Oliver Igel

Beiträge zum Thema Oliver Igel

Soziales
Bürgermeister Oliver Igel (l.) übergab 2500 OP-Masken an Carol Seele (r.), Leiter der Ausgabestelle von "Laib und Seele" vor dem Union-Fanhaus.

Verteilung an Bedürftige hat begonnen
Bürgermeister Oliver Igel brachte Paket mit 2500 Masken bei "Laib und Seele" vorbei

Seit dem 25. Januar müssen alle Berliner in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen eine medizinische Maske tragen. Dazu zählen sowohl die hellblauen OP- als auch die weißen und besser schützenden FFP2-Masken. Weil sich diese jedoch jeder Bürger selbst kaufen muss, hat der Senat entschieden, Bedürftigen ein Startpäckchen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Als Bedürftige gelten Arbeitslosengeld-II-Empfänger, Empfänger von Grundsicherungsleistungen sowie von Wohngeld und deren...

  • Köpenick
  • 27.01.21
  • 75× gelesen
Wirtschaft

Bezirk bleibt Fairtrade-Town

Treptow-Köpenick. Seit dem 12. Januar 2019 trägt der Bezirk Treptow-Köpenick den Titel Fairtrade-Town. Weil auch weiterhin die Kriterien im Rahmen der Kampagne des Vereins Transfair erfüllt werden, erfolgte kürzlich die Titelerneuerung. Damit ist es dem Bezirk gestattet, das Siegel auch in den kommenden zwei Jahren zu nutzen. Dies gilt auch für 700 andere Kommunen in Deutschland, die gezielt den fairen Handel auf lokaler Ebene fördern. Bürgermeister Oliver Igel (SPD) freut sich über die...

  • Treptow-Köpenick
  • 20.01.21
  • 34× gelesen
Leute

Bezirk ist in der Pandemie weiter ohne Amtsarzt
Um die Besetzung der offenen Stelle gab es bereits viel Wirbel

Treptow-Köpenick steht mitten in der Corona-Pandemie weiter ohne Amtsarzt da. Nachdem der langjährige Amtsarzt Andreas von Welczeck 2020 in Pension ging, ist die Stelle seit Monaten vakant. Kurz vor Weihnachten wurde außerdem der stellvertretende Amtsleiter Denis Hedeler entlassen. Dieser hatte sich erfolglos um die Nachfolge beworben. In verschiedenen Medien hatte er sich anschließend öffentlich darüber beschwert und seinem Dienstherrn, Gesundheitsstadtrat Bernd Geschanowski (AfD),...

  • Treptow-Köpenick
  • 07.01.21
  • 138× gelesen
Blaulicht

Bürgermeister Igel unterzeichnet Vereinbarung
Bezirksamt Treptow-Köpenick und die Polizei arbeiten enger zusammen

Das Bezirksamt und die Polizei vertiefen ihre Zusammenarbeit. Bürgermeister Oliver Igel und der Leiter der Polizeidirektion 3 (Ost), Michael Lengwenings, haben im Dezember eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese soll „das Erfüllen originärer Aufgaben zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger verbessern“. Oliver Igel hat konkrete Vorstellungen. „Wir fokussieren uns insbesondere auf den Jugendschutz sowie die gemeinsame Weiterentwicklung und Überwachung des öffentlichen Raums. Dabei setzen...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.01.21
  • 66× gelesen
Bauen

900 000 Euro von der Lotto-Stiftung
Nachbarschaftszentrum Schmöckwitz kann gebaut werden

Der Ortsverein Schmöckwitz erhält knapp 900 000 Euro von der Lotto-Stiftung Berlin für den Bau des Nachbarschaftszentrums „Alte Wache Schmöckwitz“. Damit kann das Projekt zur Nachnutzung des alten Straßenbahndepots und der ehemaligen Feuerwehrwache endlich umgesetzt werden. „Schmöckwitz gehört in Treptow-Köpenick zu den Ortsteilen mit den wenigsten Einwohnern, aber die sind hoch vernetzt, engagiert und streitbar“, sagt Bürgermeister Oliver Igel. Er erinnerte daran, dass es seit vielen Jahren...

  • Schmöckwitz
  • 06.01.21
  • 110× gelesen
Umwelt
BTB-Geschäftsführer David Weiblein (links) und Bürgermeister Oliver Igel pflanzten gemeinsam eine Esche am Köllnischen Platz.

Für jedes Jahr einen Baum für Köpenick
Energieversorger macht zum eigenen Jubiläum dem Bezirk ein grünes Geschenk

Anlässlich seines 30. Firmenjubiläums hat der Energieversorger BTB dem Bezirk 30 Bäume geschenkt. Gepflanzt wurden 28 Kupferfelsenbirnen und Zieräpfel in der Flemmingstraße, eine Ulme in der Gutenbergstraße und eine Esche auf dem Köllnischen Platz in Köpenick. „Für uns ist die Baumpflanzung gerade jetzt ein wunderbares Symbol für eine grüne Zukunft, die schon begonnen hat“, sagte der kaufmännische Geschäftsführer der BTB (Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH), David...

  • Köpenick
  • 06.01.21
  • 46× gelesen
Bauen

Bezirksamt und Verein schließen Erbbaurechtsvertrag
Große Chance für den Fußballnachwuchs beim 1. FC Union

Der 1. FC Union Berlin ist seinem Ziel, ein Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) zu bauen, einen großen Schritt nähergekommen. Am 17. Dezember schlossen der Klub und das Bezirksamt einen Erbbaurechtsvertrag für das Gelände am Bruno-Bürgel-Weg. Dieser hat eine Laufzeit von 65 Jahren. „Die heutige Beurkundung ist ein Meilenstein bei der Umsetzung unserer Pläne für das neue NLZ, über den wir uns sehr freuen“, sagte Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball beim 1. FC Union. Er...

  • Köpenick
  • 01.01.21
  • 89× gelesen
Bauen
Im Onkonzentrum stehen neben moderner medizinisch-technischer Ausstattung Komfortzimmer mit eigenem Balkonzugang und Fußbodenheizung zur Verfügung.
3 Bilder

Onkozentrum eröffnet
Krebspatienten können ab jetzt in einem Gebäude behandelt werden

Am 10. Dezember ist das lange angekündigte Onkozentrum Berlin (OZB) in der Salvador-Allende-Straße 2–8 offiziell eröffnet worden. Es ist das Leuchtturmprojekt der DRK-Kliniken Berlin-Köpenick und des Diagnostisch-Therapeutischen Zentrums (DTZ) Berlin. „Ab sofort arbeiten Praxis- und Klinikärzte verschiedenster Fachdisziplinen Tür an Tür zusammen und behandeln gemeinsam Krebspatienten – abgestimmt, patientenzentriert und mit höchstem Qualitätsanspruch“, heißt es in der Pressemitteilung zur...

  • Köpenick
  • 30.12.20
  • 650× gelesen
Verkehr
Bürgermeister Oliver Igel und Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin, präsentierten das neue Schild auf dem Bahnsteig.
2 Bilder

Umbenennung ist erfolgt
Betriebsbahnhof Schöneweide ist Geschichte

Der Betriebsbahnhof Schöneweide ist wie angekündigt pünktlich zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember in Bahnhof Johannisthal umbenannt worden. „Auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Schöneweide entsteht derzeit ein neuer Standort für Innovation und Produktion. Es ist eines der größten Entwicklungsprojekte in der Geschichte von DB Immobilien“, teilte ein Unternehmenssprecher mit. In der Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick hatte es zuvor parteiübergreifend Vorbehalte gegen die...

  • Johannisthal
  • 28.12.20
  • 658× gelesen
Politik
"Treptow-Köpenick ist ein überaus engagierter Bezirk. Darauf bin ich sehr stolz", sagt Bürgermeister Oliver Igel.

2020 – ein Jahr für die Geschichtsbücher
Ein Gastbeitrag von Oliver Igel, Bürgermeister Treptow-Köpenicks

Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2020 wird uns als Corona-Jahr noch lange Zeit in Erinnerung bleiben und einen Platz in den Geschichtsbüchern finden. Bereits im Februar kam Treptow-Köpenick erstmalig mit dem Virus in Berührung. Als das Land Berlin am 9. Februar 20 deutsche Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Wuhan in Empfang genommen hat und sie für 14 Tage isoliert beim DRK-Klinikum in Köpenick untergebracht werden mussten, rechnete niemand mit einer weltweiten Pandemie. Es war eine...

  • Treptow-Köpenick
  • 24.12.20
  • 275× gelesen
Bauen
In diesem Gebäude an der Schönefelder Chaussee und Wegedornstraße werden Geflüchtete und Berliner wohnen.

164 Wohnungen und eine Kita
Wohnprojekt für Geflüchtete und Berliner an der Schönefelder Chaussee

An der Schönefelder Chaussee, Ecke Wegedornstraße hat das Wohnungsunternehmen degewo das Stadtkonzept „ToM“ („Tolerantes Miteinander“) entwickelt. 164 neue Wohnungen und eine Kita sind entstanden. Sie sollen jeweils zur Hälfte Geflüchteten mit Bleiberecht sowie Berlinern auf Wohnungssuche zugutekommen. Die Vermietung hat bereits begonnen. ToM soll „die Integration von Zugewanderten aktiv durch vielfältige Angebote unterstützen“. Auch die Nachbarschaft soll von der Aufwertung des Quartiers durch...

  • Altglienicke
  • 21.12.20
  • 242× gelesen
Bauen
Die Christophoruskirche in der Bölschestraße wurde 1903 nach zweijähriger Bauzeit eröffnet und hat viel erlebt. 1972 wurde sie bei einem Orkan stark beschädigt.
2 Bilder

Wahrzeichen erhält Finanzspritze
Eine Million Euro für Sanierung der Christophoruskirche

Für ihr Projekt „Raum für Alle: Unsere Kirche am Markt“ erhält die Christophoruskirche am Marktplatz Friedrichshagen eine Million Euro vom Bund. Das entschied der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags. „Als wir die fast unglaubliche Nachricht von der Riesen-Förderung erhielten, wären wir uns am liebsten vor Freude gegenseitig um den Hals gefallen! Ging ja nicht, aber holen wir nach“, sagte Birgit Ladwig, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates. Mit dem Geld könne nun der Kirchenumbau, der...

  • Friedrichshagen
  • 18.12.20
  • 358× gelesen
  • 1
Soziales
Bürgermeister Oliver Igel (links) schaute sich die neuen Räume zusammen mit Björn Teuteberg (Johanniter) und Gesa Hoffmann (Leiterin Quartiersmanagement) an.

Für einen lebenswerten Kiez
Johanniter eröffnen Begegnungszentrum am Sterndamm

Die Hilfsorganisation Johanniter-Unfall-Hilfe hat in neuen Räumen am Sterndamm 47 ein Begegnungszentrum für die Menschen im Johannisthaler Kiez eröffnet. Es soll als offener Treffpunkt sowie als Informations- und Veranstaltungsort dienen. Wie das Bezirksamt mitteilte, werden dort unter anderem regelmäßig Netzwerktreffen und Kiezspaziergänge stattfinden. Zusätzlich gibt es ein Freizeitprogramm im Rahmen von Nachbarschaftsgärten, Festen und Veranstaltungen zu Gesundheits-, Kultur- und...

  • Johannisthal
  • 01.12.20
  • 123× gelesen
Wirtschaft

Vorbildliche Arbeitgeber
Familienfreundliche Unternehmen 2020 wurden ausgezeichnet

Im Rahmen des Wettbewerbs „Familienfreundliche Unternehmen in Treptow-Köpenick“ hat das Bezirksamt die Preisträger 2020 gekürt. Die Jury, zu deren Mitgliedern unter anderem Bürgermeister Oliver Igel zählt, wählte in fünf Kategorien die Gewinner aus. Bei der 15. Austragung des Wettbewerbs gewann die 1993 in Köpenick gegründete LGC Genomics GmbH in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten“. Sie bietet Kunden Service und Produkte rund um die Isolation und Sequenzierung von DNA aus...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.12.20
  • 78× gelesen
Bauen

Bürgerproteste waren erfolgreich
Umstrittene Gasdruckregelanlage auf dem Müggelheimer Dorfanger wird verlegt

Die Müggelheimer können aufatmen. Das Erscheinungsbild ihres historischen Ortskerns wird sich nicht verändern. Wie das Bezirksamt bekanntgegeben hat, soll die Gasdruckregelanlage der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) verlegt werden. Das Vorhaben hatte im Sommer zu starken Protesten von Bürgern und auch manchen Politikern geführt. Der Müggelheimer Heimatverein hatte das Projekt auf dem Dorfanger als eine „Zerstörung der Grünflächen- und Baumsubstanz in zentraler Ortslage“ bezeichnet. Er...

  • Müggelheim
  • 25.11.20
  • 91× gelesen
Wirtschaft

Spreeknie weiterentwickeln
Neuer Verwalter für Technologie- und Gründerzentrum gefunden

Bürgermeister Oliver Igel hat Anfang November den Vertrag des Bezirksamts mit der neuen Verwaltung des Technologie- und Gründerzentrums Spreeknie (TGS) unterzeichnet. Für das Gelände an der Ostendstraße 25 ist ab 1. Januar 2021 die Corona Hausverwaltung & Immobilien OHG zuständig. Diese ist dem Bezirksamt bereits gut bekannt, denn sie verwaltet seit Oktober 2019 den Innovationspark Wuhlheide. Auf die Verwaltung wird die Aufgabe zukommen, eines der größten Gründungszentren Berlins...

  • Oberschöneweide
  • 24.11.20
  • 113× gelesen
Kultur
Bürgermeister Oliver Igel am Grab von Lukas Richter.
Video

Weitere Informationstafel auf dem Friedhof Adlershof
Gedenken an Musikwissenschaftler Lukas Richter

Auf dem Friedhof an der Friedlander Straße erinnert jetzt auch eine Informationstafel an den Musikwissenschaftler Lukas Richter (1923-2000). Die Tafel wurde gut 20 Jahre nach seinem Tod aufgestellt. Initiiert wurde die Tafel von Mitgliedern des örtlichen Bürgervereins, organisiert und hergestellt durch den Heimatverein Köpenick. Für die Finanzierung sorgte, wie schon bei früher aufgestellten Tafeln, die Kiezkasse der Bezirksverordnetenversammlung. Der im erzgebirgischen Bärenstein geborene...

  • Adlershof
  • 15.11.20
  • 144× gelesen
Soziales

Neue Wege der Kommunikation
Bezirk bringt digitales soziales Netzwerk „SoNaTe“ an den Start

In Bohnsdorf wurde es bereits getestet. Nun soll „SoNaTe“ (Soziale Nachbarschaft und Technik) auf ganz Treptow-Köpenick ausgeweitet werden. Der Bezirk möchte, wie es heißt, „neue Wege der interaktiven Kommunikation ausprobieren“. SoNaTe ist ein digitales soziales Netzwerk, das genossenschaftlich organisiert und datensicher ist. Es wurde von Unternehmen aus Karlsruhe und Freiburg sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg entwickelt. „Bei vielen webbasierten sozialen Plattformen kann...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.11.20
  • 69× gelesen
Wirtschaft

Grundstück verkauft – Wassersportareal nun gefährdet
Petition für Erhalt der Surf- und Segelschule und der Borke am Müggelsee läuft

Die „Initiative Wassersportler Müggelsee“ hat eine Petition zum Erhalt der Surf- und Segelschule Müggelsee und des Strandbistros „Die Borke“ gestartet. Hintergrund ist der Verkauf eines Grundstücks, welches den Seezugang am Ostufer gewährleistet, an einen Investor. Wie die „B.Z.“ berichtet, wurde das Gelände vom Eigentümer und bisherigen Verpächter Reiner Schmidt für rund eine Million Euro verkauft. Laut der Initiatoren der Petition ist die „Strandidyll Müggelsee GmbH“ mit Sitz im bayerischen...

  • Rahnsdorf
  • 28.10.20
  • 235× gelesen
Politik

Bürgersprechstunden im November
Persönliche Anliegen den Bezirkspolitikern vortragen

Auch im November haben Bürger wieder die Möglichkeit, die Stadträte und den Bürgermeister zu sprechen. Nur der Leiter der Abteilung Soziales und Jugend, Gernot Klemm (Die Linke) steht in diesem Monat nicht zur Verfügung. Bürgermeister Oliver Igel (SPD), zuständig für Bürgerdienste, Personal, Finanzen, Immobilien und Wirtschaft, ist am 16. November von 15.30 bis 17 Uhr sowie 26. November von 15 bis 16.30 Uhr telefonisch unter der 902 97 23 00 erreichbar. Eine Anmeldung ist nicht notwendig....

  • Treptow-Köpenick
  • 28.10.20
  • 93× gelesen
Soziales
Ein Team um Ex-Fußballprofi Michael Parensen (Zweiter von links) half beim Verladen.
3 Bilder

Hilfspaket aus Köpenick
Fabrikneue Kleidung für Geflüchtete in Griechenland

In einer gemeinsamen Aktion haben der Internationale Bund (IB) Berlin-Brandenburg gGmbH, die Stiftung „Union vereint. Schulter an Schulter“ und die ora-Kinderhilfe ein Hilfspaket für Geflüchtete in Griechenland gepackt. Fabrikneue Waren des Partners adidas im Wert von 25 000 Euro wurden auf den Weg nach Thessaloniki geschickt. Griechenland ist in den vergangenen Jahren zu einem Hotspot für Schutzsuchende aus vielen Ländern der Erde geworden. „Nicht erst seit dem Brand des Lagers Moria auf der...

  • Köpenick
  • 23.10.20
  • 211× gelesen
Soziales
Das Allende-Viertel, hier vom gegenüberliegenden Spreeufer aus fotografiert, gehört zu den geförderten Wohngebieten.

Förderung für Wohngebiete
Geld für Allende-Viertel und Köllnische Vorstadt

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat für die Jahre 2020 und 2021 insgesamt 174.000 Euro für Projekte im Salvador-Allende-Viertel und in der Köllnischen Vorstadt/Spindlersfeld bereitgestellt. Mit dem Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“, aus dem das Geld stammt, sollen unterschiedliche Maßnahmen in den Kiezen unterstützt werden. Das Ziel: Bewohner in ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement zu stärken. Kinder und Jugendliche stehen im Fokus„Mich erreichen oftmals...

  • Köpenick
  • 17.10.20
  • 263× gelesen
Leute
Die Gedenktafel befindet sich am Eingangstor zum Grundstück des Restaurants "Veracruz". Bürgermeister Oliver Igel und die Urenkelin des Hirschgarten-Gründers, Anita Lüder-Hirte, weihten sie ein.
3 Bilder

Gedenktafel für Albert Hirte
Erinnerung an den Gründer der Villenkolonie Hirschgarten

Zu Ehren des Gründers von Hirschgarten wurde am 26. September eine Gedenktafel eingeweiht. Sie befindet sich an einem Pfeiler des Eingangstors vor dem Grundstück des heutigen Restaurants „Veracruz“ am Fürstenwalder Damm 260, dem ehemaligen Pferdestall auf dem Anwesen Albert Hirtes. Das Jahr 1870 gilt als Gründungsjahr der Villenkolonie Hirschgarten durch den Berliner Bankier Friedrich Wilhelm Albert Hirte. „Er formulierte die gestalterische Grundidee mit dem sternförmig angelegten zentralen...

  • Friedrichshagen
  • 13.10.20
  • 168× gelesen
Umwelt
704 Solarmodule wurden auf dem Dach verbaut.
3 Bilder

Eigener Strom vom Dach
Photovoltaikanlagen für Sozialstiftung Köpenick in der Werlseestraße

Die Sozialstiftung Köpenick, die an vier Standorten in Berlin Dienstleistungen für Senioren sowie Menschen mit Behinderungen anbietet, hat zwei Photovoltaikanlagen in Betrieb genommen. Diese befinden sich auf den Dächern der Häuser in der Werlseestraße 39 und 39a. „Mit den Photovoltaikanlagen ist die Sozialstiftung einen wichtigen Schritt in Richtung ökologisches und ökonomisches Handeln gegangen. Wir setzen auf umweltfreundliche Selbstversorgung mit Sonnenlichtenergie, was uns natürlich auch...

  • Friedrichshagen
  • 12.10.20
  • 92× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.