Anzeige

Alles zum Thema Lutz Ackermann

Beiträge zum Thema Lutz Ackermann

Wirtschaft
Ex-Degewo-Sprecher Lutz Ackermann hat einen neuen Job.

Ex-Degewo-Sprecher wechselt zu Immobilien-PR-Agentur

Gesundbrunnen. Der von der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Degewo im September gefeuerte Pressesprecher Lutz Ackermann hat einen neuen Job. Der 37-Jährige ist jetzt Senior Kommunikationsberater und Mitglied der Geschäftsleitung von Rueckerconsult. Die PR-Agentur mit Sitz in der Wallstraße in Mitte gehört laut einer Umfrage des Fachmagazins „Immobilienmanager“ zu den drei führenden Beratungshäusern für Immobilienkommunikation in Deutschland. Rueckerconsult macht für seine Kunden unter...

  • Gesundbrunnen
  • 05.12.16
  • 165× gelesen
Bauen

Erste Mieterratswahl der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften läuft

Mitte. Die Mieter aller rund 300 000 Wohnungen der sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften können derzeit ihre Vertreter wählen. Die Wahlbroschüren und Stimmzettel sind verschickt. Knapp 1000 Kandidaten für die neuen Mieterräte der degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge, Stadt und Land sowie WBM stellen sich darin vor. Pro Wohnung kann eine Stimme bei der Briefwahl abgegeben werden. Je nach Größe der Landesgesellschaften werden bis zu zwölfköpfige Mieterräte gewählt. Der Mieterrat der WBM (28 000...

  • Mitte
  • 06.08.16
  • 107× gelesen
Bauen
Das degewo-Wohnhaus an der Usedomer Straße/Ecke Wattstraße soll 2018 fertig werden.

Wohnen und Arbeiten am Busbahnhof: degewo baut vor BVG-Hallenanlage in der Usedomer Straße

Gesundbrunnen. Wo jahrzehntelang BVG-Busse repariert und geschrubbt wurden, entstehen ein neuer Bürostandort der Verkehrsbetriebe und ein Wohnhaus der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft degewo. Eigentlich sollten schon im Sommer die Bagger anrollen, um die Baugrube für das neue degewo-Wohnhaus an der Usedomer Straße/Ecke Wattstraße auszuheben. Doch „Änderungen in der Planung“ haben zu einer Verzögerung geführt, wie degewo-Sprecher Lutz Ackerman sagt. Es gibt noch Abstimmungsbedarf mit dem...

  • Gesundbrunnen
  • 05.08.16
  • 1030× gelesen
Anzeige
Politik

Verwirrung um Rigaer 94: An einen Verkauf ist gar nicht gedacht

Friedrichshain. Mitte Juli war das besetzte Haus in der Rigaer Straße 94 wieder in die Schlagzeilen geraten. Diesmal ging es nicht um Randale oder Auseinandersetzungen mit der Polizei, sondern mehrere Medien hatten berichtet, dass eine kommunale Wohnungsgesellschaft das Haus kaufen soll. Ein anderes Gerücht wurde noch gestreut, dass ein Investor gesucht wird. Diese Gerüchte wurden vom Wirtschaftsstadtrat Dr. Peter Beckers sofort dementiert. Davon sei ihm nichts bekannt. Über einen Verkauf des...

  • Friedrichshain
  • 29.07.16
  • 68× gelesen
Politik
Auf dem Gelände der historischen Wiesenburg soll ein massives Gebäude aus Modulbauteilen für 500 Flüchtlinge gebaut werden.

Wiesenburg wird Flüchtlingsheim

Gesundbrunnen. Auf dem Gelände des früheren Obdachlosenasyls Wiesenburg in der Wiesenstraße 55 soll ein Neubau für bis zu 500 Flüchtlinge errichtet werden. Die BVV hat sich nach Bekanntwerden der Senatspläne in zwei Ausschüssen per Beschluss dagegen ausgesprochen. Jahrzehntelang waren die paar Bewohner und Künstler in den Backsteinruinen unter sich. Seit die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Degewo das 12 500 Quadratmeter große Areal Anfang 2015 offiziell übernommen hat, geht die Angst um, was...

  • Gesundbrunnen
  • 25.02.16
  • 641× gelesen
Bauen
Für den Abriss des alten Parkhauses in der Walter-Franck-Zeile, hier im Hintergrund, fordern die Mieter adäquaten Stellplatz-Ersatz: Sylvia Mehrow mit Partner Ingo Rathgeb und ihren Kindern, Matthias Vierke, Karin Braun sowie Marie-Luise und Wolfgang Wegner.

Gerecht oder einfach ungerecht?

Gropiusstadt. Zwei neue Wohnhäuser will das Wohnungsunternehmen Degewo in der Walter-Franck-Zeile errichten. Dafür soll im April ein altes Parkhaus weichen. Den Mietern werden Ersatzplätze in einem Parkhaus angeboten - erheblich teurer und weiter entfernt. Wer abends nach 19 Uhr mit dem Auto nach Hause kommt, muss schon großes Glück haben, um noch einen Parkplatz nahe der Haustür zu erwischen. Matthias Vierke hat solche Sorgen bisher nicht. Der 53-jährige gehbehinderte Sterilisationsassistent...

  • Gropiusstadt
  • 17.01.16
  • 437× gelesen
Anzeige
Bauen
Bausenator Andreas Geisel betonte, dass in Berlin zukünftig dichter und höher gebaut werden müsse.
7 Bilder

Wohnen am Mauerpark: Richtfest für erstes Degewo-Neubauprojekt in Mitte

Gesundbrunnen. Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo hat am 11. Januar Richtfest für ihren erste Wohnungsneubau im Bezirk gefeiert. Die Mieter, die hier einziehen, haben es nur wenige Meter in den neuen Mauerpark. Wie Bausenator Andreas Geisel (SPD) beim Richtfest für das neue Degewo-Wohnhaus in der Graunstraße Ecke Gleimstraße sagte, beginnen im Mai die Bauarbeiten zur Erweiterung des Mauerparks auf Weddinger Seite. Wer in dem Degewo-Neubau direkt an der grünen Lunge wohnen möchte, kann sich...

  • Gesundbrunnen
  • 15.01.16
  • 958× gelesen
Bauen
Wiesenburg-Bewohner und Chef des Vereins Robert Bittner vor den abgesperrten Künstlerateliers. Mittlerweile sind die meisten Zäune wieder weg.
3 Bilder

Wiesenburger befürchten Verdrängung: Degewo sperrt Ateliers im einstigen Asylheim / Künstler schalten Anwälte ein

Gesundbrunnen. Nach der Übernahme der einzigartigen Wiesenburg in der Wiesenstraße 55 durch die Wohnungsbaugesellschaft Degewo vor einem Jahr verschärft sich der Konflikt mit den langjährigen Mietern der Denkmalruine. Die Degewo hat Ende November bis auf das Wohnhaus alle Bereiche gesperrt. Nach Protesten wurden sie jetzt wieder freigegeben. Bildhauer, Metallbaukünstler, Maler oder Tänzer - die langjährigen Mieter der acht Ateliers im ehemaligen Frauenasyl konnten tagelang nicht mehr an...

  • Gesundbrunnen
  • 17.12.15
  • 426× gelesen
Bauen

Degewo legt Jahresbericht vor und zeigt erste Zukunftsweiser bis zum Jahr 2025

Treptow-Köpenick. Die Degewo ist ein kommunales Wohnungsunternehmen. Sie gehört zu den erfolgreichsten Vermietern in Berlin und im Bezirk. Jetzt zog der Vorstand die Jahresbilanz.Das Unternehmen vermietet berlinweit 75 000 Wohnungen, davon rund 15 000 im Bezirk Treptow-Köpenick. Rund 6000 Anfragen nach Wohnraum erreichen das Unternehmen in jedem Monat, dem stehen 500 bis 600 verfügbare Wohnungen gegenüber. Rund 90 Prozent der Interessenten erhalten eine Absage. "Der Druck auf dem Wohnungsmarkt...

  • Köpenick
  • 08.05.15
  • 288× gelesen
Bauen
Joachim Dumkow in der inzwischen geschlossenen "UnbezahlBAR" der Wiesenburg.
7 Bilder

Degewo sperrt große Teile der Kunstoase ab

Gesundbrunnen. Die Wiesenburg in der Wiesenstraße 55 gehört jetzt der Wohnungsbaugesellschaft Degewo. Sie hat große Teile des seit Jahrzehnten von Künstlern genutzten Areals gesperrt. Die fürchten um den Verlust eines einzigartigen Ortes.Für Fotografen und Filmleute ist die Wiesenburg, ein 1896 für 700 Männer gebautes und später mit 400 Frauenschlafplätzen erweitertes Aysylheim, eine Top-Location. Hier wurden etliche Filme gedreht. Szenen der "Blechtrommel" von Volker Schlöndorff zum Beispiel,...

  • Gesundbrunnen
  • 01.04.15
  • 1053× gelesen
Bauen
Lasst uns die Müllklappen: Helmut Kliefoth und Christine Wußmann-Negriz wollen für den Erhalt der Absauganlage kämpfen.

Lasst uns die Müllklappen! Mieter der "Schlange" protestieren gegen neues Müllsystem

Wilmersdorf. Rummel um Resteverwertung: Die Degewo plant eine Stilllegung der Müllabsauganlage im Wohnkomplex an der Schlangenbader Straße zum Jahresende - zum Ärger vieler Mieter. Sie wollen die Neuerung nicht hinnehmen und rufen jetzt sogar zum Protestmarsch.Was ist hier veraltet, was modern? Die Absauganlage sei überkommen, teuer und abträglich für die korrekte Trennung des Mülls, sagen Degewo und BSR. Aber die Mieter der "Schlange" sehen es genau umgekehrt: Sie halten die 70er-Jahre-Anlage...

  • Wilmersdorf
  • 02.03.15
  • 579× gelesen