Bewegungspfad im Volkspark
„Bewegung im Bezirk“ startet neues Angebot speziell für Senioren

Sportwissenschaftler Florian Müller lädt Senioren aus Prenzlauer Berg zum BIB-Bewegungsprogramm ein.
6Bilder
  • Sportwissenschaftler Florian Müller lädt Senioren aus Prenzlauer Berg zum BIB-Bewegungsprogramm ein.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Im Volkspark Prenzlauer Berg wird Anfang Mai ein Bewegungspfad eröffnet. Mit ihm wird zugleich das BIB-Bewegungsprogramm gestartet.

BIB steht für „Bewegung im Bezirk“. Dahinter verbirgt sich ein Projekt des Pankower Qualitätsverbundes Netzwerk im Alter (QVNIA) in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt. Durchgeführt wird es im Auftrage und mit Unterstützung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek). Gestartet ist diese Form der Bewegungsförderung für alle ab 65 Jahre im vergangenen Sommer zunächst in Parks in Niederschönhausen und Weißensee. Das Ganze wurde so gut angenommen, dass nun auch ein BIB-Bewegungsprogramm in Prenzlauer Berg startet. Für den Volkspark, der nach dem Zweiten Weltkrieg auf einem Trümmerberg angelegt wurde, ist dafür eigens ein Bewegungspfad entwickelt worden.

Entlang dieses Pfades können die Teilnehmer unter Anleitung Koordinations- und Ausdauerübungen absolvieren. Das wöchentlich stattfindende Bewegungsangebot geht über 90 Minuten. Es wurde eigens von Sportwissenschaftlern für die Altersgruppe Ü65 entwickelt. Mit ihm wird gezielt auf die Bedürfnisse der Senioren eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei. „Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, dass ältere Menschen ein großes Interesse an Bewegungsangeboten haben“, erklärt Katja Dietrich, Geschäftsführerin des QVNIA. „Darauf bauen wir auf und werden dabei auch den zwischenmenschlichen Aspekt betonen. Es geht uns darum, gesundheitsfördernde Strukturen im Bezirk zu schaffen. Das geht über die reine Bewegung hinaus.“

Den offiziellen Startschuss für das BIB-Bewegungsprogramm und den neuen Bewegungspfad im Volkspark Prenzlauer Berg gibt es am 9. Mai von 13.30 bis 15.30 Uhr. Mit dabei sind Michael Domrös, der Leiter der Landesvertretung Berlin-Brandenburg des Verbandes der Ersatzkassen sowie Sport- und Gesundheitsstadtrat Torsten Kühne (CDU). An diesem Nachmittag können die Gäste mehr über das BIB-Programm erfahren und unter Anleitung erstmals den Bewegungspfad absolvieren. Zu erreichen ist er von der Haltestelle Judith-Auer-Straße der Straßenbahnlinien M5, M6 und M8, durch das Steintor und dann circa 400 Meter bis zum Spielplatz. Der Weg ist auch ausgeschildert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 47 48 87 70 und per E-Mail an kontakt@qvnia.de.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.