IG Potsdamer Straße sammelt Geld
Neue Stadtbäume für den Schöneberger Norden

Pflanzung und Pflege eines jungen Straßenbaums kosten rund 2000 Euro.
  • Pflanzung und Pflege eines jungen Straßenbaums kosten rund 2000 Euro.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel
Corona- Unternehmens-Ticker

Berlin ist mit 430 000 Straßenbäumen eine der grünsten Großstädte der Welt. Bedauerlicherweise mussten in der jüngsten Vergangenheit viele Bäume gefällt werden. Aus Kostengründen wurden sie nicht ersetzt.

Daher hat der Senat die Kampagne „Stadtbäume für Berlin“ gestartet, um Gelder für Neupflanzungen zu sammeln. In diesem Jahr listet die Stadtbaumkampagne für den Schöneberger Norden 13 Bäume auf. Die Interessengemeinschaft (IG) Potsdamer Straße bittet jetzt um Spenden.

Laut Baumliste des Senats sind in der Alvenslebenstraße eine Gleditschie, ein Amberbaum, eine Erle und eine Robinie vorgesehen, am Dennewitzplatz ein Feldahorn, ein Tulpenbaum und eine Robinie, in der Kulmer Straße eine Ulme und eine Hopfenbuche, in der Steinmetzstraße eine Erle und ein Amberbaum sowie in der Pallasstraße eine Winterlinde und eine Hopfenbuche.

Nach Auskunft der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (www.berlin.de/senuvk/umwelt/stadtgruen/stadtbaeume/kampagne/start.shtml) müssen 2000 Euro aufgebracht werden, um einen Straßenbaum zu pflanzen und drei Jahre lang so zu pflegen, wie es ein Jungbaum benötigt. Wenn 500 Euro für einen bestimmten Baum an einem bestimmten Ort zusammengekommen sind, gibt der Senat den Restbetrag dazu.

Da ein halber Tausender für einen Spender ein recht hoher Betrag ist, sammelt jetzt die IG Potsdamer Straße Geld. „Wir von der IG Potsdamer Straße nehmen hier eine Anregung aus einem anderen Stadtbäume-Thread auf nebenan.de auf“, erläutert Vorsitzende Regine Wosnitza. „Dort sind wir gefragt worden, ob über unser Konto Spenden gesammelt werden können. Gerne unterstützen wir auf diese Weise und geben schon mal 100 Euro für den Start.“

Wer für Stadtbäume in einer bestimmten Straße im Schöneberger Norden spenden möchte, kann Alvenslebenstraße, Dennewitzplatz, Kulmer Straße, Steinmetzstraße oder Pallasstraße in den Vermerk schreiben. „Ansonsten kumulieren wir das Geld, und das Los entscheidet“, sagt Regine Wosnitza.

Auskünfte unter wosnitza@ig-potsdamer-strasse.de, Telefon 0171/193 53 64.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 648× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 246× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 133× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen