Die Klimaziele erreichen helfen
Im Bezirk beheimateter Bundesverband besteht seit 50 Jahren

Klimaschutz, Innovation und Bildung sind die Schwerpunkthemen, mit denen sich der Bundesverband Altbausanierung aktuell beschäftigt.
2Bilder
  • Klimaschutz, Innovation und Bildung sind die Schwerpunkthemen, mit denen sich der Bundesverband Altbausanierung aktuell beschäftigt.
  • Foto: Foto: BAKA
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Klimaschutz, Innovation und Bildung: Das sind die drei wichtigsten Themen, die sich der Bundesverband Altbauerneuerung e.V. (BAKA) auf die Fahne geschrieben hat.

Der Verband mit 180 Mitgliedern mit Sitz am Elisabethweg 10 kann in diesem Jahr 50. Geburtstag feiern. Er versteht sich als neutrale Institution für den Bereich Altbau, energetische Gebäudesanierung und Denkmalpflege. Bauen im Bestand ist eine ganzheitliche Aufgabe mit Ansprüchen an Qualität, Wirtschaftlichkeit, Ökologie, Kultur sowie sozialer Integrität. Das BAKA-Netzwerk steht für die nachhaltige Entwicklung dieser Aspekte.

Gemeinsam mit Mitgliedern und Kooperationspartnern, wie Architekten, Ingenieuren, Wissenschaftlern, Herstellern oder Fachverlagen, initiiert der BAKA Modell-Projekte, entwickelt er zukunftsweisende Lösungen und kommuniziert Wissen aus Praxis und Forschung. Aktuell setzt sich der BAKA besonders für den Klimaschutz ein. Schließlich verursachen Gebäude rund 40 Prozent des gegenwärtigen Kohlenstoffdioxyd-Ausstoßes. Der Verein schätzt ein, dass sich die Altbauerneuerung in dieser Hinsicht immer noch viel zu langsam vollzieht.

Darum setzt der BAKA auf weitere Innovationen. Diese betreffen die ganze Baukultur, von der Architektur über die Wirtschaftlichkeit und die Qualität des Bauens bis zum Thema Nachhaltigkeit. Und schließlich sind auch neue Anforderungen an die Bildung zu bewältigen. Hier geht es um modulare, interdisziplinär vernetzte Aus- und Weiterbildung.

Um seine Mitglieder zu unterstützen, gibt der BAKA zum Beispiel ein Fachbuch „Almanach Kompetenz Bauen im Bestand“ heraus. Weiterhin entwickelte er das Gebäudediagnose-System idi-ad, das eine Immobilienbewertung mit Expertise ermöglicht. Außerdem initiierte er das Modellprojekt „Klimaschutz pur“, in dem es unter anderem um beispielhaftes Bauen und intelligente Lösungen im Bereich der Denkmale geht. Weiterhin startete der Verband eine Bildungsoffensive 2050, mit der er an Hochschulen Akzente setzen möchte.

Weitere Informationen auf www.bakaberlin.de/index.ph

Klimaschutz, Innovation und Bildung sind die Schwerpunkthemen, mit denen sich der Bundesverband Altbausanierung aktuell beschäftigt.
Ulrich Zink, Vorsitzender des BAKA, konnte kürzlich Verbandsmitglieder und Partner zu einer Festveranstaltung anlässlich des 50. Gründungsjubiläums begrüßen.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.