Galerie im Hotel ist geöffnet
Andrea Engelmann zeigt ihre Kunstwerke

Andrea Engelmann zeigt in der Solitair-Galerie eine Auswahl ihrer Arbeiten in vier Räumen.
3Bilder
  • Andrea Engelmann zeigt in der Solitair-Galerie eine Auswahl ihrer Arbeiten in vier Räumen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Sie war bereits längere Zeit geplant, und nun könnte sie fast dem Teil-Lockdown zum Opfer fallen: die neue Ausstellung mit Kunstwerken der Pankower Malerin Andrea Engelmann.

Doch die renommierte Künstlerin hofft, dass bis zum 8. Januar 2021 trotzdem noch etliche Pankower den Weg in die Hermann-Hesse-Straße 64 finden. Dort steht nämlich das Solitair-Hotel. Derzeit finden dort nur Dienstreisende Quartier. Aber die weitläufige Galerie im Haus ist weiterhin geöffnet. In sage und schreibe vier Räumen kann Andrea Engelmann ihre Bilder und Blätter zeigen. Dieses Ambiente ermöglicht ihr, kleinformatige Arbeiten ebenso zu präsentieren wie großformatige Gemälde.

Insgesamt 57 Zeichnungen, Öl- und Acrylbilder auf Leinwand und Holz sowie Blätter mit unterschiedlichen Drucktechniken kann sie in der Solitair-Galerie ausstellen. Die meisten der Arbeiten entstanden erst in diesem Jahr in ihrem Atelier in der CalturLAWINE in der Streustraße 42 in Weißensee. Nicht weit entfernt, an der Kunsthochschule Weißensee, studierte Engelmann einst Design, schloss als Diplom-Designerin ab.

„Beim Grundlagenstudium wurden uns seinerzeit natürlich auch Techniken der Malerei vermittelt“, berichtet Andrea Engelmann. Sie hat sich dann zwar auf Modedesign spezialisiert, aber mit der Malerei nie aufgehört. Mitte der 90er Jahre wechselte sie dann ganz in die Lehre, wurde Professorin im Fachbereich Gestaltung an der Hochschule für Wirtschaft und Technik. Aber das ist inzwischen Geschichte.

Heute widmet sich Andrea Engelmann mit Herzblut der Malerei. In ihren Arbeiten findet man Farben, Formen und Strukturen, die nicht gegenständlich zu fassen sind. Doch sie sind miteinander so verwoben, dass Betrachter Erlebtes und Gefühle wahrnehmen können. Außerdem verknüpft sich in den Kunstwerken europäische und asiatische Kultur miteinander.

Die Ausstellung in der Galerie im Hotel Solitair in der Hermann-Hesse-Straße 34 ist Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Am besten ist es, vorher unter ¿0173 709 22 77 anzurufen und Bescheid zu geben, dass man die Ausstellung in der Galerie besichtigen möchte. Nähere Informationen zur Künstlerin unter http://andreaengelmann.de/.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 566× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 859× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen