Das pazifistische Berlin

Mitte. Das private Projekt Berliner Spurensuche lädt für 6. April zu einem Stadtspaziergang mit dem Titel „Krieg dem Kriege. Das pazifistische Berlin" ein. Stadtführer Stefan geht mit seinen Teilnehmern auf die Suche nach oftmals vergessenen Spuren pazifistischen und antimilitaristischen Engagements im Zentrum Berlins. „Zwischen Staats- und Konsumbauten folgen wir Helene Stöcker bei ihren radikalen Gedankengängen, besuchen Ernst Friedrich bei seinem täglichen Kampf gegen die staatliche Repression und begleiten Karl Liebknecht und viele andere bei revolutionären Aktionen“, heißt es in der Einladung. Der Stadtspaziergang startet an der Ecke Am Festungsgraben/Hinter dem Gießhaus und endet nach zwei Stunden an der Parochialstraße. Der „Mitmachbeitrag“ liegt zwischen fünf und elf Euro. Infos unter  der Telefonnummer 0176 36 16 12 73 und auf Facebook, www.facebook.com/BerlinerSpurensuche.DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen