Anzeige

Multifunktionsbad für Pankow: Wenn die Gelder freigegeben sind, kann geplant werden

Wo: Sommerbad Pankow, Wolfshagener Str. 91, 13187 Berlin auf Karte anzeigen

Pankow. An der Wolfshagener Straße soll ein neues Multifunktionsbad entstehen. Die Berliner Bäderbetriebe und die zuständigen Senatsverwaltungen für Inneres und Stadtentwicklung treiben das Vorhaben kontinuierlich voran.

Darüber informiert Christian Gaebler (SPD), Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, in seiner Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Philipp Bertram (Die Linke). Dieses Multifunktionsbad soll als Ersatz für die Anfang des Jahrtausends stillgelegte Schwimmhalle in der Wolfshagener Straße entstehen.

Seit Jahren macht sich eine Bürgerinitiative dafür stark, dass es in Pankow endlich wieder eine Schwimmhalle gibt. Der Bedarf ist groß. Zu dieser Einschätzung kamen auch die Berliner Bäderbetriebe (BBB). Deshalb gingen sie vor drei Jahren mit der Idee an die Öffentlichkeit, auf dem Gelände des Pankower Sommerbades ein Multifunktionsbad zu errichten. Doch solch ein Neubau wird nicht gerade billig. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag ist zu rechnen. Außerdem sind die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Wie Gaebler berichtet, haben im Februar die zuständigen Senatsverwaltungen mit den BBB das sogenannte Bedarfsprogramm diskutiert. Das wird derzeit vervollständigt. Demnächst soll es dem Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses vorgelegt werden.

Vorgespräche mit Pankow

Dieser muss dann der Freigabe von Mitteln aus dem „Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt“ zustimmen. Parallel dazu habe es Vorgespräche mit dem Bezirksamt zur Schaffung des Bauplanungsrechts und zur Durchführung eines Bebauungsplanverfahrens gegeben, berichtet Gaebler. Auf Bitten des Senats prüfen die BBB derzeit außerdem, wie eine möglichst frühzeitige Einbindung der Öffentlichkeit in die Planung erfolgen kann. Wann mit dem Bauen begonnen werden kann, hänge laut Gaebler von der Dauer der Planverfahren ab. Aber zumindest ziehen jetzt alle Beteiligten an einem Strang. So kann der Wunsch vieler Pankower, endlich wieder eine Schwimmhalle im Ortsteil zu bekommen, wohl in absehbarer Zeit Wirklichkeit werden. BW

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt