Neuen U-Bahnhof kennenlernen
Bevor die Züge rollen, bietet die BVG kostenlose Führungen an

Der nagelneue U-Bahnhof Rotes Rathaus wird ab dem 19. Juli zur U5-Infostation. Von dort starten Führungen durch das unterirdische Bauwerk.

Der U-Bahnhof Rotes Rathaus ist einer von drei neuen U-Bahnhöfen, die im Rahmen des U5-Verlängerung vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor gebaut werden. Der Bahnhof ist so gut wie fertig, so dass die BVG ihn jetzt schon Besuchern präsentieren will.

Die Zwischenebene des U-Bahnhofs wird ab dem 19. Juli in eine Infostation verwandelt. Auf der Baustelle gibt es umfassende Informationen zum U5-Lückenschluss in Filmen, Virtual Reality, Fotos, Texten und Ausstellungsstücken. Zu sehen sind ein Architektenmodell, Materialproben der U-Bahnhöfe und ein verschlissener Bohrkopf vom U-Bahnhof Museumsinsel. Wenn es der Baustellenbetrieb zulässt, können die Besucher auch die Bahnsteige und die neue Aufstellanlage eine bis zwei Ebenen tiefer besichtigen.

Die Führungen für bis zu 20 Personen finden jeweils dienstags und freitags bis sonntags um 11, 13 und 15 Uhr statt und sind kostenfrei. Ab sofort kann man sich für Termine bis Ende August unter www.projekt-u5.de/de/infostation/ anmelden. Anfang August werden weitere Termine frei geschaltet. Festes Schuhwerk ist dringend erforderlich. Der Zugang ist nicht barrierefrei.

Der „Lückenschluss U5“ führt die U5 vom Alexanderplatz mit der 2009 eröffneten U55 am Brandenburger Tor zusammen. Das Großprojekt umfasst 2,2 Kilometer Tunnel und drei neue U-Bahnhöfe zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor: Rotes Rathaus, Museumsinsel und Unter den Linden. Die Züge sollen ab Ende 2020 auf der Gesamtstrecke fahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen