sporthalle, Franzensbader Straße 16, hat die 21Dx GmbH im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung ein Corona-Testzentren eingerichtet. Getestet werden vorerst nur Lehrer und Erzieher, die sich entsprechend ausweisen können und in einem Selbsttest ein positives Ergebnis erhalten oder sich in direktem Kontakt mit einer positiv getesteten Person befunden haben. Ab Mitte März soll das Testangebot auch für Schüler gelten. Getestet wird montags bis sonntags von 7 bis 16.30...

  • Grunewald
  • 25.02.21
  • 15× gelesen
Wirtschaft

Brief der ZEG an die Bundesminister Altmaier und Spahn
"Macht die Fahrradläden auf!"

In einem Brief an die Bundesminister für Gesundheit und Wirtschaft, Jens Spahn und Peter Altmaier (beide CDU), fordert Georg Honkomp, Vorsitzender der Zentralen Einkaufsgenossenschaft eG (ZEG) aus Köln, ein europaweiter Zusammenschluss von Fahrradhändlern, die schnellstmögliche Öffnung der Handelsgeschäfte. Angesichts des nach wie vor hohen Infektionsrisikos im oft überfüllten ÖPNV spricht er damit nicht nur den Wunsch seiner mehr als 1000 Mitgliedsunternehmen, sondern der gesamten Branche aus....

  • Charlottenburg
  • 24.02.21
  • 75× gelesen
Leute
Eigentlich ist Stephan Kühn gelernter Koch, hat Jahrzehnte in der Gastronomie gearbeitet. Doch dann kam Corona. "Ich war auf der Suche nach etwas Krisenfestem." Nun arbeiet er in der Pflege.

Stephan Kühn hat den Quereinstieg gewagt
Vom Gastronom zum Pfleger

Stephan Kühn wollte einen krisensicheren Job und wechselte nach 33 Jahren von der Gastronomie in die Pflege. Jetzt arbeitet er in einer Sozialstation. Weil Fachkräfte Mangelware sind, werden Quereinsteiger immer gesucht. Über "Oma", wie Stephan Kühn seine Nachbarin liebevoll nennt, ist der Berliner in die Pflege gekommen. Seit Mai 2020 arbeitet der 49-Jährige nun schon als Pflegekraft für die gemeinnützige Nachbarschaftsheim Schöneberg Pflegerische Dienste GmbH. Eigentlich ist Stephan Kühn...

  • Friedenau
  • 23.02.21
  • 107× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Corona-Testzentrum des DRK

Testzentrum des DRK Landesverbands Berlin: Das DRK bietet ab sofort Corona-Schnelltests ohne Anmeldung an. Dazu wurde ein Testzentrum auf dem Gelände der Landesgeschäftsstelle in Friedenau eingerichtet. Für Menschen, die Sozialleistungen beziehen, einen BerlinPass besitzen oder obdach- bzw. wohnungslos sind, ist der Test kostenlos. Entsprechende Nachweise sind vorzulegen. Für alle anderen wird der Test für 26,95 Euro pro Person angeboten. Bezahlung ausschließlich bargeldlos. Bachestraße 11,...

  • Friedenau
  • 23.02.21
  • 69× gelesen
Bildung

Wieder Bücher ausleihen
Bibliotheken sind offen

Die Stadtbibliotheken fahren aus dem Lockdown hoch. Medien können wieder ausgeliehen und zurückgegeben werden. Lese- und Arbeitsplätze sind vor Ort aber noch nicht nutzbar. Auch die Schutzmaske bleibt Pflicht. Dazu wurden die Öffnungszeiten geändert. So hat die Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 96 (Rathaus), jetzt montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Die Buchrückgabe am Automaten ist täglich von 6 bis 22 Uhr möglich. Die Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek an der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.02.21
  • 10× gelesen
Wirtschaft
Martin Herrmann war gern Buchhändler. Jetzt muss er jedoch die Papeterie und Buchhandlung "Utermarck Schreibkultur" aufgeben. Im März beginnt der Ausverkauf.

Schluss nach über 100 Jahren
Traditionsreiches Geschäft "Utermarck Schreibkultur" schließt im März

Seit über 100 Jahren hat die Buch- und Schreibwarenhandlung Utermarck Schreibkultur Generationen von Schmargendorfern mit Schulheften, Stiften und Büchern ausgestattet. Jetzt soll Schluss sein: Ende März gibt die traditionsreiche Buchhandlung auf und schließt das Geschäft in der Breiten Straße. Mit Corona hätte die Schließung „fast“ nichts zu tun, sagt Martin Herrmann, der das familiengeführte Geschäft vor acht Jahren übernommen hatte. Es sei eine Baustelle gewesen, die in den Jahren 2017 und...

  • Schmargendorf
  • 22.02.21
  • 240× gelesen
Leute

Einsame Menschen für Kunstprojekt gesucht

Schöneberg. Für eine Arbeit über Einsamkeit sucht die Künstlerin Karina-Sirkku Kurz Menschen, die sich einsam fühlen und über ihre Erfahrungen so ganz ohne soziale und physische Kontakte während der Corona-Pandemie erzählen wollen. Karina-Sirkku Kurz nutzt diese Berichte als Ausgangspunkt für ihre künstlerischen und fotografischen Erkundungen. Mit ihrer Arbeit will sie auf ein Phänomen von aktueller gesellschaftlicher Relevanz aufmerksam machen. Für dieses Projekt hat die Künstlerin vom „Haus...

  • Schöneberg
  • 20.02.21
  • 23× gelesen
Bildung

Schulcloud, Wlan, kleine Klassen
CDU präsentiert Ergebnisse der Bildungsumfrage

Die Berliner CDU hat eine Bildungsumfrage zur Schulorganisation, digitalem Unterricht, Klassenstärken und Lehrkräften veröffentlicht. Mehr als 47 000 Berliner wurden interviewt – auch in Charlottenburg-Wilmersdorf. Dort wünschten sich fast 80 Prozent Fachlehrer statt Quereinsteiger. Berlins Schulpolitik ist nicht nur im Corona-Chaos ein regelmäßiger Aufreger. Nun hat sich die Berliner CDU-Fraktion auch in Charlottenburg-Wilmersdorf die Situation etwas genauer angeschaut und 4041 Personen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.02.21
  • 68× gelesen
Leute
Ein beliebter Ort zum Heiraten im Bezirk ist beispielsweise das Gutshaus Mahlsdorf.
2 Bilder

2020 war zum Heiraten unattraktiv
Zahl der Hochzeiten sank in Marzahn-Hellersdorf im Corona-Jahr deutlich

Hochzeiten sind bei manchen Paaren riesige Partys mit Hunderten Gästen. Das konnte das Jahr 2020 nicht bieten. Maskenpflicht, Anmeldelisten zur möglichen Kontaktnachverfolgung und begrenzte Teilnehmerzahlen führten zu deutlich weniger Eheschließungen. Offenbar zogen es viele vor, unter diesen Bedingungen nicht zu heiraten und stattdessen auf bessere Tage im Jahr 2021 zu warten. Nach Auskunft von Katja Hannebauer, Leiterin des Amts für Bürgerdienste in Marzahn-Hellersdorf, wurden im vergangenen...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 19.02.21
  • 121× gelesen
Verkehr

Zusätzliche S-Bahn-Fahrten entlasten mittags nordwestliche Ringbahn
S46 wird temporär von Westend bis Gesundbrunnen verlängert

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestellt bei der S-Bahn Berlin GmbH von Montag, 22. Februar 2021, bis Freitag, 19. März 2021, wochentags zwischen 11 und 14 Uhr eine Verlängerung der Linie S46 über ihren bisherigen Endpunkt Westend hinaus bis zum Bahnhof Gesundbrunnen. Die kurzfristige Bereitstellung der Verlängerung der S46 soll die Ringbahnzüge der Linien S41 und S42, die bislang während der Mittagszeit nur im 10-Minuten-Takt fahren, auf dem nordwestlichen Ring...

  • Westend
  • 17.02.21
  • 59× gelesen
Blaulicht
Ohne Maske und Abstand ging es laut auf einer Party am Franz-Mehring-Platz zu. Doch das feucht-fröhliche Treiben der jungen - teilweise noch minderjährigen - Besucher in einer kleinen Wohnung blieb nicht ohne Folgen. Symbolbild!

Drogen und 24 Leute auf 20 qm
Polizei löst laute Party am Franz-Mehring-Platz auf

BERLIN - Am Wochenende hatte die Polizei ordentlich zu tun im Hochhaus am Franz-Mehring-Platz. Der Einsatz hat sich aber gelohnt: Denn neben Verstößen gegen die Corona-Regeln, fanden die Beamten allerhand Tütchen mit fragwürdigen Substanzen und einen mit Haftbefehl Gesuchten. In Friedrichshain wollten Polizeikräfte in der Nacht zu Sonntag (Valentinstag) eine Party wegen diverser Lärmbeschwerden aufsuchen. Die Ordnungshüter wurden gegen 22.45 Uhr zum Franz-Mehring-Platz alarmiert. "Schon vor der...

  • Friedrichshain
  • 15.02.21
  • 133× gelesen
  • 1
Kultur
Während des Lockdowns werden im Kunsthaus Dahlem eine Reihe von Projekten entwickelt.
2 Bilder

Augenmerk liegt auf der Bildung
Kreative Unruhe im Kunsthaus Dahlem auch im Lockdown

Das Kunsthaus Dahlem im Käuzchensteig bleibt wie alle anderen Museen und Ausstellungshäuser wegen des Lockdowns geschlossen. Die Mitarbeiter nutzen die Gelegenheit, um sich auf vorwiegend strukturelle Aufgaben zu konzentrieren. Besonders Augenmerk hat das Kunsthaus dabei auf den Bereich der Bildung und Vermittlung gelegt und sich gezielt darauf konzentriert, Drittmittel für verschiedene Projekte einzuwerben. Bei den Projekten werden freiberufliche Künstler, Kunstvermittler und Kreative...

  • Dahlem
  • 15.02.21
  • 109× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Corona-Schnelltestzentrum

Easy BioMed UG: Im Hotel Bristol hat ein Corona-Testzentrum eröffnet. Hier kann man sich kostenpflichtig testen lassen. Auch der PCR-Test ist möglich. Fasanenstraße 16, 10623 Berlin, www.coronaschnelltest-kudamm.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Charlottenburg
  • 06.02.21
  • 28× gelesen
Blaulicht

Verstöße gegen Corona-Regeln: Shisha-Bar geschlossen

Moabit. Mehrere Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung stellten Beamte der 31. Einsatzhundertschaft und des Abschnittes 27 am 4. Februar in einer Shisha-Bar fest. Anwohner in der Gotzkowskystraße hatten die Polizei informiert. Bei der Überprüfung der Lokalität gegen 21 Uhr wurden zehn Personen angetroffen, die sich nicht an Abstandsregeln hielten und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Gegen einen 32-Jährigen wurde in diesem Zusammenhang Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte...

  • Moabit
  • 05.02.21
  • 50× gelesen
Wirtschaft
Marina Kermer übernahm kurz vor der Corona-Krise die Leitung des Jobcenters Charlottenburg-Wilmersdorf.

"Ich habe ein hohes Maß an Solidarität erlebt
Interview mit Jobcenterleiterin Marina Kermer

Die Corona-Pandemie haben auch die Mitarbeiter des Jobcenters Charlottenburg-Wilmersdorf zu spüren bekommen. Krisenmanagement, hohe Arbeitsbelastung, verunsicherte Klienten. Wie die Lage derzeit ist, darüber sprach Geschäftsführerin Marina Kermer (60) mit Berliner-Woche-Reporterin Ulrike Kiefert. Sie haben das Jobcenter Ende 2019 übernommen, wenige Monate vor der Pandemie. Was hat sich mit Corona-Krise geändert? Marina Kermer: Ich hatte wenigstens noch die Zeit, mich einzuarbeiten und bei...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.02.21
  • 215× gelesen
Sport

Übungsleiter auf Spielplätzen einsetzen?

Wilmersdorf. Zu den Verlierern in der Corona-Pandemie gehören auch die Sportvereine. Nach Aussagen des Landessportbundes verzeichnen viele Vereine teilweise einen starken Mitgliederrückgang. Die bisherigen Angebote der Vereine können nicht stattfinden, viele Übungsleiter haben daher freie Kapazitäten. Die SPD-Fraktion in der BVV schlägt daher vor, Übungsleiter in der Corona-Zeit auf Spielplätzen einzusetzen. Sie könnten dort als Ansprechpartner fungieren und sobald die Kontaktbeschränkungen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.02.21
  • 17× gelesen
Wirtschaft
Der Circus sitzt seit Mitte November in Müggelheim fest.

Keine Shows und kein Geld mehr
„Circus Hopplahopp“ steckt in großen Schwierigkeiten

Schon das Jahr 2020 war für den „Circus Hopplahopp“ zum Vergessen. Jetzt wird es für Zirkusdirektor Sven Rogall und seine Familie noch schwieriger. Durch den immer wieder verlängerten Lockdown rücken Shows in weitere Ferne. Finanzielle Unterstützung durch den Staat gibt es nicht. Und die Kosten sind hoch. Normalerweise wäre der Familienzirkus Anfang Februar in die neue Saison gestartet. Geplant wären Shows in Karlshorst, Karow, Reinickendorf und Zehlendorf. Im Sommer hätte er dann verschiedene...

  • Müggelheim
  • 04.02.21
  • 1.515× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.