Als Austauschschüler oder Au-pair im Ausland
Jugendbildungsmesse am 9. März im John-Lennon-Gymnasium

Die Jugendbildungsmesse JuBi macht am 9. März im John-Lennon-Gymnasium Station.
  • Die Jugendbildungsmesse JuBi macht am 9. März im John-Lennon-Gymnasium Station.
  • Foto: weltweiser Verlag
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Zahlreiche Informationen zum Thema Bildung im Ausland bekommen Schüler und ihre Eltern sowie Schulabgänger, Azubis und Studierende bei der Jugendbildungsmesse am 9. März im John-Lennon-Gymnasium in der Zehdenicker Straße 17.

Ob beim Schüleraustausch in den USA zur High School gehen, als Au-pair bei einer Gastfamilie in Frankreich leben oder sich im Freiwilligenprojekt in Lateinamerika engagieren: Bei der Jugendbildungsmesse JuBi kann man sich umfassend informieren. Zahlreiche Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren ihre Programme und Stipendienangebote.

Bei freiem Eintritt können Schüler, Eltern, Auszubildende und Studierende von 10 bis 16 Uhr mit den Bildungsexperten der verschiedenen Organisationen ins Gespräch kommen und die Angebote vergleichen. Ehemalige Programmteilnehmer und Bildungsexperten beraten zu Programmen wie Schüleraustausch, Sprachreisen, Feriencamps, Work & Travel, Au-pair, Praktika, internationale Freiwilligenarbeit und Studium im Ausland. Unabhängige Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten wie Auslands-BAföG und Stipendien gibt es am Infostand von weltweiser, dem Veranstalter der Messe.

Speziell im Rahmen der JuBi werden die Weltbürger-Stipendien für Schüleraustausch, Sprachreisen und Gap Year Programme ausgeschrieben. Schirmherrin der Bildungsmesse ist Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). 

Alle Infos auf www.weltweiser.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen