Juliane Erler vermittelt Pankower ins Ehrenamt

Juliane Erler bringt in der Freiwilligenagentur Ehrenamtliche und Vereine oder Organisationen zusammen.
  • Juliane Erler bringt in der Freiwilligenagentur Ehrenamtliche und Vereine oder Organisationen zusammen.
  • Foto: BW
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Pankow. Welches ist das richtige Ehrenamt für mich? Bei der Beantwortung dieser Frage unterstützt Juliane Erler alle Suchenden. Sie leitet seit fünf Jahren die Freiwilligenagentur Pankow.

Ihr Büro hat die Koordinatorin zwar im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10, aber Träger des Projektes ist das Weißenseer Frei-Zeit-Haus. "Meine Aufgabe ist es, Menschen, die ehrenamtlich tätig werden möchten, mit Organisationen oder Einrichtungen, die Hilfe benötigen, zusammenzubringen", umreißt Juliane Erler ihre Tätigkeit. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist vielfältig. So können Ehrenamtliche zum Beispiel Schülern bei den Hausaufgaben helfen, Angebote in Jugendklubs machen oder in Seniorentreffs den Café-Betrieb unterstützen. Immer willkommen sind Menschen, die in Seniorenhäusern älteren Menschen vorlesen oder sie auf andere Art unterstützen.

"Der Bedarf an Ehrenamtlichen ist groß", erklärt Juliane Erler. Hunderte Angebote von Organisationen, Vereinen und Einrichtungen gibt es zurzeit. Die Zeit, die sich jemand freiwillig engagieren möchte, kann er völlig frei bestimmen. Manche nehmen sich zweimal zwei Stunden in der Woche Zeit, andere gehen einmal im Monat für zwei Stunden zum Vorlesen ins Seniorenheim.

Sowohl für künftige Ehrenamtlichen als auch für Vereine und Organisationen hat die Koordinatorin einen Fragebogen erarbeitet. Der kann auf der www.stz-pankow.de heruntergeladen werden. Wer sich ehrenamtlich betätigen möchte, vereinbart zunächst einen Gesprächstermin unter 499 87 09 20 oder per E-Mail an freiwillig@stz-pankow.de. Im Gespräch wird dann ausgelotet, welche Einsatzgebiete sich der oder die künftige Ehrenamtliche vorstellen kann. Danach unterbreitet die Koordinatorin Vorschläge.

Vereine, Einrichtungen und Organisationen besucht Juliane Erler persönlich und fragt ab, welche Voraussetzungen Ehrenamtlich mitbringen müssen. Alle Angaben landen in einer Datenbank. Pro Jahr kann Juliane Erler so etwa 100 Ehrenamtliche vermitteln. "Die Jüngste war zwölf Jahre alt, die Älteste knapp 80 Jahre. Es gibt also für jeden eine Möglichkeit, sich zu engagieren", so Erler.

Bernd Wähner / BW
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 643× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 1.012× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen