Anzeige

Alles zum Thema Klosterkirche

Beiträge zum Thema Klosterkirche

Kultur
Lennépark mit Schwennicke-Villa, Hauptstr. 61, Vorgarten mit Pergola und Diana Skulptur, um 1910.  Quelle: Ortschronik von Französisch Buchholz
6 Bilder

Nachträgliches Spotlight: das prall gefüllte Programm zum Tag des Offenen Denkmals 2017 „Macht und Pracht"

„Macht und Pracht“, turbulente Themen eingeschlossen: Französisch Buchholz| Podewils Palais | Die „Wippe“ In meinem Vortrag in der Ortschronik von Französisch Buchholz erinnerte ich an den Lennépark mit Elfenteich und die topografischen Beschreibungen des Elsbruch sowie an das ehemalige „Schlösschen“ von Französisch Buchholz. Zwischen der heutigen Park- und Gravensteinstraße befand sich im 18 Jahrhundert das Grundstück der Familie de Lamprecht. Es ging durch Heirat mit dem Grafen von...

  • Französisch Buchholz
  • 11.09.17
  • 151× gelesen
Bildung
Die Klosterruine ist wieder täglich geöffnet.
3 Bilder

Mittelalterliche Franziskaner Klosterkirche soll Denkmalschule werden

Mitte. Die Tore in die Klosterruine sind wieder geöffnet. Besucher können bis November täglich von 10 bis 18 Uhr die Klosteranlage besuchen. Im Winter kullerten pelzige Kreaturen auf dem Steinboden umher. Die bunten Fellbälle waren Teil der Kunstinstallation „Creatures“ der Zwillingsschwestern Maria und Natalia Petschatnikov. Das Kulturamt versucht mit der Ausstellungsreihe statement&dialogue das imposante Baudenkmal mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Seit 2016 setzen sich Künstler...

  • Mitte
  • 05.05.17
  • 210× gelesen
Kultur
Magische Effekte ergeben sich bei Regenwetter in der beleuchteten Klosterruine.
2 Bilder

Klosterkirche leuchtet

Mitte. Die Ruine der Klosterkirche bleibt zwar von November bis April geschlossen, aber bis zum 2. April wird sie in den Abendstunden magisch beleuchtet. Der Licht- und Tondesigner Martin Bretag hat eine Installation aus Scheinwerfern und leuchtend weißen und blauen Neonröhren geschaffen, die sich wie flüssiges Licht über den Boden ausbreitet und die einzigartige Architektur des kulturgeschichtlichen Bauwerks hervorhebt. Elemente der umliegenden Gebäude überträgt er auf den Boden des...

  • Mitte
  • 23.12.16
  • 30× gelesen
Anzeige
Kultur
Kulturamtsleiterin Ute Müller-Tischler in der Klosterruine, die zukünftig intensiver für Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekte genutzt werden soll.
6 Bilder

Experten erarbeiten Nutzungskonzept für Franziskaner-Klosterkirche

Mitte. Die Ruine der Klosterkirche in der Klosterstraße soll „Denkmalschule auf Zeit“ werden. Das ist die zentrale Empfehlung aus dem Workshopverfahren zur zukünftigen Nutzung des Franziskanerklosters, das das Kulturamt durchgeführt hat. Sie gehört als eines der letzten erhaltenen Zeugnisse der Gründungsgeschichte Berlins zu den wichtigsten Baudenkmälern der Stadt. Doch die markante Ruine der um 1250 gebauten Klosterkirche liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf oder wie es Kulturamtsleiterin...

  • Mitte
  • 18.08.16
  • 225× gelesen