Grünes Licht für den Kinderflohmarkt
Genehmigung wurde doch noch erteilt

Noch Mitte April sah es so aus, als könne der Kinderflohmarkt des MachMit! Museums auf dem Helmholtzplatz nicht in die Saison starten.

Das wäre sein Ende nach 13 erfolgreichen Jahren. Das Bezirksamt kam nach einer Prüfung zu der Einschätzung, dass sich dieser Flohmarkt nicht mehr von anderen abhebe und sich zu einem kommerziellen Trödelmarkt entwickelt habe, der nicht in die Grünanlage gehöre. Doch dann gab es ein klärendes Gespräch. Daran nahmen Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen), die Museumsleitung, der Vorstand des Fördervereins des Museums und die beiden Organisatorinnen des Kinderflohmarkts teil. Danach wurden dem Museum und seinem Förderverein erneut eine einjährige Sondergenehmigung erteilt, berichtet der Pressesprecher des Museums, Robert Winter.

Stadtrat Kuhn machte sich beim Gespräch dafür stark, eine für alle beteiligten Akteure akzeptable Gebührenhöhe zu bestimmen. Damit soll gesichert werden, dass die Standgebühren niedrig genug gehalten werden, damit es auch weiterhin für Kinder und Jugendliche attraktiv bleibt, einen Stand anzumelden. Deshalb zahlen Kinder in diesem Jahr vier Euro, Erwachsene müssen jetzt zehn Euro zahlen. „Aus der Genehmigung ergeben sich kleine Veränderungen bezüglich der Bestimmung der zu nutzenden Flächen“, berichtet Robert Winter. „Wie in den Jahren zuvor wird konsequent auf die Einhaltung der Fluchtwege sowie einen sensiblen Umgang mit den Grünflächen geachtet.“

Der nächste Flohmarkt findet am 26. Mai um 10 Uhr statt. Für ihn sind alle Stände vergeben, sodass sich die Besucher auf ein umfangreiches Angebot freuen können. Für den 23. Juni können sich Interessierte am 27. Mai um einen Stand bewerben.

Weitere Informationen und eine Übersicht über alle genehmigten Termine gibt es auf www.kinderflohmarkt-helmholtzplatz.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen