Kultur braucht dich!
#dufürdiekultur - Kampagne ruft zu mehr bürgerschaftlichem Engagement für die Kultur auf

„Kultur braucht dich!“ – mit diesem Appell ruft der Dachverband der Kulturfördervereine (kurz DAKU) jeden Einzelnen auf, sich mit Aktionen und Spenden für den Erhalt der Kultur einzusetzen. Mit dem Ziel, gemeinschaftlich neue Ideen zu entwickeln, werden alle Bürger*innen aufgefordert, sich an Kulturfördervereine und -freundeskreise in Deutschland zu wenden. Sie bieten gewachsene Strukturen und wissen, wo vor Ort Hilfe gebraucht wird.
Kern der heute startenden Kampagne ist die Website www.dufuerdiekultur.de, auf der erstmalig die systematische Suche nach Kulturfördervereinen ermöglicht wird. Per Postleitzahlensuche können Interessierte eine erste gezielte Auswahl von Kulturfördervereinen ausfindig machen, um sich in ihrer Region zu engagieren.
Die Vereinsmitglieder haben seit Ausbruch der Pandemie fantasievolle Ideen für Kulturschaffende und Kultureinrichtungen umgesetzt. Die Website zeigt beispielhaft, was trotz geschlossener Theater, Museen, Bibliotheken etc. getan werden kann. Die Aktionen reichen von spontanen Spendenaufrufen bis hin zu Hilfsaktionen wie 1:1-Konzerte, der Vorstellung musealer Lieblingsstücke in den Sozialen Medien und digitalen Atelierbesuchen.
Zum Kampagnenstart wird der „Förderpreis Junge Kulturförderung” erstmals verliehen. Mit dem Förderpreis möchte der Junge Think Tank im DAKU gemeinsam mit Capgemini Invent junge Mitglieder der Kulturfördervereine bei der Digitalisierung ihrer Vereinsarbeit stärken.
Bei der Verbreitung der von der Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement geförderten Kampagne setzt der DAKU auf die gemeinschaftliche Unterstützung der Kulturfördervereine und weiterer Partner. Unter dem Hashtag #dufürdiekultur soll die Kampagne über Social Media-Kanäle verbreitet werden. Dazu dient auch ein für die Kampagne komponiertes Musikstück von Clemens Winterhalter, das dazu aufrufen soll, sich für die Kultur einzusetzen. Für die kommenden Wochen sind verschiedene Aktionen geplant.

Kulturfördervereine

In Kulturfördervereinen und -freundeskreisen kommen Menschen mit Leidenschaft für Kultur zusammen. Sie spenden Geld und Zeit und bringen ihre Erfahrungen und Kompetenzen ein, um Museen und Ausstellungshallen, Theater und Konzerthäuser, Bibliotheken und Musikschulen, Archive und Baudenkmäler und viele weitere Kultureinrichtungen zu unterstützen. In Deutschland gibt es rd. 17.000 Kulturfördervereine. In 86 % der Vereine arbeiten nur Ehrenamtliche.

 DAKU Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland e. V.
Der DAKU Dachverband für Kulturfördervereine in Deutschland e. V. macht das vielfältige Engagement für die Kultur sichtbar. Er vernetzt Fördervereine aller Kultursparten, fördert den Erfahrungsaustausch unter ihnen und unterstützt sie bei der Weiterentwicklung ihrer Arbeit und der Nachwuchsgewinnung. www.kulturfoerdervereine.eu

Stimmen von Kulturfördervereinen:
Die Theater und andere Kultureinrichtungen haben uns auch in der Corona-Krise nicht im Stich gelassen, sondern mit großer Kreativität viele neue Wege zu ihrem Publikum gesucht. Als Förderverein haben wir die Möglichkeit, etwas zurückzugeben, indem wir zeigen, dass wir da sind und dass wir auch nach der Krise da sein werden – in gemeinsamer Hoffnung und großer Solidarität mit den Kulturschaffenden.
Vincent Steinl, Vorsitzender Freunde der Schaubühne am Lehniner Platz e.V., Berlin

Wahre Freunde sind die, die auch in schwierigen Zeiten zu uns stehen. Das gilt auch für uns als Förderverein. Gerade jetzt zeigt sich in der ideellen und finanziellen Unterstützung, wie sehr unsere Mitglieder zu unserem Lieblingsmuseum – BG – stehen.
Jens-Rainer Jänig, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins der Berlinische Galerie (BG)

In guten wie in schwierigen Zeiten unterstützt der Museumsverein das Deutsche Historische Museum. Derzeit geht die Arbeit des engagierten Museumsteams hinter geschlossenen Türen und im Homeoffice weiter; wir helfen dabei, diese Arbeit sichtbar zu machen – mit Live-Stream-Führungen, persönlichen Gesprächen und Empfehlungen zum digitalen Angebot des Hauses. Damit der Blick auf Geschichte unverstellt bleibt.
Ulrich Deppendorf, Vorsitzender des Museumsvereins des Deutschen Historischen Museums e.V., Berlin

Autor:

Anna Bauer aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 786× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen