Massiver Vandalismus im Bürgerpark
Putten am Pavillon und Sitze im Rosengarten zerstört

Der eingerüstete Pavillon im Bürgerpark. Von ihm wurden die Putten hinabgestoßen.
6Bilder
  • Der eingerüstete Pavillon im Bürgerpark. Von ihm wurden die Putten hinabgestoßen.
  • Foto: Polizei/ Zeugenaufruf
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Der Pavillon im Pankower Bürgerpark und der Rosengarten sind Opfer von Vandalismus geworden. Seit einigen Wochen wird der unter Denkmalschutz stehende Pavillon, was viele Parkbesucher erfreut, endlich saniert. Aus diesem Grund ist er eingerüstet worden. Das Gerüst nutzten bisher Unbekannte allerdings, um auf das Dach des Pavillons zu gelangen. Dort haben sie dann offenbar gefeiert, berichten am Pavillon arbeitende Stuckateure.

Aber nicht nur das. „Sie haben zwei Putten, die auf dem Dach standen, hinter den Pavillon geworfen“, berichtet Thomas Brandt. Der Vorsitzende des Vereins für Pankow engagiert sich gemeinsam mit seinen Vereinsmitgliedern seit vielen Jahren für den Bürgerpark. Die Putten seien zerbrochen, so Brandt weiter. „Einige Teile lagen in der Panke, die anderen hinter dem Pavillon.“

Damit wurde wertvolles Kulturgut zerstört. Die Polizei, bei der Anzeige erstattet wurde, dokumentierte und fotografierte den Tatort. Nicht nur die Putten wurden zerstört, auch das Dach wurde beschädigt, und auch auf Sandsteinsäulen wurde eingeschlagen. Des Weiteren wurden die Futterraufen des nahe gelegenen Ziegengeheges demoliert.

Mehrmals gefeiert

Keine zwei Tage später ist offenbar erneut im Rosengarten des Bürgerparks gefeiert worden. Diesmal traten die bislang Unbekannten die Lehnen vierer handgefertigter Sitz nach hinten um, sodass sie jetzt eher wie Liegestühle aussehen, berichtet Thomas Brandt.

Von den Verantwortlichen für diesen Vandalismus fehlt bislang allerdings jede Spur. Deshalb veröffentlicht die Polizei auf www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.802267.php einen Zeugenaufruf. Von diesem erhofft sie sich Hinweise aus der Bevölkerung auf die Täter. Wer etwas gesehen hat, meldet sich im Polizeiabschnitt 13 an der Hadlichstraße 37,  Telefon: 46 64 11 37 00.

Doch die Zerstörungen am Pavillon, im Rosengarten und im Ziegengehege sind leider nur die jüngsten Beispiele von Vandalismus-Vorfällen im Bürgerpark, berichtet Thomas Brandt. So ist zum Beispiel auch die Parkbücherei schon Opfer geworden. Sie ist mit Graffitis versehen. Außerdem ist die W-LAN-Antenne am Gebäude einfach abgetreten versehen. Die Bücherei war mit tatkräftigem Engagement von Mitgliedern des Vereins für Pankow und des Bürgerpark Vereins Pankow im vergangenen Jahr erst wieder auf Vordermann gebracht und neu eröffnet worden.

Bewachung gefordert

Der Vorsitzende des Vereins für Pankow hat keinerlei Verständnis dafür, wie Menschen zu solchem Vandalismus fähig sind. Aber für ihn ist auch klar: „Hier muss das Bezirksamt aktiv werden und dafür sorgen, dass der Bürgerpark vor solchem Vandalismus geschützt wird.“ Eine Resolution, in dem das Bezirksamt zum Handeln aufgefordert wird, fassten inzwischen auch die Mitglieder des Vereins Für Pankow auf ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung, berichtet Thomas Brandt.

In dieser Resolution wird das Bezirksamt aufgefordert, alle dafür nötigen „finanziellen, materiellen und personellen Ressourcen zur Sicherung der Gebäude, Anlagen und Pflanzen im Bürgerpark einzusetzen“. Insbesondere von 18 Uhr abends bis 6 Uhr morgens müsse für eine Bewachung beziehungsweise für Sicherheit im Park gesorgt werden.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.