Grenztruppen der DDR

Beiträge zum Thema Grenztruppen der DDR

Politik
Eine britische Militärkapelle begrüßt Besucher am provisorisch eingerichteten Grenzübergang Potsdamer Platz.
10 Bilder

Fotograf Ralf Drescher war vor 30 Jahren mit der Kamera dabei
Damals, als die Mauer fiel

Vor 30 Jahren endete mit dem Fall der Mauer die Herrschaft der Kommunisten und auch die deutsche Teilung. Ich war damals mit der Kamera dabei. Den eigentlichen Mauerfall habe ich verschlafen. Ich war am Nachmittag des 9. November 1989 zur Eröffnung einer Fotoausstellung in der Stadtbibliothek. Den verblüfften SED-Genossen vom Kulturbund der DDR hatte ich dort eine illegal aufgehängte Wäscheleinenausstellung mit Fotos vom 4. November 89 präsentiert. Danach ging es in unseren Lichtenberger...

  • Lichtenberg
  • 06.11.19
  • 193× gelesen
  • 2
Leute
Heidekampweg 2. Hier wohnte Jeannette Süß, als 1989 die Mauer fiel.
5 Bilder

Die Nacht, als die Mauer fiel
Jeannette Süß erinnert sich an ihre Erlebnisse von 1989

Fast jeder, der 1989 in Berlin lebte, weiß noch heute, was er in der Nacht vom 9. zum 10. November gemacht hat. Jeannette Süß hat ihre Erlebnisse vor zehn Jahren sogar in einem kleinen Buch veröffentlicht. Die Immobilienkauffrau aus Woltersdorf wohnte damals gleich neben dem Grenzübergang Sonnenallee. „Ich war am Abend des 9. November dabei, mit einem Freund Unterlagen für eine Gartenlaube durchzusehen. Ich konnte vom Fenster auf den Grenzübergang sehen. Kurz nach 20 Uhr strömten dort immer...

  • Baumschulenweg
  • 03.09.19
  • 467× gelesen
Bildung
Rosemarie B. (links) im August 1961 auf Treptower, Kriemhild M. auf Neuköllner Seite der im Bau befindlichen Mauer.

Beide „Mauermädchen“ gefunden
Zeitzeuginnen des Mauerbaus sind im Juni Gast des Bezirks

Vor 58 Jahren haben sich Rosemarie B. und Kriemhild M. zum letzten Mal gesehen, damals an der frisch errichteten Mauer an der Harzer Straße. Nun kommen die beiden Frauen als Zeitzeuginnen nach Berlin. Sie werden unter anderem am 14. Juni während der Veranstaltung „Begegnungen an der Mauer“ von ihren Erlebnissen berichten. Nach den beiden Frauen war lange gesucht worden. Sie wurden wenige Tage nach dem Mauerbau von Horst Siegmann an der Harzer Straße fotografiert, als sie sich über die...

  • Alt-Treptow
  • 21.04.19
  • 632× gelesen
  • 2
Politik
Eine Stele am Ufer des Britzer Verbindungskanals erinnert an die Todesschüsse.
4 Bilder

Die letzten Todesschüsse an der Mauer
Vor 30 Jahren starb Chris Gueffroy im Kugelhagel

2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Während der 9. November ein Freudentag war, ist der 5. Februar 1989 mit tiefer Trauer verbunden. An diesem Tag starb der Johannisthaler Chris Gueffroy (1968-1989) als letztes Opfer des DDR-Schießbefehls. Der 20 Jahre alte Kellner wollte mit einem Freund am Abend die Flucht über den Britzer Verbindungskanal nach Neukölln wagen. Dazu waren die jungen Männer von der Britzer Allee aus über eine Kleingartenanlage ins Grenzgebiet eingedrungen. Die...

  • Baumschulenweg
  • 28.01.19
  • 330× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.