Anzeige

Alles zum Thema Film

Beiträge zum Thema Film

Bildung

Unterricht im Kino

Berlin. Im November laden Berliner Kinos zu den SchulKinoWochen ein. Das Kulturprojekt bietet Schulklassen die Möglichkeit, sich mit dem Medium Film auseinanderzusetzen. Die über 200 Vormittagsvorstellungen sind thematisch auf unterschiedliche Altersstufen und Fächer abgestimmt. Zu vielen Filmen werden Seminare mit Filmschaffenden und Medienexperten angeboten. Die SchulKinoWochen wurden von der Vision Kino gGmbH ins Leben gerufen. Diese vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz und...

  • Wedding
  • 13.11.17
  • 32× gelesen
Kultur
Friedrichshainer Trümmerkulisse als Schauplatz des ersten deutschen Nachkriegsfilms: Hildegard Knef und Ernst Wilhelm Borchert in "Die Mörder sind unter uns" am Andreasplatz.
5 Bilder

Hilde, Paula und Victoria: Friedrichshain-Kreuzberg war der Schauplatz vieler Filmklassiker

Friedrichshain-Kreuzberg. Berlin ist ein beliebter Drehort für nationale und internationale Filme. Das gilt besonders für Friedrichshain-Kreuzberg. Deshalb hier, passend zur diesjährigen Berlinale vom 9. bis 19. Februar, einige Beispiele aus verschiedenen Kinoepochen, in denen der Bezirk eine Rolle spielte. Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927): Der legendäre Stummfilm von Walter Ruttmann beschreibt einen Tag in der schon damaligen Metropole an unterschiedlichen Schauplätzen. Am meisten...

  • Friedrichshain
  • 08.02.17
  • 106× gelesen
Bildung

Umzug nach Kreuzberg

Kreuzberg. Das SAE Institute hat am 26. Januar seine neuen Räume in der Cuvrystraße 4 offiziell eröffnet. Die weltweite private Bildungseinrichtung für Berufe in der Kreativ- und Medienwirtschaft hatte ihren Berliner Standort seit 1988 in Reinickendorf. Am Campus Cuvrystraße stehen ihr nun rund 2000 Quadratmeter zur Verfügung. Etwa 300 Studierende werden dort in den Fachrichtungen Games, Animation, Audio, Film, Musik Business, Cross Media und Web unterrichtet. Weitere Informationen finden sich...

  • Kreuzberg
  • 01.02.17
  • 15× gelesen
Anzeige
Kultur
Max Dominik (Mitte), Schauspieler bei Rollenfang, mit Pate Wolfgang Janßen (rechts) und Jürgen Maier, vertretungsberechtigter Geschäftsführer des Maxim Gorki Theaters.

Die Internetplattform Rollenfang setzt sich für Schauspieler mit Behinderung ein

Berlin. Schauspieler mit Behinderung sind in Film und Fernsehen kaum präsent. Die Online-Plattform Rollenfang möchte das ändern. In ihrer Charta fordert sie unter dem Motto „Wir wollen alle sehen!“ mehr Inklusion in den Medien. Max Dominik wurde mit Down-Syndrom geboren. Als er eine Rolle in einem Fernsehfilm mit Corinna Harfouch und Matthias Brandt spielte, verspürte er den Wunsch, professioneller Schauspieler zu werden. Doch das war nicht einfach, wie Wolfgang Janßen feststellte, dessen...

  • Friedenau
  • 12.10.16
  • 668× gelesen
Bauen
Kräne, die sich wie im Ballett drehen. Ein sichtbares Zeichen für den Berliner Bauboom.
5 Bilder

"Gentrifizierung ist ein positiver Begriff": Andreas Wilckes Film über das Berliner Baumonopoly

Friedrichshain. Der Herr vor seinem Beamer ist begeistert. Wer in diesem Haus eine Wohnung kaufe, könne sich sehr schnell einer Rendite im hohen Prozentbereich sicher sein. Am besten dadurch, dass er sie saniere und danach entsprechend teuer vermiete. Gefallen sind diese Sätze bei der Präsentation eines Berliner Immobilieninvestors. Die Veranstaltung ist eine von vielen Schlüsselszenen in dem Film "Die Stadt als Beute" von Andreas Wilcke, der am 1. September im Freiluftkino Kreuzberg im...

  • Kreuzberg
  • 27.08.16
  • 929× gelesen
  • 2
Wirtschaft

Bulbul

Bulbul, Görlitzer Straße 38, 10997 Berlin Der palästinensische Journalist Nidal Bulbul eröffnete seine kreative Café-Bar. Im Angebot sind Getränke und kleine Gerichte, die sich die Gäste selbst zusammenstellen können. Hier werden auch Lesungen, Ausstellungen, Film-Screenings und Live-Konzerte stattfinden. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kreuzberg
  • 25.04.16
  • 91× gelesen
Anzeige
Leute
Auch die Jugend engagiert sich. Dafür stehen Timurhan und Mesut als Beispiel.
2 Bilder

Erstmals Jugendliche für besonderen Einsatz ausgezeichnet

Kreuzberg. Mesut Aydin (25) ist Jugendbetreuer in der evangelischen Martha-Gemeinde und begeistert dort mit immer neuen Ideen. Das Wirken von Timurhan Karaca (16) reicht vom Kinderbauernhof über Jugendbeteiligung bis zu verschiedenen Schulprojekten. Ihr außergewöhnlicher Einsatz machte die beiden zu den ersten Trägern des neu gestifteten Jugendengagementpreises Friedrichshain-Kreuzberg. Sie erhielten ihn am 18. Februar im Nachbarschaftshaus Urbanstraße im Rahmen der Verleihung der...

  • Kreuzberg
  • 25.02.16
  • 52× gelesen
Kultur
Schauspielerin Hanna Schygulla, 1971 von Digne M. Marcovicz portraitiert.
2 Bilder

Eine Fotografin und ein Filmemacher: Doppelausstellung im Willy-Brandt-Haus

Kreuzberg. Zwei Ausstellungen werden am 4. Februar in der SPD-Parteizentrale, dem Willy-Brandt-Haus, Stresemannstrße 28, eröffnet. Beide beschäftigen sich, parallel zur Berlinale, mit dem Thema Film. Wobei es bei der Hommage an Digne M. Marcovicz nicht nur um bewegte Bilder geht. Marcovicz (1934-2014) machte sich zunächst vor allem als Fotografin einen Namen. Von 1964 bis 1985 portraitierte sie für das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zahlreiche Persönlichkeiten vor allem aus dem Kulturbereich...

  • Kreuzberg
  • 30.01.16
  • 104× gelesen
Bildung

Film über Johann Trollmann: Veranstaltungsreihe im Wasserturm

Kreuzberg. Im Rahmen der interkulturellen Wochen Friedrichshain-Kreuzberg gibt es vom 16. bis 21. November im Wasserturm, Kopischstraße 7, eine Veranstaltungsreihe, die sich mit den Themen Flüchtlinge sowie Vielfalt und Toleranz auseinandersetzt. Dabei geht es nicht nur um die aktuelle Situation, sondern auch um Ausgrenzung und Verfolgung in der Vergangenheit. Etwa am Beispiel des Boxers Johann „Rukeli“ Trollmann. Weil er zur Volksgruppe der Sinti gehörte verlor er während der Zeit des...

  • Kreuzberg
  • 14.11.15
  • 41× gelesen
Soziales

Wohnungsfrage am Kotti

Kreuzberg. Das Mieterprotestcamp am Kottbusser Tor lädt vom 6. bis 8. November zu einem Veranstaltungswochenende. Unter dem Titel „Wohnungsfrage am Kotti“ wird dort am Freitag eine Installation aufgebaut und um 18 Uhr deren Richtfest gefeiert. Sie soll ein Modell künftigen Wohnens darstellen. Am Sonnabend gibt es ab 17 Uhr die Vorstellung eines Buchs sowie eines Films über drei Jahre Mieterprotest. Und am Sonntag findet ebenfalls ab 17 Uhr ein Diskussionsabend statt, zu dem auch Mieter aus der...

  • Kreuzberg
  • 30.10.15
  • 47× gelesen
Kultur
Die deutsche Rockband Rammstein mit Regisseur Hannes Rossacher (dritter von rechts).

Deutscher Rock auf der Route 66

Mit dem Film "Rammstein in Amerika" gibt die Berliner Rockband Rammstein tiefe Einblicke auf die Anfänge ihrer Bandgeschichte Mitte. "Jung und kreischend". So könnte man beim Anblick der wartenden Masse bei einer Autogrammstunde vor dem Kino International die Fans der Rockband Rammstein beschreiben. Wen verwundert es, gehört die 1994 gegründete Gruppe doch zu den wenigen deutschen Bands, die auch in den USA kommerziellen Erfolg feiern. In dem Film "Rammstein in Amerika" erzählen die sechs...

  • Wilmersdorf
  • 14.10.15
  • 562× gelesen
Kultur
Die ersten Dreharbeiten fanden in München statt. Insgesamt sechs Drehtage sind angesetzt.
2 Bilder

"Eine Liebeserklärung an unsere Fans"

Berlin. Ricarda Magduschewski hat Grund zur guten Laune: Ihr erster Song "On the Line" ist veröffentlicht, das dazugehörige Musikvideo erreicht auf Youtube bald 250.000 Aufrufe. Bekannt wurde die 26-jährige Wahlberlinerin durch ihre Rolle als Sofi in der Serie "Berlin Tag & Nacht". In ihrem neuesten Projekt spielt sie die Hauptrolle in dem Kurzfilm "Memories of Love" von Regisseur Enrico Seller. Der 21-minütige Film ist ein klassisches amerikanisches Liebesdrama: Elizabeth, gespielt von...

  • Wilmersdorf
  • 14.09.15
  • 327× gelesen
Kultur

Freiluftkino ist gestartet

Kreuzberg. Am 2. Mai begann die diesjährige Sommersaison im Freiluftkino Kreuzberg im Innenhof des Bethanien am Mariannenplatz 2. Bis 30. August gibt es täglich Filme. Am Donnerstag, 7. Mai, läuft "Tod den Hippies! Es lebe der Punk", einen Tag später "Wild Tales - Jeder dreht mal durch" und am 9. Mai "Die Entdeckung der Unendlichkeit". Beginn ist bis 12. Juni um 21.30 Uhr, danach 21.45 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro, Besitzer eines Berlin-Passes bezahlen fünf Euro. Die Fünferkarte kostet...

  • Kreuzberg
  • 04.05.15
  • 25× gelesen
Kultur

Berlinale in Kreuzberg

Kreuzberg. Das Sputnik-Kino, Hasenheide 54, ist am Sonnabend, 7. Februar, Teil der Reihe "Berlinale goes Kiez" im Rahmen der diesjährigen Berliner Filmfestspiele. Um 18.30 Uhr wird dort der deutsche Stummfilm "Varieté" aus dem Jahr 1925 gezeigt, der im Rahmen der "Berlinale Classics" läuft. Um 21.30 Uhr gibt es den spanischen Beitrag "Flotel Europa" aus der Rubrik "Berlinale Forum". Der Preis beträgt jeweils zehn Euro. Das HAU 2 am Halleschen Ufer 32 ist zwischen dem 8. und 12. Februar...

  • Kreuzberg
  • 02.02.15
  • 54× gelesen
Kultur

Themenraum zur Berlinale

Kreuzberg. Vom 5. bis 15. Februar finden die diesjährigen Berliner Filmfestspiele statt. Bereits seit 21. Januar hat die Amerika-Gedenkbibliothek, Blücherplatz 1, einen Themenraum zur Berlinale eingerichtet. Dort wird zum Beispiel ein Film aus jedem Jahr der Festspiele seit 1951 vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt beschäftigt sich mit Regisseur Wim Wenders, der 2015 mit dem Goldenen Ehrenbär ausgezeichnet wird. Den Themenraum gibt es bis zum 26. Februar. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10...

  • Kreuzberg
  • 22.01.15
  • 34× gelesen