Brandenburg-Tag lädt am 27. April in die Altstadt
Touristische Leuchttürme

Ab ins Grüne: Zum Brandenburg-Tag präsentiert die Tourismus-Branche ihre Highlights für 2019.
  • Ab ins Grüne: Zum Brandenburg-Tag präsentiert die Tourismus-Branche ihre Highlights für 2019.
  • Foto: Partner für Spandau
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Landesgartenschau in Wittstock oder lieber zu Fontane: Der 11. Brandenburg-Tag präsentiert am Sonnabend, 27. April, gleich mehrere touristische „Leuchttürme“.

Kurz nach dem Osterfest lockt der Brandenburg-Tag wieder auf den Marktplatz in der Altstadt. Zum 11. Mal bringen Regionen und Fremdenverkehrsbüros, Landhotels und Gastronome, Freizeitanbieter und Bauernhöfe an 50 Destinationen ihre touristischen Highlights für 2019 unters Volk. Urlaubstipps, Ausflüge und Wellnessangebote zwischen Potsdam, Prignitz, Uckermark und Spreewald haben sie im Gepäck. Dazu gibt’s Wissenswertes zur Landesgartenschau in Wittstock und zur Veranstaltungsreihe „Fontane 200“.

Bühnenprogramm
und viele Verlosungen

Auf der Show-Bühne sorgen die fünf Musiker der „Dancing Fools“ mit ihrem ganztätigen Live-Programm für Unterhaltung. Mehrere nachmittägliche Verlosungen von Tickets und Reisegutscheinen runden das Fest ebenso ab wie Speis und Trank aus der Region.

„Mit dem Brandenburg-Tag starten wir traditionell wieder in die Ausflugsaison“, sagt Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer der Partner für Spandau GmbH, die den Brandenburg-Tag zusammem mit der Tourismus Marketing Brandenburg (TMB) organisiert. Die Partnerschaft der beiden ist mit den Jahren stetig gewachsen.

Alles begann mit einer Radtour

Dabei fing der Brandenburg-Tag eher klein und zufällig an. Nämlich im Jahr 2009, als die Landesgartenschau in Oranienburg mit einer großen Radtour von Berlin aus beworben werden sollte. „Damals machten sich rund 1000 Radfahrer vom Marktplatz in der Altstadt auf den Weg nach Oranienburg“, erinnert sich Dettmann. Die Genehmigung dafür zu bekommen war gar nicht so einfach, denn tagsüber ist das Radfahren in der Altstadt ja verboten. Doch nicht nur die Radtour wurde ein Erfolg. Zum Auftakt in Spandau hatten sich ein paar Anbieter touristischer Ziele an Ständen vorgestellt und waren so begeistert von der Nachfrage, dass sie über eine Wiederholung nachdachten. Die geht nun mittlerweile ins elfte Jahr.

Der Eintritt zum Brandenburg-Tag ist wie immer frei. Geöffnet sind die Stände am 27. April von 11 bis 18 Uhr. Mehr unter www.partner-fuer-spandau.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen