Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Beiträge zum Thema Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Politik
Brief von Józef R. (Quelle: s.u.)

Zwangsarbeiterlager Wilhelmsaue 40
Wofür polnische Zwangsarbeiter eingesetzt wurden

In der Ausstellung „Schichten“, die vom 10. Juni bis 8. August vom Kulturamt im Schoelerschlößchen gezeigt wird, liegt eine Broschüre aus, die aus mehreren Dokumenten zum Zwangsarbeiterlager des Bezirksamtes Wilmersdorf in der Wilhelmsaue 40 besteht. Eines der Dokumente ist die erste Seite des Briefes eines polnischen Zwangsarbeiters* vom November 1989 an den Internationalen Suchdienst in Bad Arolsen. Diesem Brief kann man entnehmen, worin seine Arbeit und die seiner Kollegen bestand (eigene...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.06.20
  • 138× gelesen
  •  3
Kultur

Initiative sucht historische Bilder zum Bundesplatz

Wilmersdorf. Die Initiative Bundesplatz sucht Fotos zur Geschichte des Kaiserplatzes beziehungsweise des Bundesplatzes, bevor er untertunnelt wurde. Gesucht werden vor allem Bilder aus der Zeit zwischen 1927 und 1965, nachdem der Platz durch den Wilmersdorfer Gartendirektor Richard Thieme umgestaltet worden ist. Das Projekt "1920 Kaiserplatz I Bundesplatz 2020" geht von der Initiative aus und wird vom Kulturamt des Bezirkes anlässlich des 100-jährigen Stadtjubiläums Groß-Berlins gefördert. Die...

  • Wilmersdorf
  • 28.05.20
  • 48× gelesen
Kultur

Kulturförderung: Frist endet bald

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Fachbereich Kultur im Bezirk fördert Kunst- und Kulturprojekte aus bezirklichen Mitteln. Die Vergabe erfolgt auf Empfehlung des Kulturbeirates. Die Bewerbungsfrist für die Antragstellung von Projekten für das zweite Halbjahr 2019 endet am 1. Juni. Antragsberechtigt sind Einzelkünstler, Kulturschaffende und kulturelle Gruppen, Vereine und Initiativen, die ihren Schwerpunkt im Bezirk haben beziehungsweise deren Projekte im Bezirk realisiert werden sollen. Anträge...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.05.19
  • 74× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.