Anzeige

Alles zum Thema Innovation

Beiträge zum Thema Innovation

Wirtschaft
Helmut Herold und Manuela Stephan vom Berliner Wochenblatt Verlag freuen sich über den Preis.
2 Bilder

Berliner Woche mit dem "Durchblick" ausgezeichnet

Berlin. Die Berliner Woche wurde mit dem Durchblick-Medienpreis des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ausgezeichnet. Sie belegte in der Kategorie „Innovation – die beste Idee des Jahres“ den 3. Platz. Gewürdigt wurde die im vergangenen Jahr erstmals erschienene „Berliner Woche für Kids“, die gemeinsam mit dem Ehapa-Verlag entwickelt wurde. Darin gibt der Eisbär Erik als Kinderreporter regelmäßig Tipps für kleine Leser.

  • Kreuzberg
  • 20.04.18
  • 229× gelesen
Wirtschaft
Die Besucher des Berlin Labs 2017 in Los Angeles konnten den Geschmack Berlins testen.
2 Bilder

Sich für die Stadt ins Zeug legen: Die Berliner Woche ist Berlin Partner

Berlin gilt als kreativ, modern und weltoffen. Längst ist die deutsche Hauptstadt dafür bekannt, ein besonders gutes Pflaster zu sein, um mit neuen Ideen und Geschäftsmodellen zu experimentieren. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berlin Partner unterstützt Unternehmen dabei, sich in Berlin anzusiedeln. Das kommt der Stadt zugute. Nirgendwo in Deutschland wird so viel in Gründer investiert wie in Berlin. 2015 war die Stadt in dieser Hinsicht sogar führend in Europa. Bereits damals haben...

  • Wedding
  • 20.02.18
  • 270× gelesen
Bildung

Preis der Kultusminister : Humboldt-Gymnasium ist „Jugend forscht Schule 2016“

Tegel. Der Preis „Jugend forscht Schule 2016“ der Kultusministerkonferenz der Länder ging am 29. Mai an das Humboldt-Gymnasium, Hatzfeldtallee 2, für seine vorbildliche MINT-Förderung. Nicht nur Deutschlands beste Nachwuchsforscher wurden am 29. Mai in Paderborn im Rahmen des 51. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ ausgezeichnet, sondern auch eine Schule, die in besonderer Weise die Bedingungen für die MINT-Talente bietet. Als MINT-Fächer gelten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und...

  • Tegel
  • 07.06.16
  • 38× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
„Spreewälder Gurken“ ist seit 1999 eine geschützte geografische Angabe. Ziel des Spreewaldhofs ist der Erhalt der regionalen Landwirtschaft und die Weiterführung des traditionellen Gurkeneinlegens im Spreewald.
3 Bilder

Die Gurkentruppe kommt: Innovationen sollen schmecken

Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Von wegen! Unsere Esskultur hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Convenience, Genuss und Gesundheit. Drei Begriffe fallen, wenn von Innovationen in der Lebenmittelbranche die Rede ist. Längst haben Vegetarier die esoterische Ecke verlassen, in die man sie gern gedrängt hat. Die fleischlose Kost ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Auch schnelles, bequemes Essen ­­– Convenienceprodukte – finden immer mehr Abnehmer. Trends, die...

  • Weißensee
  • 25.05.16
  • 46× gelesen
Auto und Verkehr
Erst scannen, dann drucken: Wie herkömmliche Dokumente lassen sich auch ganze Bauteile einscannen und dann mit dem 3D-Drucker replizieren.
2 Bilder

Gut gedruckt: Autos könnten bald aus dem 3D-Printer kommen

Oldtimer-Fans haben es nicht immer leicht. Manche Ersatzteile sind schwer aufzutreiben, und ein vom Spezialisten nachgefertigtes Teil ist meist sündhaft teuer. Doch der 3D-Druck könnte hier ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Nachdem das Ersatzteil eingescannt und im Rechner zu einem digitalen Modell verarbeitet ist, wird es von einem mit Kunststoff befüllten Drucker ausgegeben. Der legt so lange Scheibe für Scheibe übereinander, bis ein dreidimensionales Objekt entsteht, , erläutert Andreas...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 125× gelesen
Bauen und Wohnen
Eine in das WC von Geberit integrierte LED-Lichtleiste weist in der Nacht den Weg zur Toilette.

High-Tech auf dem Klo: Neuigkeiten für das WC

Eigentlich war die Toilette bislang nicht der Ort für viel Schnickschnack. Das wird jetzt anders: High-Tech hält Einzug ins stille Örtchen. "Nachdem die Toilette in den letzten Jahren weitgehend unspektakulär weiterentwickelt wurde, sind jetzt größere Sprünge zu verzeichnen", erklärt Henning Senger von Aqua Cultura, einer Vereinigung von Badeinrichtern in Bonn. Stark im Kommen sei das Dusch-WC, eine Kombination aus Toilette und Bidet. "Während sich die Deutschen mit dem französischen...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 81× gelesen
Anzeige
Auto und Verkehr
Der Fahrer sitzt draußen: Jaguar und Land Rover erproben Assistenzsysteme, mit denen man ein Auto per Smartphone fernsteuern kann.
2 Bilder

Einparken leicht gemacht: Auf dem Weg zum autonomen Fahren

Die jüngste Generation des 7er BMW parkt autonom aus und ein. Ein Druck auf den Touchscreen des Zündschlüssels genügt. "Unser neues Flaggschiff ist das erste Großserienmodell, das man mit einer Fernbedienung parken kann", sagt Entwicklungschef Klaus Fröhlich. Fröhlich feiert das als großen Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren. Nach vorherrschender Meinung in der Kfz-Industrie sind es zuerst die Autobahnen und Fernstraßen sowie die Parkhäuser und Tiefgaragen, wo sich autonomes Fahren...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 59× gelesen
Wirtschaft
Der Eingang zum Open Innovation Space hat einen morbiden Charme. Hinter der Fassade des früheren Brauereigebäudes wird aber an technischen Neuheiten getüftelt.
2 Bilder

In der früheren Bötzow-Brauerei eröffnete jetzt der Open Innovation Space

Prenzlauer Berg. Auf dem Gelände der früheren Bötzow-Brauerei wurde jetzt ein Open Innovation Space eröffnet. Dort knobeln ab sofort Wissenschaftler, Techniker und Studenten gemeinsam an innovativen Produkten. Das Gelände der früheren Bötzow-Brauerei in der Prenzlauer Allee 242-246 gehört seit knapp fünf Jahren dem Unternehmer Professor Hans Georg Näder. Er ist Chef der Firma Ottobock. Das Medizintechnik-Unternehmen ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Protesen-Herstellung. Auf dem...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.08.15
  • 677× gelesen
Soziales

Schwerpunkte wären Energie und Mobilität

Moabit. Das Bezirksamt will in Moabit-West ein Gründerzentrum mit den Schwerpunkten Energie und Mobilität etablieren. Als Standort für das "Innovations-Gründerzentrum Green Tech Moabit" ist das ehemalige AEG-Areal in der Sickingenstraße 70-71 vorgesehen.Der Immobilieneigentümer ist bereit, dafür bis zu 6000 Quadratmeter zur Verfügung zu stellen. Das Gründerzentrum für grüne Technologie kann "wirtschaftlich rentabel und zukunftsweisend" sein, heißt es in einer Machbarkeitsstudie des...

  • Moabit
  • 28.07.14
  • 127× gelesen