Keiner muss mit seinen Problemen allein bleiben
Neuer Ausbildungskurs für Telefonseelsorger beginnt im Februar

Uwe Müller leitet seit Jahren die Kirchliche Telefonseelsorge.
2Bilder
  • Uwe Müller leitet seit Jahren die Kirchliche Telefonseelsorge.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Die Kirchliche Telefonseelsorge Berlin (KTS) ist für viele Menschen in Krisen- und Konfliktsituationen oft ein letzter Strohhalm. Unter Tel. 0800 111 01 11 und Tel. 0800 111 02 22 erreichen Ratsuchende Gesprächspartner, die ihnen zuhören, sie trösten, Hilfsangebote empfehlen oder sie anregen, selbst aktiv zu werden und sich aus eigener Kraft aus der Krise zu befreien.

Meist seien es wirklich existenzielle Probleme, mit denen sich die Anrufer an die Berater wenden, weiß Uwe Müller. Er leitet die KTS Berlin, die in Prenzlauer Berg beheimatet ist, seit über 30 Jahren. Häufig geht es da um Verluste oder bevorstehende Verluste – eines geliebten Menschen, des Arbeitsplatzes, der Gesundheit oder auch des Hauses oder des Ersparten. Die Anrufer suchen und finden bei der KTS objektive Gesprächspartner, die einen völlig unabhängigen Blick auf die Situation werfen und neue Denkanstöße geben können. So unterschiedlich, wie die Themen sind, so unterschiedlich ist auch die Zusammensetzung der Berater. Sie sind zwischen 25 und über 60 Jahre alt und kommen aus unterschiedlichen Lebensbereichen.

Auf ihr Ehrenamt am KTS-Telefon werden die Berater intensiv in einem Ausbildungskurs vorbereitet. Der nächste beginnt am 21. Februar. Wer teilnehmen möchte, kann sich umgehend anmelden. Vor dem Kurs wird mit den Teilnehmern noch ein Gespräch geführt, um sie kennenzulernen. Wichtig ist: Wer sich für dieses Ehrenamt entscheidet, sollte sich gut artikulieren können. Die Berater müssen sich einfühlen und auch bei der Wortwahl und beim Sortieren der Gefühle behilflich sein. Die Arbeit am KTS findet rund um die Uhr in absoluter Anonymität statt. Das gilt sowohl für die Anrufer als auch für die Berater am Telefon. Im Rahmen der Ausbildung erfahren die Ehrenamtlichen auch mehr über ihre Belastbarkeit, Sensibilität, Selbstwahrnehmung, Teamfähigkeit und Offenheit. Die Teilnehmer lernen sich im Kurs selbst besser kennen.

Wer sich für einen Tätigkeit bei der Kirchlichen Telefonseelsorge Berlin interessiert, meldet sich unter Tel. 440 30 82 24 sowie auf ktsbb.de/mitmachen an.

Uwe Müller leitet seit Jahren die Kirchliche Telefonseelsorge.
Uwe Müller leitet seit vielen Jahren die Kirchliche Telefonseelsorge Berlin. Ein nächster Ausbildungskurs für Ehrenamtliche beginnt Ende Februar.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.