Normverfahren made in Spandau: Militärischer Grund wird gern vergessen

Messen mit zweierlei Maß soll mit der Normung verhindert werden.
  • Messen mit zweierlei Maß soll mit der Normung verhindert werden.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Spandau. Die reichhaltige Geschichte Spandaus ist bis heute ein Grund des Stolzes für die Zitadellenstädter. Und es wurmt sie, wenn ihre Historie unter den Scheffel gestellt wird.

Das deutsche Institut für Normung wird im Dezember dieses Jahres seinen 100. Geburtstag feiern. Dabei müsste dies schon im Mai geschehen sein, und zwar in Spandau. Dort kam in der im Zweiten Welkrieg zerstörten „Jubiläumsturnhalle“ am Askanierring 9 der Gründungsausschuss des „Normalienauschuss für den deutschen Maschinenbau“ zusammen.

Der Grund war ein militärischer, wie Karl-Heinz Bannasch, Vorsitzender der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau, berichtet: „Das Maschinengewehr 08/15 wurde an verschiedenen Produktionsstätten gefertigt. Wenn die aus verschiedenen Fabriken kommenden Teile zusammengesetzt werden sollten, mussten sie genormt sein.“

In Spandau, damals eine Hochburg der Rüstungsindustrie, hatte man schon 1841 Kriterien der Austauschbarkeit entwickelt. Anlass war auch damals eine Waffe, ein Zündnadelgewehr. Das Deutsche Institut für Normung nennt aber lieber den 22. Dezember 1917 als Gründungsdatum. Damals zog man von Spandau nach Berlin um. Heute will man dort von der militärischen Ursprungsgeschichte der Normung lieber nichts wissen. Da ist dann nur von konischen Stiften und technischen Zeichnungen die Rede. CS

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.