Alles zum Thema Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden

Beiträge zum Thema Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden

Kultur

Studienreise nach Warschau

Spandau. Die Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden im Evangelischen Kirchenkreis Spandau organisert vom 4. bis 7. Mai 2016 die Studienreise "Das jüdische Warschau". Ein Höhepunkt wird dabei der Besuch des neuen Museums für die Geschichte der polnischen Juden sein. Der Reisepreis wird abhängig von der Teilnehmerzahl rund 450 Euro betragen. Weitere Informationen unter  336 69 18 oder odaniel-elmen@gmx.de. CS

  • Staaken
  • 21.10.15
  • 38× gelesen
Leute
Jürgen Elmen neben der Gedenktafel für Dr. Hermann Kantorowicz im gleichnamigen Haus der Vivantes-Hautpstadtpflege.

Erinnerung an Dr. Hermann Kantorowicz mit Gedenktafel im Pflegeheim

Spandau. Auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden im Kirchenkreis Spandau erinnert seit dem 29. Mai eine Gedenktafel im Hermann-Kantorowicz-Haus, Schönwalder Straße 50, an den Namensgeber.Das 1984 eröffnete Pflegeheim der Vivantes-Hauptstadtpflege trägt seit 1987 auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung den Namen von Dr. Hermann Kantorowicz. Der Mediziner und Politiker musste 1939 vor den Nationalsozialisten fliehen. Für die Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden...

  • Spandau
  • 01.06.15
  • 394× gelesen
  •  2
Kultur

Rundgang zu Stolpersteinen

Spandau. Einen Rundgang zu den Stolpersteinen in der Altstadt und zum Mahnmal am Lindenufer bieten am 27. April ab 16 Uhr Gudrun O’Daniel-Elmen und Jürgen Elmen von der Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden im Kirchenkreis Spandau an. Treffpunkt ist die Adler-Apotheke Carl-Schurz-Straße/Moritzstraße. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird um Anmeldung gebeten unter 382 89 12. Christian Schindler / CS

  • Spandau
  • 20.04.15
  • 21× gelesen
Soziales
Der Künstler und Stolperstein-Ideengeber Gunter Demnig verlegt die Steine für Margot, Julius und Fritz Weiss an der Pichselsdorfer Straße 97.

Infoveranstaltungen und Putzaktion geplant

Spandau. Die Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden im Evangelischen Kirchenkreis Spandau und die Jugendgeschichtswerkstatt haben am 24. April fünf neue Stolpersteine für von den Nationalsozialisten ermordete Juden verlegen lassen.Zwei neue Stolpersteine erinnern an Chana Rehfeldt und ihren Sohn Hans, die an der Breite Straße 15/16 lebten. Das Schicksal von Mutter und Sohn wird gerade von einer Konfirmandengruppe der Wichern-Radelandgemeinde mit ihrer Pfarrerin Sabine Kuhnert recherchiert. Die...

  • Spandau
  • 28.04.14
  • 112× gelesen