Humorvolle Geschichten in der Anna-Seghers-Bibliothek
Mutter und Tochter lesen über Jung und Alt

Beide Schauspielerinnen, beide erfolgreich, beide heißen Antoni: Mutter Carmen-Maja und Tochter Jennipher lesen am 3. Juli in der Anna-Seghers-Bibliothek.
  • Beide Schauspielerinnen, beide erfolgreich, beide heißen Antoni: Mutter Carmen-Maja und Tochter Jennipher lesen am 3. Juli in der Anna-Seghers-Bibliothek.
  • Foto: Peter Ziesche
  • hochgeladen von Berit Müller

Vielleicht hat der eine oder die andere gerade Urlaub und endlich mal Zeit für Kultur. Wie wär’s damit: Am Mittwoch, 3. Juli, lädt die Anna-Seghers-Bibliothek im Linden-Center zu einer sommerlichen Lesung mit den Schauspielerinnen Carmen-Maja und Jennipher Antoni ein. Das Mutter-Tochter-Gespann präsentiert augenzwinkernde Texte zum Altern.

In der Anna-Seghers-Bibliothek lesen die beiden Schauspielerinnen Geschichten rund ums Älterwerden, die sich nicht nur für betagte Gäste eignen. Denn es geht um Junge, die schon alt aussehen – genauso wie um Alte, die jung geblieben sind. Die humorvollen Begebenheiten und Betrachtungen stammen unter anderem von Stephan Heym, Erwin Strittmatter, Gräfin von Bredow und Loriot.

Hochkarätige Besetzung

Carmen-Maja Antoni studierte an der Filmhochschule in Potsdam-Babelsberg und war noch während ihres Schauspielstudiums die jüngste Grusche in Brechts „Der kaukasische Kreidekreis“ am Hans-Otto-Theater in Potsdam. 1970 wurde sie Ensemblemitglied an der Volksbühne Berlin. Sie spielte Moliere, Heiner Müller, Lessing und vor allem Brecht. Nach der Wende folgte sie der Einladung Claus Peymanns ans Berliner Ensemble. Immer wieder ist sie als Mutter Courage zu sehen und steht bei anderen Klassikern, etwa Shakespeares „Hamlet“ oder Lessings „Nathan der Weise“ auf der Bühne.

Wer kein ausgesprochener Theaterfan ist, dürfte Carmen-Maja Antoni aus Film und Fernsehen kennen. 2007 spielte sie an der Seite von Kate Winslet im Hollywoodfilm „Der Vorleser“, ab 1992 stand sie zusammen mit Iris Berben über 20 Jahre lang für die ZDF-Krimiserie „Rosa Roth“ vor der Kamera. In den beliebten Horst-Krause-Filmen gibt sie dessen treue Schwester Elsa. Nicht zuletzt wirkt sie als Dozentin an der Schauspielschule „Ernst Busch“ und der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“. Hörspielproduktionen und Live-Lesungen komplettieren ihr umfangreiches Schaffen.

Die Sprachspezialistin

Jennipher Antoni erhielt ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der Hochschule für Film und Fernsehen, an der Humboldt-Universität studierte sie zudem Russistik und Japanologie, und sie ist ausgebildete Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin. Schon früh stand sie auf der Bühne und spielte am Deutschen Theater, am Berliner Ensemble und dem Hans-Otto Theater in Potsdam. Umfangreich ist auch die Liste ihrer Fernsehrollen, etwa im „Großstadtrevier“ oder „In aller Freundschaft“. Außerdem ist sie Sprecherin beim „Ohrenbär“ des rbb, bei Kinderoper-Produktionen des Brandenburgischen Staatsorchesters und bei Hörspielproduktionen des Eulenspiegel-Verlages.

Der Eintritt für die Lesung kostet vier Euro, wer einen gültigen Bibliotheksausweis hat, zahlt nur drei Euro. Karten und Infos gibt es vor Ort in der Bibliothek am Prerower Platz 2 oder unter ¿92 79 64 10.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen