Tempo bei der Express-S-Bahn: Senat will Stadtbahn ins Umland fahren lassen

Spandau. Der Senat soll Tempo machen bei der Express-S-Bahn von Spandau ins Havelland. Einen entsprechenden Antrag haben SPD, Linke und Grüne jetzt ins Landesparlament eingebracht. Auch andere Strecken sollen wiederkommen.

„S5 X“ soll sie heißen. Das „X“ steht für Express, denn die S-Bahn soll Spandau nicht nur mit dem Havelland verbinden, sondern auch schneller in die City fahren. Den Spandauern waren die neuen Pläne zur alten Idee einer „Express-S-Bahn bis Nauen“ im Juni 2016 vorgestellt worden. Damals wollten die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg aber erst die Ergebnisse einer „Korridor-Untersuchung“ abwarten, die den öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Brandenburg betrachtet und damit auch die Umsetzung neuer Strecken. Ob die „S5 X“ berücksichtigt wird, stand da noch nicht fest.

Wird es Bahnhöfe in Staaken geben?

Jetzt aber machen SPD, Linke und Grüne Druck. Die Koalitionsfraktionen haben im Abgeordnetenhaus den Antrag „Mehr Regionalverkehr auf die Schiene“ vorgelegt. Der beauftragt den Senat damit, mehrere S- und Regionalbahnstrecken schnellstmöglich (wieder) aufzubauen. Ganz oben steht die Wiederinbetriebnahme der S-Bahn von Spandau ins Havelland. Dafür hat sich der Spandauer Abgeordnete Daniel Buchholz (SPD) eingesetzt. Es folgen die Potsdamer Stammbahn, die Kremmener Bahn und die Heidekrautbahn. Ob der Antrag durchkommt, ist aber noch nicht raus. „Er wird jetzt in den Fachausschüssen beraten, bevor das Abgeordnetenhaus einen Beschluss fasst“, informiert Buchholz. Um die Lückenschluss-Projekte zu finanzieren, sollen die Länder einen Infrastrukturfonds auflegen und in Vorleistung gehen. Dem Abgeordnetenhaus soll der Senat dann bis Jahresende einen Zwischenbericht vorlegen. Kommt die „S5 X“, so führt sie über Spandau hinaus nach Falkensee und möglichst weiter über Brieselang nach Nauen. Während auf der Trasse ins Havelland zusätzliche Bahnhöfe geplant sind wie die umstrittene „Hackbuschstraße“ oder „Nauener Straße“ in Staaken, sollen die Züge bis Westkreuz dagegen ohne Halt durchfahren. uk

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.