Alles zum Thema rotes-rathaus

Beiträge zum Thema rotes-rathaus

Politik

Bezirk verleiht Ehrenamtspreis

Mitte. Sozialstadtrat Ephraim Gothe (SPD) hat am 23. November ehrenamtliche Mitarbeiter für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement mit dem Ehrenamtspreis des Bezirksamts Mitte ausgezeichnet. Zu der jährlichen Preisverleihung und Dankesveranstaltung hatte das Bezirksamt 350 Gäste in den Festsaal des Roten Rathauses geladen. Die diesjährigen Preisträger: Gesine Löhrcke, die im Ronald McDonald Haus Berlin-Wedding Familien betreut, Rainer Koppitz, der im Frisbee Kinder- und Stadtteiltreff...

  • Mitte
  • 27.11.18
  • 4× gelesen
Wirtschaft
Lebensmittelretter Raphael Fellmer freut sich über die Auszeichnung für Sirplus, überreicht von Bürgermeisterin Ramona Pop (Grüne) im Roten Rathaus.

Ritterschlag für Lebensmittelretter
Sirplus ist "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen"

Die Lebensmittelretter von Sirplus zählen zu den 19 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018. Das bescherte ihnen Mitte Oktober sogar einen Empfang im Roten Rathaus. Dort sprach Bürgermeisterin Ramona Pop (Grüne) den Preisträgern für beispielhaftes Engagement und vorbildliche Leistungen ihre Glückwünsche aus: „Brücken zu bauen und Menschen zusammenzubringen, ist gerade in diesen Zeiten, in denen Populismus um sich greift, wichtiger denn je. Die...

  • Charlottenburg
  • 09.11.18
  • 39× gelesen
Bildung
Foto aus der Fotoausstellung "28 | 28". Leute klettern 1990 durch ein Loch in der Mauer hinter dem Reichstagsgebäude.
2 Bilder

28 Jahre Teilung und Freiheit
Mauerbilder-Ausstellung jetzt im Roten Rathaus zu sehen

Der 5. Februar 2018 war der Tag, an dem die Berliner Mauer genauso lange nicht mehr stand, wie sie von 1961 bis 1989 Berlin, Europa und die Welt geteilt hat. Die Stiftung Berliner Mauer hatte zum sogenannten Zirkeltag eine Sonderausstellung entwickelt. Sie trägt den Titel: „28 | 28. Achtundzwanzig Jahre Berlin mit und ohne Mauer“. Die historischen und überwiegend bislang unveröffentlichten Fotografien aus je 28 Jahren mit und ohne Mauer wurden sechs Monate lang in der Gedenkstätte Berliner...

  • Mitte
  • 19.09.18
  • 220× gelesen
Bildung
Ein Foto von 1932: Das knapp 600 Jahre alte Patrizierhaus Wins vor dem Roten Rathaus wurde 1955 abgerissen.
3 Bilder

Nach 600 Jahren kam die Abrissbirne: Mitte: Vor dem Roten Rathaus stand bis 1955 das letzte mittelalterliche Wohnhaus

von Dirk Jericho In ihrer Ausstellung „Verborgene Pracht. Adelspalais und Bürgerhäuser im Berliner Stadtkern“ haben sich Lutz Mauersberger und Benedikt Goebel 2017 mit der Geschichte der 36 Stadtpaläste beschäftigt, die einmal im Berliner Stadtkern standen. In der Stadtdebatte „Alte Mitte – neue Liebe“ des Senats wurde 2015 und 2016 darüber debattiert, ob das Areal zwischen Fernsehturm und Spree sowie zwischen Rotem Rathaus und Marienkirche wieder auf altem Stadtgrundriss rekonstruiert wird....

  • Mitte
  • 03.03.18
  • 992× gelesen
Soziales
Mit einem prächtigen Blumenstrauß empfing Michael Müller die 105-jährige Ella T..
2 Bilder

105-jährige Steglitzerin zu Besuch im Roten Rathaus

Kein prominenter Politiker oder Staatsoberhaupt aus einem fernen Land besuchte kürzlich den Regierenden Bürgermeister von Berlin. Und dennoch empfing Michael Müller im Roten Rathaus einen besonderen Gast: Ella T., eine der ältesten Bürgerinnen aus Steglitz. Ella T. ist Jahrgang 1912. Der Regierende Bürgermeister hatte die rüstige Dame aus Anlass ihres 105. Geburtstags zu einem Plausch eingeladen. Zwischen seinen politischen Termine fand Müller eine halbe Stunde, um mit ihr bei einem Kaffee...

  • Steglitz
  • 16.11.17
  • 76× gelesen
Bildung

Vom Kultercafé ins Rote Rathaus

Hohenschönhausener Schüler erhalten Förderpreis Als einziges Projekt einer Lichtenberger Schule erhielt das "Kulturcafé" einer Schülergruppe der Vincent-van-Gogh-Schule zur Festveranstaltung im Rahmen „Praktisches Lernen und Schule 2017“ eine Einladung von den Initiatoren. Mutter des Kulturcafés, im wahrsten Sinne des Wortes, ist Susanne Clausen vom Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V. In ihrem Projekt Jugend macht Wirtschaft (JumaW) ist die Initiative Kulturcafé...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 28.09.17
  • 63× gelesen
Leute
Heidrun Meißner bei ihrer Dankesrede, im Bild rechts der Treptow-Köpenicker Bürgermeister Olver Igel.
3 Bilder

Heidrun Meißner erhielt das Bundesverdienstkreuz

Bohnsdorf. In ihrem Wohnort ist Heidrun Meißner bekannt wie ein bunter Hund. Für ihren Einsatz in den Jahren seit 1990 hat die 73-Jährige jetzt das Bundesverdienstkreuz bekommen. Überreicht wurde die hohe Auszeichnung durch den Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD). „Heidrun Meißner hat im Osten unserer Stadt wichtige Arbeit für den demokratischen Neubeginn nach dem Fall der Mauer geleistet. Sie hat nach 1989 hart dafür gearbeitet, dass Parteien und Bezirkspolitik auf...

  • Adlershof
  • 05.07.17
  • 211× gelesen
Wirtschaft

Ausgezeichnet in der Ausbildung: Azubis verkürzten Ausbildung

Reinickendorf. Die besondere Aufmerksamkeit hatten sie sich verdient: Bei einem Festakt im Roten Rathaus erhielt jetzt sechs Verwaltungsauszubildende des Bezirksamtes Reinickendorf ihre Zeugnisse – und zwar ein halbes Jahr früher als geplant. Dank besonders guter Leistungen konnten die Azubis ihre Ausbildung, die normalerweise drei Jahre dauert, um sechs Monate verkürzen. Berlinweit ist das 37 Auszubildenden aus neun Bezirken gelungen. „Ich gratuliere herzlich zu diesem Erfolg“, sagt...

  • Reinickendorf
  • 30.03.17
  • 44× gelesen
Wirtschaft
Die weiße Budenwelt des "WeihnachtsZaubers" auf dem Gedarmenmarkt ist Berlins Nobelvariante eines Weihnachtsmarktes.
2 Bilder

Almhütten und Rummellärm: Mitte ist wieder ein einziger Weihnachtsmarkt

Mitte. Rummel, Romantik und Rodelspaß: Berlin ist wieder unangefochtene Weihnachtsmarkthauptstadt. In Mitte wabern Glühweinschwaden an 19 Orten durch die Luft. Der größte Weihnachtsbaum, die atemberaubendsten Adrenalinmaschinen, Berlins zentralster Weihnachtsmarkt: Wie in jedem Jahr betonen die Betreiber im Wettbewerb mit der Budenkonkurrenz ihre Superlative. Erstmals soll auch auf dem Dorothea-Schlegel-Platz am S-Bahnhof Friedrichstraße das Weihnachtsgeschäft brummen. Betreiber Hans Josef...

  • Mitte
  • 13.11.16
  • 438× gelesen
Bildung
Von links: Die Auszubildenden Markus Paul, Maren Kolhosser, Mara-Louise Webel, Jonas Bernstein, Karoline Däderich und Anja Liss mit dem Fachbereichsleiter vom Ausbildungszentrum der Verwaltungsakademie Berlin, Sigurd Romrod, bei der Zeugnisübergabe im Roten Rathaus.

Auszubildende sind Spitze: Lehrzeit um ein halbes Jahr verkürzt

Reinickendorf. Sechs Auszubildende im Bezirksamt konnten aufgrund ihrer guten Leistungen ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Jetzt bekamen sie im Roten Rathaus ihre Zeugnisse. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Bezirksamt Reinickendorf ist begehrt. Aus den 600 eingegangenen Bewerbungen im Jahr 2013 wurden acht Bewerber ausgewählt und begannen im September ihre Ausbildung im Bezirksamt. Sechs von ihnen konnten ihre Ausbildung aufgrund guter Leistungen um ein halbes Jahr...

  • Reinickendorf
  • 24.04.16
  • 97× gelesen
Bauen

Name der zukünftigen U-Bahnstation der Linie U5 (U55)

Ich gehe manchmal am Roten Rathaus entlang in Richtung Nikolaiviertel oder in die andere Richtung zum S-Bahnhof Alexanderplatz. Am recht informativen Bauzaun ist zu lesen, dass eine der neuen Stationen "Berliner Rathaus" heißen soll. Damit bin ich NICHT einverstanden. Ich fände es besser, wenn die neue Station schlicht und einfach "ROTES RATHAUS" heißt. Thomas

  • Mitte
  • 15.04.16
  • 57× gelesen
  •  1
Bauen

Rathausforum wird nicht bebaut: Senat stimmt für Bürgerleitlinien aus der Stadtdebatte / Wettbewerb vorbereitet

Mitte. In der Diskussion um die Zukunft der Flächen zwischen Fernsehturm und Spree hat der Senat jetzt den zehn Bürgerleitlinien zur Berliner Mitte zugestimmt. „Eine Privatisierung ist vom Tisch“, sagt Bausenator Andreas Geisel (SPD). Soll die historische Mitte zwischen Fernsehturm und Spree sowie zwischen Rotem Rathaus und Marienkirche auf altem Stadtgrundriss rekonstruiert werden? Nein, so das Ergebnis der Stadtdebatte „Alte Mitte – neue Liebe“, die der Senat im April vergangenen Jahres...

  • Mitte
  • 05.04.16
  • 124× gelesen
Bauen

Sechs Spuren sind zu viel: BUND fordert Änderung der Bebauungspläne für den Molkenmarkt

Mitte. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs für den Molkenmarkt/Klosterviertel (1-14) ist abgeschlossen. Derzeit werden die Einwände in der Senatsbauverwaltung ausgewertet. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) protestiert gegen die Straßenpläne. Rote, schwarze, grüne oder blaue Autos und LKW fahren über den sechsspurigen Straßenzug Mühlendamm/Molkenmarkt/Grunerstraße. Auf einem Video ist die Straßenbahn auf eigener Mitteltrasse zu sehen, die irgendwann einmal...

  • Mitte
  • 23.12.15
  • 129× gelesen
Bauen

Die Mitte bleibt frei: Rathausforum soll nicht bebaut werden

Mitte. Nach zehn Monaten Stadtdebatte zur zukünftigen Gestaltung des Areals zwischen Fernsehturm und Spree ist klar: Die Berliner Mitte soll ein „Ort für alle“ bleiben und nicht bebaut werden. Am Spreeufer relaxen, vor den Wasserkaskaden am Fernsehturm chillen, die Weite zwischen Fernsehturm und Humboldtforum genießen oder Konzerte und Kulturveranstaltungen besuchen: Das wünschen sich die Bürger für die historische Mitte. Dies ist eine deutliche Botschaft des „ergebnisoffenen Dialogs“, den...

  • Mitte
  • 04.12.15
  • 307× gelesen
Soziales
Kampagnenleiter Bastian Finke, BSR-Chefin Tanja Wielgoß und Kuchenspender Julius Büttner vom Tryp Hotel beim Anschnitt des süßen Symbols.

BSR setzt ein Zeichen für Vielfalt

Tempelhof. Im Rahmen der Kampagne "Kiss Kiss Berlin", die vom Anti-Gewalt-Projekt MANEO organisiert wird, wurde jetzt ein kalorienschweres Zeichen gesetzt.Die BSR-Vorstandsvorsitzende Tanja Wielgoß und MANEO-Leiter Bastian Finke waren gemeinsam dafür zuständig. Als Signal für Vielfalt und gegen Diskriminierung - die Kampagne wendet sich insbesondere gegen Homophobie, Transphobie und Rassismus - wurde in der Hauptverwaltung der Saubermänner an der Tempelhofer Ringbahnstraße 96 ein vom Tryp Hotel...

  • Tempelhof
  • 13.05.15
  • 237× gelesen
Soziales

Katalog der Freiwilligenbörse

Berlin. Die Teilnehmer der 8. Berliner Freiwilligenbörse am 25. April im Roten Rathaus stehen fest. Sie werden im aktuellen Engagementkatalog vorgestellt. Er enthält einen Übersichtsplan und Kurzbeschreibungen aller Aussteller. Diese werden von 11 bis 17 Uhr über ihre vielfältigen Angebote für ehrenamtliches, freiwilliges Engagement in zwölf Themenbereichen informieren. Der Katalog ist im Internet einzusehen unter www.berliner-freiwilligenboerse.de. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 31.03.15
  • 96× gelesen
Bildung
Bei der Scheckübergabe war Patrick Kaldasch aus der 6a mit dabei. Seine Klasse erlief den höchsten Betrag beim Spendenlauf.

Stein-Gymnasium überreichte Spende für Schulbibliothek in Namibia

Spandau. Den Rekordbetrag von 6237,10 Euro hatten rund 350 Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums am 16. Oktober 2014 bei ihrem "4. Lauf für Afrika" als Spende ihrer Sponsoren erlaufen. Dieser wurde jetzt bei einer Benefizveranstaltung überreicht.Diese wurde zugunsten der "Ombili-Stiftung" am 13.März im Roten Rathaus abgehalten. Vor mehr als 300 Gästen der 1989 gegründeten "Ombili-Stiftung", die sich um die San, die Ureinwohnern Namibias, kümmert, überreichten Marcel Camenz aus dem...

  • Spandau
  • 18.03.15
  • 89× gelesen
Politik

Rundgang nur für Frauen

Friedenau. Dilek Kolat führt Frauen aus dem Bezirk am 11. März ab 14.45 Uhr durch das Rote Rathaus. Die Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und Kreisvorsitzende der SPD Tempelhof-Schöneberg erzählt dabei Spannendes aus Politik, Kultur und Kunst. Im Anschluss haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen zu der Veranstaltung im Rahmen des Frauenmärz Tempelhof-Schöneberg werden bis 1. März unter 91 50 27 00 oder im Wahlkreisbüro, Schmiljanstraße 17,...

  • Mitte
  • 18.02.15
  • 35× gelesen
Kultur
Machen sich für den Umzug des Neptunbrunnens stark: Stefan Richter, Bernhard Schneider, Lea Rosh und Wolf-Dieter Heilmeyer von der Stiftung Zukunft.

Stiftung Zukunft Berlin will den Meeresgott an historischem Ort

Mitte. Die Bürgerinitiative Stiftung Zukunft Berlin heizt die Diskussionen um einen möglichen Umzug des Neptunbrunnens neu an. Der Senat hält sich mit Aussagen zurück.6,80 Meter oben thront Neptun mit seinem Dreizack seit 1969 zwischen Rathaus und Marienkirche. Doch der monumentale Neobarockbrunnen, 1888 von Reinhold Begas als Schlossbrunnen geschaffen, stand früher an der Südseite des Berliner Schlosses. Und da soll er auch wieder hin, fordert die Zukunft-Stiftung. "Wir haben im Gegensatz zu...

  • Mitte
  • 11.12.14
  • 397× gelesen
SozialesAnzeige
Staatssekretärin Hella Dunger-Löper überreicht der ehrenamtlichen Hospizhelferin Inge Kasan eine Urkunde des Regierenden Bürgermeisters.

Die Sozialstiftung Köpenick im Roten Rathaus

Zum 6. Mal fand am 14. November der Berliner Stiftungstag statt, der als Forum der Begegnung, Kommunikation und Vernetzung von Stifterinnen und Stiftern dient. In den Räumen des Roten Rathauses ging es lebhaft zu, der Regierende lobte die Vielfalt der Berliner Stiftungslandschaft und bedankte sich für das wichtige gesellschaftliche Engagement, zu dem sich Stiftungen verpflichten. Für pflegebedürftige und behinderte Menschen da zu sein, ist der Zweck, für den sich die Sozialstiftung Köpenick vor...

  • Köpenick
  • 20.11.14
  • 60× gelesen
Politik
Am Roten Rathaus sind die U-Bahn-Arbeiten im vollen Gange.

Eine Entscheidung lässt auf sich warten

Mitte. Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam, aber der SPD-Mann Stefan Draeger will nicht länger warten. Schon Anfang 2012 hat seine Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung den Antrag gestellt, den neuen Bahnhof der U 5 "Rotes Rathaus" und nicht "Berliner Rathaus" zu nennen. Passiert ist bisher nichts.Die Bezirksverordneten aus Mitte stimmten damals für den Vorschlag. Das Anliegen wurde an die BVG und die Senatsverwaltung für Verkehr weitergeleitet. "Die teilte mit, dass sich die...

  • Mitte
  • 07.08.14
  • 98× gelesen
Sonstiges

RMSW wirbt mit vier großen Stärken beim Hoffest

Steglitz-Zehlendorf. Das Regionalmanagement Berlin Südwest (RMSW) hat sich zum ersten Mal beim 14. Berliner Hoffest im Roten Rathaus vorgestellt. Dazu hatten der Regierende Bürgermeister Wowereit und Partner für Berlin am 4. Juni eingeladen.Rund 3500 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Diplomatie, Sport und Kultur waren in die Höfe des Berliner Rathauses eingeladen. Auf dem zentralen Messestand der "Berliner Zukunftsorte" präsentierte das RMSW vier Alleinstellungsmerkmale...

  • Steglitz
  • 05.06.14
  • 34× gelesen
Soziales
Meike Ortmanns setzt sich dafür ein, dass möglichst viele Menschen schonend mit der Natur umgehen. Für dieses Ziel sucht sie Mitstreiter.

Freiwilligenbörse lädt am 5. April ins Rote Rathaus

Berlin. Wer sich gesellschaftlich engagiert, tut vieles auf einmal: Er hilft anderen, schafft Wohlbefinden, stärkt den Gemeinsinn. Und er oder sie selbst lernt auch viel dabei. Was alles, das kann man am kommenden Sonnabend im Roten Rathaus erfahren.14 Kilo! Dass der Durchschnittsdeutsche eine solche Menge Kleidung kauft, und zwar jedes Jahr aufs Neue, das hätte Meike Ortmanns nicht gedacht. Noch beeindruckter war sie, als sie mit anderen Jugendlichen Hosen und Pullis übereinander legte, bis...

  • Mitte
  • 01.04.14
  • 91× gelesen