Anzeige

Alles zum Thema Film

Beiträge zum Thema Film

Kultur

Kinoköniginnen im 3. Frühling

Neukölln. Nur wenigen Filmschauspielerinnen gelingt es, ohne Scheu vor der Kamera zu altern. Beispiele sind Simone Signoret, Charlotte Rampling und Isabelle Huppert. Um sie und andere große Frauen dreht sich alles bei dem Filmworkshop „Runzeln, Stolz und Eigensinn“, den der Verein „3. Frühling“ veranstaltet. Er findet an den drei Septemberdienstagen von 11 bis 16 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, statt. Es soll darum gehen, einige denkwürdige Kinoauftritte in Erinnerung...

  • Neukölln
  • 21.08.18
  • 8× gelesen
Kultur
Mit Herz und Seele bei ihrem Projekt: Maren Dorner (links) und Sabine Bader.
2 Bilder

„Kino für Moabit“
Vor sieben Jahren holte Maren Dorner ein fast ausgestorbenes Kulturgut in den Kiez zurück

Von den vielen Kinos, die es einmal in Moabit gegeben hat, ist keines übrig geblieben. Doch anstatt zu trauern, hat Kinofan Maren Dorner die Initiative ergriffen. Sie hob 2011 das Projekt „Kino für Moabit“ aus der Taufe – mit großem Erfolg, wie sich nach sieben Jahren zeigt. „Wir machen Kino, wo es keines mehr gibt“, lautet der Slogan von „Kino für Moabit“, das erst von Maren Dorner als Privatperson getragen wurde und seit 2016 von dem von ihr mit initiierten Verein Moabiter Filmkultur. Er...

  • Moabit
  • 20.08.18
  • 187× gelesen
Kultur

Verdrängung hat viele Gesichter

Neukölln. Der Verein „Prachttomate“ verwandelt donnerstags den Gemeinschaftsgarten an der Bornsdorfer Straße 9 in ein Freiluftkino. Am 16. August ist um 20.30 Uhr der Film „Verdrängung hat viele Gesichter“ zu sehen, den das Filmkollektiv Schwarzer Hahn im Jahr 2014 gedreht hat. Es geht um einen kleinen Kiez auf dem ehemaligen Mauerstreifen, wo es ein direktes Nebeneinander von neuen Bauherren, Altmietern mit wenig Geld und zugezogenen Mittelschichtsangehörigen gibt. Die Konflikte bleiben nicht...

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 37× gelesen
Anzeige
Kultur

Tango, Grusel und Drag Queen
Die Lange Nacht der Museen am 25. August hat wieder viel zu bieten

Es ist wieder so weit: 80 Museen in der Stadt laden zum nächtlichen Rundgang durch Kunst, Geschichte, Architektur, Naturwissenschaft und Technik ein. Auch Tiergarten hat am 25. August so einiges zu bieten. Die Museen am Kulturforum allein planen unzählige Veranstaltungen; alleine in der Gemäldegalerie zwölf für Kinder, Eilige, Kreative, Praktiker, Romantiker, Entdecker, Sehnsüchtige, Neugierige, Russisch- oder Englischsprachige. Ähnlich bunt und abwechslungsreich sind die Angebote im...

  • Tiergarten
  • 04.08.18
  • 57× gelesen
Kultur

„Tiger Girl“ zum Nulltarif

Neukölln. Das Quartiersmanagement lädt zum Freiluftkino im Körnerpark ein. Am Freitag, 3. August, um 21 Uhr steht „Tiger Girl“ von Jakob Lass (Deutsch mit englischen Untertiteln) auf dem Spielplan. Es geht um die beiden jungen Frauen Vanilla und Tiger, die sich anfangs gegen aufdringliche Männer wehren, aber nach und nach auf eigene Faust gewalttätige Streifzüge durch Berlin unternehmen. Jakob Lass, der mit „Love Steaks“ bereits Erfolge feierte, ließ große Teile der Dialoge improvisieren. Sein...

  • Neukölln
  • 26.07.18
  • 70× gelesen
Kultur

Mobile Filmwerkstatt zu Gast

Marienfelde. Die Bildende Künstlerin Birte Forck und der Medienkünstler Christoph Ritschel gastieren am 1. und 2. August in der Stadtteilbibliothek Marienfelde, Marienfelder Allee 107/109. Ihre mobile Filmwerkstatt bietet Kindern und Jugendlichen die Chance, einen eigenen Film zu erfinden, zu zeichnen, zu bauen, zu animieren und zu vertonen. Alle Filme werden anschließend auf einer DVD gesammelt und am 15. September beim Domagkstraßenfest präsentiert. Der Workshop findet am Donnerstag, 1....

  • Marienfelde
  • 20.07.18
  • 39× gelesen
Anzeige
Kultur

Sommer-Campus der Theaterwerkstatt

Falkenhagener Feld. In den ersten beiden Ferienwochen lädt die Jugendtheaterwerkstatt Spandau (jtw), Gelsenkircher Straße 20, alle Alt- und Neu-Berliner zum jtw-Sommer-Campus ein. In zehn kostenlosen Workshops wird gesungen, getanzt, gefilmt, gebaut, gespielt, gekocht und gegessen. Weitere Informationen gibt es unter 37 58 76 23. CS

  • Falkenhagener Feld
  • 01.07.18
  • 18× gelesen
Soziales

Hommage an Lichtenrade

Lichtenrade. Dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark wurden 2000 Euro aus Sondermitteln der BVV Tempelhof-Schöneberg bewilligt. Damit soll ein Filmworkshop für Kinder und Jugendliche finanziert werden. Geplant ist eine Videoproduktion mit dem Titel „Hommage an Lichtenrade“. PH

  • Lichtenrade
  • 16.06.18
  • 123× gelesen
Kultur
Was wäre, wenn es mich doppelt gäbe? Eine Frage, der das Stück "Ich hoch zwei" nachgeht.
2 Bilder

Stimmen aus Neukölln
Film im Moviemento, Theater im Heimathafen

„Act“ ist ein Verein, der es Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglicht, ihre Ideen und Geschichten auf Bühne und Leinwand zu bringen. Zwei neue Produktionen sind jetzt zu erleben: ein Dokumentarfilm aus Neukölln und ein Theaterstück über einen Replikanten. „Das ist der schönste Bezirk, weil alle bekloppt sind – und keiner weiß es!“, sagt Tilman Geiger. Er ist einer der Interviewpartner der Act-Jungfilmer. Deren Ausgangsfrage war: Führst du Regie über dein Leben? Und sie...

  • Neukölln
  • 14.06.18
  • 163× gelesen
Kultur
Leni Riefenstahl in Berlin im Jahre 2000.

Preußenstiftung erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl. Die Stiftung wurde von der ehemaligen Sekretärin Leni Riefenstahls, Gisela Jahn, mit der Schenkung bedacht. Jahn, die nach dem Tode von Riefenstahls Ehemann Horst Kettner im Dezember 2016 als Alleinerbin eingesetzt worden ist, hat entschieden, den gesamten Nachlass dieser bedeutenden wie umstrittenen Künstlerin der deutschen Film- und Fotogeschichte der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu...

  • Tiergarten
  • 04.03.18
  • 181× gelesen
Leute
Michael Verhoeven (links) und der Vereinsvorsitzende Rainer Hässelbarth verabschiedeten Manuela Miethe in den Ruhestand.

Abschied vom Kino: Toni-Leiterin Manuela Miethe geht in den Ruhestand

Im Toni geht eine Ära zu Ende. Die Freunde des Kinos am Antonplatz verabschiedeten Manuela Miethe in den Ruhestand. Die studierte Kulturwissenschaftlerin prägte 32 Jahre lang das Programm des Hauses. 1986 hatte Manuela Miethe eigentlich den Traum, die Leitung des Kulturhauses „Peter Edel“ zu übernehmen. Aber dann bekam sie das Angebot, das Kino Toni zu leiten. Das war seinerzeit Premierenkino für osteuropäische Filme. „Ich nahm an. Damit war ich zumindest schon mal an der Berliner Allee –...

  • Weißensee
  • 25.02.18
  • 291× gelesen
Soziales

Auftakt zum Frauenmärz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Gleichstellungsbeauftragte Katrin Lück veranstaltet als Auftakt zum diesjährigen Frauenmärz am Montag, 5. März, ab 14 Uhr einen Nachmittag von Frauen für Frauen. Als Ort wurde das Kulturzentrum für geflüchtete Menschen Ulme 35, Ulmenallee 35, ausgewählt. Unabhängig von kulturellen Unterschieden soll die Veranstaltung auch eine gesellschaftliche Brücke schlagen und die Vielfalt des Frauseins in den Mittelpunkt rücken. Das Programm beinhaltet unter anderem den Film...

  • Westend
  • 24.02.18
  • 49× gelesen
Leute
Lehrerin, Buchautorin und Filmproduzentin Birgitta Behr, hier bei der Buchmesse in Leipzig.
3 Bilder

Birgitta Behr – von der Lehrerin zur  Filmproduzentin

Am Anfang stand der Wunsch, den Schicksalen hinter den Stolpersteinen ein Gesicht zu geben, die Geschichte des Holocausts kindgerecht zu vermitteln. Und jetzt ist Lehrerin Birgitta Behr, 44, plötzlich Filmproduzentin. Sie steht der Familie nur begrenzt zur Verfügung, muss für das Telefonat mit der Berliner Woche eine Pause der Synchronisationsarbeiten für ihren Film nutzen. Davon, das zu genießen, was ihr gerade widerfährt, ist überhaupt nicht die Rede. Zeit ist ein rares Gut für Birgitta...

  • Charlottenburg
  • 21.02.18
  • 572× gelesen
Sport
Nico Baumbach (links) und Fabian Jänsch zeigen die Faszination und Härten des College Footballs.
2 Bilder

Moderne Gladiatorenkämpfe: Zwei Filmstudenten und der College Football 

Sechs Wochen in den USA, 28 Drehtage, unzählige Stunden im Schnittraum, ein Jahr Arbeit – dann präsentieren die Beuth-Studenten Fabian Jänsch und Nico Baumbach ihren Dokumentarfilm „Dreaming oft the NFL“ auf Amazon. Sie führen ihre Zuschauer mitten in die Arena des amerikanischen Footballs, ganz nah ran an die „modernen Gladiatorenkämpfe“, wie Baumbach sagt. Schon lange vor ihrem Filmstudium an der Beuth-Hochschule für Technik haben Nico Baumbach und Fabian Jänsch in der Filmbranche...

  • Mitte
  • 19.02.18
  • 365× gelesen
Leute
Die Beteiligten des Projekts sind stolz auf ihren Film.
3 Bilder

Vergangenheit mit Kinderaugen: Friedrichshainer Filmprojekt vorgestellt

Das Rohmaterial war mehr als zweieinhalb Stunden lang. Daraus wurden in der Endfassung etwas mehr als 20 Minuten. Einiges fiel dem Schnitt zum Opfer. "Ich zeig dir mein Friedrichshain" heißt das fertige Werk, das am 21. Januar im Familienzentrum Menschenskinder an der Fürstenwalder Straße seine Premiere feierte. Der Film zeigt zehn Kinder, die sich mit Senioren getroffen und sie über ihr Leben ausgefragt haben. Die Idee hatte Ulrike Werber, einst Schauspielerin und heute Coach und...

  • Friedrichshain
  • 26.01.18
  • 280× gelesen
  • 1
Bildung
Schulleiterin Bärbel Pobloth in der renovierten Bibliothek. Foto: Christian Schindler
3 Bilder

Neue Angebote der Carlo-Schmid-Oberschule

Zum Tag der offenen Tür am 13. Januar konnte die Carlo-Schmid-Oberschule, Lutoner Straße 15-19, ihre renovierte Bibliothek und auch das neue Fach Film vorstellen. Im Foyer erinnert nichts mehr daran, dass hier in den vergangenen Herbstferien eine Zwischendecke herabstürzte (siehe auch http://www.berliner-woche.de/wilhelmstadt/bauen/deckeneinsturz-nach-wasserschaden-in-carlo-schmid-oberschule-betrieb-geht-weiter-d136420.html). Lehrer, Schüler sowie zukünftige Schüler und ihre Eltern...

  • Wilhelmstadt
  • 20.01.18
  • 137× gelesen
Kultur

Kinderfilm zum kleinen Preis

Neukölln. „Ooops! Die Arche ist weg“ heißt der Kinderfilm des Monats. Der vergnügliche Animationsstreifen aus dem Jahr 2015 ist an zwei Tagen für drei Euro Eintritt in Neuköllner Kinos zu sehen. Am Donnerstag, 25. Januar, wird er um 14.45 Uhr im UCI Gropius Passagen, Johannisthaler Chaussee 295, gezeigt und am Mittwoch, 31. Januar, um 14.30 Uhr im Karli in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66. Nach Vereinbarung finden in beiden Häusern auch 10-Uhr-Vorstellungen an den jeweiligen Tagen...

  • Neukölln
  • 17.01.18
  • 8× gelesen
Bildung
Kinder und Senioren treffen sich im Rahmen des Generationenprojekts „Oral History“.
2 Bilder

Gelebte Geschichte: Schüler und Senioren tauschen sich aus

Unter dem Motto „Oral History“ findet seit zwei Jahren in Weißensee ein generationsübergreifendes Projekt statt. Schüler der Grundschule im Moselviertel besuchten alle zwei Wochen Bewohner des Gesobau-Seniorenwohnhauses in der Neumagener Straße 19. Die Schüler erfahren dort von Senioren, wie diese ihre Kindheit erlebten. In den vergangenen Monaten entstand dabei ein Film, der jetzt im Seniorenwohnhaus Premiere hatte. Die Filmemacherin Mariya Boyanova begleitete das Projekt „Oral History“...

  • Weißensee
  • 14.01.18
  • 179× gelesen
Kultur

Film per Crowdfunding

Friedrichshain. Das Theater "Meine Bühne" in der Boxhagener Straße 99 sucht für sein Filmprojekt "Zeit läuft" Unterstützer. Benötigt werden 10 000 Euro. Das Geld soll zum einen durch Patenschaften aufgebracht werden. Außerdem läuft bei Startnex bis 28. Februar eine Crowdfunding-Kampagne. Sie ist unter www.startnext.de/zeit-laeuft abzurufen. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Projekt. tf

  • Friedrichshain
  • 07.01.18
  • 6× gelesen
Kultur
Will Smith (49) spielt einen Polizisten, der mit seinem Partner - ein Ork - einer mystischen Waffe auf die Spur kommt. Der Film "Bright" läuft bei Netflix an und kostete umgerechnet 100 Millionen Euro. FSK 16
5 Bilder

Netflix "Bright": Blutige Weihnachten mit Shopping-Elfen!

BERLIN - Netflix startet seinen bisher teuersten Blockbuster der Firmengeschichte. Der 100 Millionen Euro-Film "Bright" ist nicht nur ein harter Streifen mit Titelmusik einer Berliner Plattenfirma. Der Action-Kracher mit Will Smith wird die Kinowelt verändern.  Dass der Streamingdienst Netflix nicht nur Serien produziert, war seinen Abonnenten bekannt. Doch der US-Konzern investiert immer mehr Geld in Filmproduktionen, die er Kinobetreibern bewusst vorenthält. Auch der bisher teuerste...

  • Friedrichshain
  • 23.12.17
  • 1058× gelesen
Kultur
Michael Verhoeven (links) trennt sich vom Kino Toni. Auch Manuela Miethe wird sich verabschieden. Rainer Hässelbarth und der Freundeskreis wollen indes mit den neuen Betreibern eng zusammenarbeiten.

Eine Ära geht zu Ende: Das Kino Toni bekommt neue Eigentümer und Betreiber

Im Kino Toni am Antonplatz endet Anfang des Jahres eine Ära. Die bisherige Leiterin Manuela Miethe geht in den Ruhestand. Seit 1986 prägte sie das Filmtheater. Aber das ist nicht die einzige Veränderung. Das Kino bekommt neue Betreiber. Der bisherige Eigentümer Michael Verhoeven trennt sich vom Kino Toni. Er verkauft es an Torsten Frehse und Matthias Mücke vom unabhängigen Berliner Filmverleih Neue Visionen. Beide haben sich verpflichtet, das Toni mindestens die nächsten zehn Jahre weiter...

  • Weißensee
  • 19.12.17
  • 610× gelesen
Bildung

Unterricht im Kino

Berlin. Im November laden Berliner Kinos zu den SchulKinoWochen ein. Das Kulturprojekt bietet Schulklassen die Möglichkeit, sich mit dem Medium Film auseinanderzusetzen. Die über 200 Vormittagsvorstellungen sind thematisch auf unterschiedliche Altersstufen und Fächer abgestimmt. Zu vielen Filmen werden Seminare mit Filmschaffenden und Medienexperten angeboten. Die SchulKinoWochen wurden von der Vision Kino gGmbH ins Leben gerufen. Diese vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz und...

  • Wedding
  • 13.11.17
  • 36× gelesen
Kultur

Filmausstellung "good!movies"

Mitte. Bis Weihnachten zeigt die Philipp-Schaefer-Bibliothek eine Ausstellung mit dem Titel „good!movies“. Er geht auf ein 2005 in Berlin gegründetes, gleichnamiges Label elf unabhängiger Filmverleiher zurück. Diese haben zusammengenommen bereits mehr als 750 Filme auf DVD, Blu-Ray und digital veröffentlicht. Zu den bekanntesten Veröffentlichungen zählen unter anderem die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ und der oscarprämierte Dokumentarfilm „Citizenfor“ über...

  • Mitte
  • 01.11.17
  • 118× gelesen
Kultur
Set Villa Oppenheim. "Nicht so riesig, aber trotzdem Museumscharakter. Perfekte Proportionen. Genau das, was wir gesucht haben", sagt Produzent Joshua Conens.
4 Bilder

Vom Leben lernen: Berliner Film "Caraba" kritisiert das Schulsystem

Sich vorzustellen, alle Schulgebäude sind über Nacht einfach verschwunden, ist nicht leicht, auch wenn es sicher der Traum vieler Jugendlicher ist. Die Handlung des Berliner Films „Caraba“, gerade unter anderem in der Villa Oppenheim frisch abgedreht, basiert genau auf dieser Vision. Der Streifen konterkariert das Bildungssystem in Deutschland und startet mit einem „absurden Prolog“, wie es Produzent Joshua Conens beschreibt. In einer Traumsequenz stehen Schüler morgens ratlos vor leeren...

  • Charlottenburg
  • 19.10.17
  • 971× gelesen