Anzeige

Was einen Menschen ausmacht: Neue Ausstellung eröffnet im Stadtteilzentrum

Wo: Stadtteilzentrum Pankow, Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin auf Karte anzeigen
Sie organisierten die Ausstellung im Stadtteilzentrum: Ortrud Bennet und Anke Nowak (beide rechts stehend) während der Eröffnung.
Sie organisierten die Ausstellung im Stadtteilzentrum: Ortrud Bennet und Anke Nowak (beide rechts stehend) während der Eröffnung. (Foto: Sabrina Koßack)

Pankow. „Mich macht vieles aus“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die im Stadtteilzentrum Pankow zu sehen ist.

In unterschiedlichen Maltechniken angefertigt, widerspiegeln die ausgestellten Bilder, wie die Künstler die sie umgebende Welt, aber auch ihre innere Befindlichkeit wahrnehmen. Geschaffen wurden diese Kunstwerke von Menschen mit Handicap. Diese gehen in der „Kunstwerkstatt“ sowie im „Stöbereck“ des Tageszentrums C der Albert-Schweitzer-Stiftung (ASS) ihrer künstlerischen Tätigkeit nach. Die Kunsttherapeutin Anke Nowak und die Ergotherapeutin Ortrud Bennet unterstützen diese Menschen dabei, sich künstlerisch auszudrücken.

In den vergangenen Monaten beschäftigten sich die Künstler im Alter bis zu 70 Jahren mit dem Thema „Mich macht vieles aus“. Zu dem, was sie ausmacht, gehören zum Beispiel Interessen, Wünsche, Talente, Emotionen, Bedürfnisse und auch die eigene Biografie. So entstanden Malereien, Linoldrucke und Collagen. „Die Arbeiten sind das Ergebnis eines Prozesses, den wir durch persönliche Fragen, Fotoshootings, Körperübungen und Gespräche angeregt haben“, so Anke Nowak. „Es war faszinierend, wie hierbei jeder einzelne ein individuelles Thema entwickelte.“ BW

Zu besichtigen ist die Ausstellung in der Schönholzer Straße 10 bis zum 30. November montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr.
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt