Film

Beiträge zum Thema Film

Kultur
Dieses kleine Open-Air-Kino gleich hinter der Freilichtbühne Weißensee ist im Sommer eine Attraktion im Kiez. Rund 200 Besucher finden dort Platz.

Filme gucken an historischem Ort
„Freunde der Freilichtbühne Weißensee“ zeigen im Kiez produzierten Stummfilmklassiker unter freiem Himmel

Seit drei Jahren zeigen die „Freunde der Freilichtbühne Weißensee“ ganz besondere Stummfilme im Open-Air-Kino gleich neben der Freilichtbühne: Klassiker, die damals in Ateliers in Weißensee produziert wurden. So kommen die Raritäten nach rund 100 Jahren an ihren Entstehungsort zurück. Am Sonnabend, 10. August, ist es wieder so weit. Ab 21.15 Uhr wird die fünfte Folge von „Die Herrin der Welt“ in Originalqualität über die Leinwand flimmern: „Ophir – die Stadt der Vergangenheit“ von Regisseur...

  • Weißensee
  • 01.08.19
  • 175× gelesen
Kultur

Defa-Klassiker unter freiem Himmel

Weißensee. Am Donnerstag, 18. Juli, gibt es wieder ab 21.30 Uhr das beliebte Defa-Filmklassiker-Kino im Open-Air-Kino gleich neben der Freilichtbühne. Dieses Mal steht der 90-minütige Spielfilm „Die Alleinseglerin“ aus dem Jahre 1987 von Herrmann Zschoche auf dem Programm. Vorlage ist der gleichnamige Kurzroman von Christine Wolter. Der Eintritt kostet sieben Euro. Weitere Infos auf freilichtbuehne-weissensee.de. cn

  • Weißensee
  • 13.07.19
  • 19× gelesen
Kultur

Kurzfilme aus Defa-Zeiten

Weißensee. Am Donnerstag, 11. Juli, gibt es wieder ab 21.45 Uhr das beliebte, anspruchsvolle Defa-Filmklassiker-Kino auf dem Gelände der Freilichtbühne Weißensee. Dieses Mal stehen dokumentarische Kurzfilme von Richard Cohn-Vossen aus den Jahren 1966 bis 1973 auf dem Programm. Der Eintritt kostet sieben Euro. Weitere Auskünfte zu den einzelnen Kurzfilmen gibt es unter freilichtbuehne-weissensee.de. cn

  • Weißensee
  • 10.07.19
  • 22× gelesen
Soziales
Dr. Peter Schwarz lebt im Bischof-Ketteler-Haus. In „Mittag für Alle!“ spielt er gemeinsam mit Tania, Roua, Dennis und Shirley mit.
2 Bilder

Jung und Alt kochen gemeinsam
„Mittag für Alle!“ ist ein Film über zwei Generationen

„Mittag für Alle!“ heißt ein ungewöhnliches Zwei-Generationen-Projekt. In diesem entstand ein szenischer Film. Über 25 Minuten erleben die Zuschauer eine Mischung aus Spielfilm, Krimi und Dokumentation. Das Besondere an diesem Film: Er entstand in Zusammenarbeit von Kindern aus der Freizeiteinrichtung „FiPP-Nische/FreiRaum“ in der Mahlerstraße 4 mit Senioren aus dem Altenpflegeheim Bischof-Ketteler-Haus in der Gartenstraße 5. Unterstützt wurde dieses Projekt von den Künstlern Christine Falk...

  • Weißensee
  • 20.09.18
  • 128× gelesen
Leute
Michael Verhoeven (links) und der Vereinsvorsitzende Rainer Hässelbarth verabschiedeten Manuela Miethe in den Ruhestand.

Abschied vom Kino: Toni-Leiterin Manuela Miethe geht in den Ruhestand

Im Toni geht eine Ära zu Ende. Die Freunde des Kinos am Antonplatz verabschiedeten Manuela Miethe in den Ruhestand. Die studierte Kulturwissenschaftlerin prägte 32 Jahre lang das Programm des Hauses. 1986 hatte Manuela Miethe eigentlich den Traum, die Leitung des Kulturhauses „Peter Edel“ zu übernehmen. Aber dann bekam sie das Angebot, das Kino Toni zu leiten. Das war seinerzeit Premierenkino für osteuropäische Filme. „Ich nahm an. Damit war ich zumindest schon mal an der Berliner Allee –...

  • Weißensee
  • 25.02.18
  • 505× gelesen
Bildung
Kinder und Senioren treffen sich im Rahmen des Generationenprojekts „Oral History“.
2 Bilder

Gelebte Geschichte: Schüler und Senioren tauschen sich aus

Unter dem Motto „Oral History“ findet seit zwei Jahren in Weißensee ein generationsübergreifendes Projekt statt. Schüler der Grundschule im Moselviertel besuchten alle zwei Wochen Bewohner des Gesobau-Seniorenwohnhauses in der Neumagener Straße 19. Die Schüler erfahren dort von Senioren, wie diese ihre Kindheit erlebten. In den vergangenen Monaten entstand dabei ein Film, der jetzt im Seniorenwohnhaus Premiere hatte. Die Filmemacherin Mariya Boyanova begleitete das Projekt „Oral History“...

  • Weißensee
  • 14.01.18
  • 305× gelesen
Kultur
Michael Verhoeven (links) trennt sich vom Kino Toni. Auch Manuela Miethe wird sich verabschieden. Rainer Hässelbarth und der Freundeskreis wollen indes mit den neuen Betreibern eng zusammenarbeiten.

Eine Ära geht zu Ende: Das Kino Toni bekommt neue Eigentümer und Betreiber

Im Kino Toni am Antonplatz endet Anfang des Jahres eine Ära. Die bisherige Leiterin Manuela Miethe geht in den Ruhestand. Seit 1986 prägte sie das Filmtheater. Aber das ist nicht die einzige Veränderung. Das Kino bekommt neue Betreiber. Der bisherige Eigentümer Michael Verhoeven trennt sich vom Kino Toni. Er verkauft es an Torsten Frehse und Matthias Mücke vom unabhängigen Berliner Filmverleih Neue Visionen. Beide haben sich verpflichtet, das Toni mindestens die nächsten zehn Jahre weiter...

  • Weißensee
  • 19.12.17
  • 1.989× gelesen
Bildung

Unterricht im Kino

Berlin. Im November laden Berliner Kinos zu den SchulKinoWochen ein. Das Kulturprojekt bietet Schulklassen die Möglichkeit, sich mit dem Medium Film auseinanderzusetzen. Die über 200 Vormittagsvorstellungen sind thematisch auf unterschiedliche Altersstufen und Fächer abgestimmt. Zu vielen Filmen werden Seminare mit Filmschaffenden und Medienexperten angeboten. Die SchulKinoWochen wurden von der Vision Kino gGmbH ins Leben gerufen. Diese vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz und...

  • Wedding
  • 13.11.17
  • 56× gelesen
Kultur

Film: "Der wahre Oktober"

Weißensee. Auf dem Kinoprogramm der Freilichtbühne Weißensee, Große Seestraße 9, steht am Mittwoch, 23. August, um 20.45 Uhr ein neuer Film über die Oktoberrevolution in Russland. Der Film „1917 – Der wahre Oktober Open Air“ ist eine filmkünstlerische Neuerzählung der Russischen Revolution. Darin sind neue Recherchen und bisher unbekanntes Quellenmaterial aus Tagebüchern, Berichten und literarischen Werken eingeflossen. Weitere Infos: http://freilichtbuehne-weissensee.de, Eintritt: 6,50 Euro. ...

  • Weißensee
  • 14.08.17
  • 11× gelesen
Kultur
So voll wie bei den Aufführungen des Familienmusicals „Der Traumzauberbaum“ ist die Freilichtbühne nur noch selten.

Verein organisiert wieder ein buntes Sommerprogramm am Weißen See

Weißensee. Auf dem Gelände der Freilichtbühne Weißensee gibt es auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm. Dafür sorgt im vierten Jahr in Folge der Verein Freunde der Freilichtbühne Weißensee. Dieser hat ein Programm mit Kinofilmen, Musikveranstaltungen und Puppentheater auf die Beine gestellt. Aus Gründen des Lärmschutzes finden fast alle Veranstaltungen wiederum auf der kleinen Bühne statt, die sich hinter der großen Freilichtbühne befindet. An den Wochenenden können sich...

  • Weißensee
  • 23.07.17
  • 326× gelesen
Kultur
Claus Löser im Vorführerraum des Kinos in der Brotfabrik: Dort steht ihm auch noch die alte Vorführtechnik zur Verfügung.

Jenseits des Mainstreams: Medienboard Berlin-Brandenburg zeichnet Brotfabrik-Kino aus

Weißensee. Über die Auszeichnung mit dem Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg 2017 kann sich die Brotfabrik freuen. Das Kino am Caligariplatz 1 überzeugte die Jury mit seinem facettenreichen Programm und stetig steigenden Besucherzahlen. Denn im vergangenen Jahr konnte das kleine Kino erstmals die magische Zahl von 10.000 Besuchern im Jahr überschreiten. Die Jury lobt, dass das gelang, obwohl das Kino vor allem Arthouse-Streifen zeigt. Für sein anspruchsvolles Programm ging das Brotfabrik-Kino...

  • Weißensee
  • 15.07.17
  • 293× gelesen
Kultur

Auf den Spuren jüdischer Geschichte: Film, Führung und Gespräche

Weißensee. „Im Himmel, unter der Erde“ ist der Titel einer dreiteiligen Veranstaltung. Diese widmet sich dem Jüdischen Friedhof in Weißensee. Im ersten Teil ist am 11. Juli um 18 Uhr der Dokumentarfilm „Im Himmel, unter der Erde“ im Kino Toni am Antonplatz zu sehen. Dieser mehrfach preisgekrönte Film wurde von Britta Wauer gedreht. Im Anschluss an die Filmvorführung steht die Regisseurin für ein Gespräch zur Verfügung. Der Jüdische Friedhof in Weißensee ist mit seinen 42 Hektar der größte...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 29.06.17
  • 93× gelesen
Kultur
Rainer Hässelbarth engagiert sich seit Jahren für ein Denkzeichen, dass an die Filmstadt Weißensee erinnert.

Ausstellung über die Filmgeschichte Weißensees wird dauerhaft im Rathaus präsentiert

Weißensee. Vor einem Jahr machte der Verein Freunde des Kinos Toni noch einmal Druck. Er unternahm einen erneuten Vorstoß für ein künstlerisches Denkzeichen, mit dem an die Filmstadt Weißensee erinnert werden sollte. Nun tut sich etwas. Es geht zwar noch nicht ganz in die Richtung, die sich der Verein vorstellt, aber zumindest wird es nun eine Dauerausstellung zur Filmstadt Weißensee geben. „Wir stellen uns vor, dass auf der kleinen Fläche vor dem früheren Rathaus Weißensee ein Kunstwerk zu...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 17.12.16
  • 92× gelesen
Kultur
Max Dominik (Mitte), Schauspieler bei Rollenfang, mit Pate Wolfgang Janßen (rechts) und Jürgen Maier, vertretungsberechtigter Geschäftsführer des Maxim Gorki Theaters.

Die Internetplattform Rollenfang setzt sich für Schauspieler mit Behinderung ein

Berlin. Schauspieler mit Behinderung sind in Film und Fernsehen kaum präsent. Die Online-Plattform Rollenfang möchte das ändern. In ihrer Charta fordert sie unter dem Motto „Wir wollen alle sehen!“ mehr Inklusion in den Medien. Max Dominik wurde mit Down-Syndrom geboren. Als er eine Rolle in einem Fernsehfilm mit Corinna Harfouch und Matthias Brandt spielte, verspürte er den Wunsch, professioneller Schauspieler zu werden. Doch das war nicht einfach, wie Wolfgang Janßen feststellte, dessen...

  • Friedenau
  • 12.10.16
  • 1.393× gelesen
  •  1
Bildung
Wie wichtig Bienen sind, erfahren Zuschauer im Film „More than Honey“.
3 Bilder

Stadt und Natur: Museum Pankow startet kleine Filmreihe

Prenzlauer Berg. „Natur entdecken in Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee“ heißt die aktuelle Sonderausstellung des Museums Pankow. Im Rahmen dieser Schau startet jetzt eine kleine Filmreihe, die sich mit der Natur in Städten befasst. "Vorgesehen ist, drei Filme zum Thema Stadtnatur zu zeigen", sagt Stephan Müller, der die Filmreihe im Auftrage des Museums organisiert. Der erste Film „More than Honey“ von Markus Imhoof wird am 12. November um 19 Uhr in der Prenzlauer Allee 227/228...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.11.15
  • 101× gelesen
Kultur
Die deutsche Rockband Rammstein mit Regisseur Hannes Rossacher (dritter von rechts).

Deutscher Rock auf der Route 66

Mitte. "Jung und kreischend". So könnte man beim Anblick der wartenden Masse bei einer Autogrammstunde vor dem Kino International die Fans der Rockband Rammstein beschreiben. Wen verwundert es, gehört die 1994 gegründete Gruppe doch zu den wenigen deutschen Bands, die auch in den USA kommerziellen Erfolg feiern. In dem Film "Rammstein in Amerika" erzählen die sechs Berliner Musiker um Frontmann Tim Lindemann von ihren ersten Schritte auf dem "neuen Kontinent". Ganz im Gegensatz zu heute waren...

  • Wilmersdorf
  • 14.10.15
  • 665× gelesen
Kultur
Die ersten Dreharbeiten fanden in München statt. Insgesamt sechs Drehtage sind angesetzt.
2 Bilder

"Eine Liebeserklärung an unsere Fans"

Berlin. Ricarda Magduschewski hat Grund zur guten Laune: Ihr erster Song "On the Line" ist veröffentlicht, das dazugehörige Musikvideo erreicht auf Youtube bald 250.000 Aufrufe. Bekannt wurde die 26-jährige Wahlberlinerin durch ihre Rolle als Sofi in der Serie "Berlin Tag & Nacht". In ihrem neuesten Projekt spielt sie die Hauptrolle in dem Kurzfilm "Memories of Love" von Regisseur Enrico Seller. Der 21-minütige Film ist ein klassisches amerikanisches Liebesdrama: Elizabeth, gespielt von...

  • Wilmersdorf
  • 14.09.15
  • 358× gelesen
Kultur
Auch in diesem Jahr kann die große Freilichtbühne nur an einigen Tagen genutzt werden. Aber im Hof dahinter gibt es von Donnerstag bis Sonntag Programm.

Filmklassiker und Musik unter und hinter dem Zeltdach

Weißensee. Auf der Freilichtbühne gibt es in diesem Jahr wieder ein Programm. Organisiert wird es von Mitgliedern des gemeinnützigen Vereins Freunde der Freilichtbühne Weißensee. Kino-Fans aus der bewarben sich 2013 beim Bezirksamt um den Betrieb des traditionsreichen Veranstaltungsorts. Im Februar 2014 erhielt der Verein einen Pachtvertrag. Rasch wurde danach ein Programm mit Filmen, Puppentheater und kleinen Konzerten gestrickt. Es war ein Erfolg. Mit Beginn der warmen Witterung geht es nun...

  • Weißensee
  • 03.06.15
  • 134× gelesen
Kultur

Kurz vor der Währungsunion

Weißensee. Das Projekt "Berlin-Film-Katalog" ging im Juni vor 25 Jahren an den Start. Aus Anlass dieses Jubiläums zeigt es den Dokumentarfilm "Berlin-Prenzlauer Berg. Beobachtungen zwischen dem 1. Mai und dem 1. Juli 1990". Zu sehen ist er vom 4. bis 10. Juni jeweils um 18 Uhr im Kino der Brotfabrik am Caligariplatz. Der Film wurde seinerzeit von Petra Tschörtner gedreht. Sie beobachtete das Leben in Prenzlauer Berg in den letzten beiden Monaten vor der Währungsunion. Damals war der Bezirk...

  • Weißensee
  • 28.05.15
  • 48× gelesen
Kultur
Rainer Hässelbarth und Kinochefin Manuela Miethe im Foyer des Filmtheaters.

Zwei Kurzfilmfestivals im Kino Toni

Weißensee. Für den Weißenseer Filmverein ars cinema beginnt die diesjährige Festivalzeit. "Ein erster Jahreshöhepunkt ist für uns das Berlin-Brandenburger Landesfilmfestival des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren", sagt Rainer Hässelbarth, der Vorsitzende des ars cinema.Es findet am 28. Februar ab 10 Uhr im Kino Toni am Antonplatz statt. "Das Weißenseer Filmtheater stellt uns Filmemachern freundlicherweise für diesen Tag das ganze Haus zur Verfügung", so Hässelbarth. Bis in den Abend hinein...

  • Weißensee
  • 20.02.15
  • 294× gelesen
Kultur

Kommission lehnt ein weiteres Denkzeichen für die Filmstadt Weißensee ab

Weißensee. An die Filmstadt Weißensee wird nicht mit einem neuen Kunstwerk erinnert. Darauf hat sich die Pankower Kommission "Kunst im öffentlichen Raum" verständigt. Bis diese Entscheidung fiel, hat es dreieinhalb Jahre gedauert.Im Frühjahr 2011 regte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) an, mit einem Denkzeichen an die "Filmstadt Weißensee" zu erinnern. An der Liebermannstraße sollte eine Stele oder ein Kunstobjekt an die Geburtsstätte der Filmkunst erinnern. Zu diesem Zweck wurde das...

  • Weißensee
  • 04.12.14
  • 32× gelesen
Kultur
Wie es den Faschingskindern von einst erging, ist im neuen Film von Gunther Scholz zu sehen.

Der neue Film von Gunther Scholz feiert jetzt Premiere

Weißensee. Der Kulturförderverein Weißensee stellt einen Dokumentarfilm vor, den er nach Kräften unterstützte. Dieser Film heißt "Faschingskinder". Es ist ein berührender Dokumentarfilm über neun behinderte Berliner.Sie sind heute Mitte, Ende 30. Gedreht wurde dieser Streifen in den zurückliegenden Monaten von Gunther Scholz. Für den Filmemacher ist dieser neue Streifen eine Begegnung mit den Protagonisten eines seiner früheren Filme. 1981 drehte er den Defa-Dokumentarfilm "An einem...

  • Weißensee
  • 27.11.14
  • 262× gelesen
Kultur
Holger Müller-Brandes und Simone Kucher sind fasziniert vom Leben Mia und Joe Mays.

Neues Stück erinnert an die Filmpioniere Mia und Joe May

Weißensee. Die beiden schrieben in Weißensee Filmgeschichte: Mia und Joe May. Die Schauspielerin und der Regisseur beeinflussten viele nachfolgende Generationen von Filmemachern. Ob Fritz Lang oder Billy Wilder, sie alle ließen sich von den Filmpionieren aus Weißensee inspirieren.Dem Leben dieser beiden Stummfilmstars widmet Simone Kucher nun ein Bühnenstück. Uraufgeführt wird "Traumfabrik" am 28. und 29. November jeweils um 20 Uhr auf der Bühne der Brotfabrik am Caligariplatz. Regie führt...

  • Weißensee
  • 19.11.14
  • 323× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.