Anzeige

Alles zum Thema Gedenktafel

Beiträge zum Thema Gedenktafel

Politik
Walter Frankenstein (Zweiter von links) zusammen mit Bürgermeisterin Monika Herrmann (links), Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) und Kultursenator Klaus Leder an der Gedenktafel.
4 Bilder

Ein vergessener Ort: Gedenktafel erinnert an jüdische Bauschule

Friedrichshain. Walter Frankenstein ist 93 Jahre alt und reiste aus Schweden an. Er ist der letzte Zeitzeuge eines Gebäudes, das es schon lange nicht mehr gibt und dessen Existenz weitgehend in Vergessenheit geraden war An die ehemaligen jüdischen Bauschule an der damaligen Fruchtstraße 74 und heutigen Straße der Pariser Kommune erinnert seit 15. Mai eine Gedenktafel an diese Vergangenheit. Dort, auf dem Grundstück unweit der Kreuzung Lange Straße, bereiteten sich bis 1941 junge Männer auf...

  • Friedrichshain
  • 19.05.17
  • 173× gelesen
Leute
Wo sich der Linke Oliver Nöll musikalisch verortet, ist schon an seinem Outfit unschwer zu erkennen.
2 Bilder

Gedenken an Lemmy Kilmister hat (noch) keine Chance

Friedrichshain-Kreuzberg. Lemmy Kilmister, im vergangenen Dezember im Alter von 70 Jahren verstorbener Sänger der Band Motörhead, soll in Friedrichshain-Kreuzberg mit einer Gedenktafel geehrt werden. Dieses Anliegen verfolgt vor allem der Linke-Bezirksverordnete und Lemmy-Verehrer Oliver Nöll. In der Gedenktafelkommission fand sein Vorstoß allerdings keinen Widerhall. Das Gremium hatte eine Ehrung des Heavy-Metal-Stars abgelehnt. Abschließend entscheiden musste der Kulturausschuss bei seiner...

  • Friedrichshain
  • 01.07.16
  • 655× gelesen
Soziales
Jana Borkamp und Rainer Buchwald, stellvertretender Bundesvorsitzender der Vereinigung der Opfer des Stalinismus, enthüllen die Gedenktafel.

Ort der Demütigung: Tafel erinnert an das ehemalige Durchgangsheim Alt-Stralau

Friedrichshain. Die heutige Thalia-Grundschule war während der Zeit der DDR ein Durchgangsheim für in den Augen des SED-Staates "auffällige Jugendliche". An diese Epoche erinnert jetzt eine Gedenk- und Informationstafel, die am 27. April an dem Schulgebäude auf der Stralauer Halbinsel eingeweiht wurde. Denn das Heim ist nur ein Beispiel für die repressiven Zustände, die es in solchen Einrichtungen bis zum Ende der DDR gegeben hat. Prügel, militärischer Drill, Essensentzug gehörten dort zum...

  • Friedrichshain
  • 04.05.16
  • 320× gelesen
Anzeige
Politik

Über Waterloo nach Ost-Berlin

Friedrichshain-Kreuzberg. Bürger von West-Berlin, die während der Zeit der Teilung in den Ostteil der Stadt reisen wollten, brauchten dafür einen Passierschein. Beantragt und ausgegeben wurde er in Büros für Besuchs- und Reiseangelegenheiten der DDR, hinter denen das Ministerium für Staatssicherheit stand. Fünf solcher Büros gab es in den Westbezirken, eines davon befand sich am Waterloo-Ufer 5-7 in Kreuzberg. Darauf soll an dieser Stelle künftig in geeigneter Form, zum Beispiel mit einer...

  • Kreuzberg
  • 11.03.16
  • 36× gelesen
Kultur
Das Gebäude der heutigen Thalia-Grundschule auf Stralau.

Wie soll an das DDR-Jugendheim erinnert werden?

Friedrichshain. Im Gebäude der heutigen Thalia-Grundschule auf der Stralauer Halbinsel befand sich zu DDR-Zeiten ein geschlossenes Aufnahme- und Durchgangsheim der Jugendhilfe.Untergebracht waren dort Heranwachsende jeden Alters. Manche waren zuvor als Schulschwänzer, Ausreißer oder Trebegänger auffällig geworden. Bei einigen reichten auch psychische Probleme für eine Einweisung. Oder sie kamen aus Elternhäusern, bei denen "negative Einstellungen" zum Gesellschaftssystem konstatiert wurden. Das...

  • Friedrichshain
  • 17.07.14
  • 222× gelesen