Scheinwerfer folgen dem Fahrerblick

Bei Opel sollen Scheinwerfer künftig dem Blick des Fahrers folgen. Dafür tastet eine Kamera mit Fotodioden und Infrarotsensoren das Auge des Fahrers mehr als 50 Mal in der Sekunde ab und ermittelt so die Blickrichtung. Stellmotoren in den Scheinwerfern passen diese dann "quasi in Echtzeit" horizontal und vertikal an. Dafür dass der Lichtkegel sich fließend bewegt und nicht abrupt hin- und herspringt, sorgt ein Verzögerungsalgorithmus.

dpa-Magazin / mag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen