Staatsschutz

Beiträge zum Thema Staatsschutz

Blaulicht

Farbe gegen Hauswände

Friedrichshain. Eine Zeugin alarmierte am späten Abend des 18. Juni die Polizei in die Rigaer Straße. Sie hatte beobachtet, wie drei Personen mehrere Gegenstände gegen eine Hausfassade geworfen hatten. Bei der Absuche stellten die Einsatzkräfte weitere attackierte und mit Farbe versehene Hauswände fest. Außerdem wurden vier Autos beschmiert. Am Frankfurter Tor nahmen die Polizisten kurz darauf ein Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, an den Übergriffen beteiligt gewesen zu sein. Er wurde...

  • Friedrichshain
  • 22.06.20
  • 52× gelesen
Blaulicht

Attacke auf Lokal gefilmt

Kreuzberg. Zu einer – laut Polizei – Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund kam es am 20. Juni in der Adalbertstraße. Demnach sollen dort kurz nach 22 Uhr mehrere Männer Steine gegen ein leer stehendes Lokals geworfen und dabei die Scheibe der Eingangstür beschädigt haben. Die Tat wurde von einer Frau gefilmt, die ebenfalls zu dieser Gruppe gehört haben soll. Anschließend flüchteten die insgesamt sechs Personen. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 22.06.20
  • 29× gelesen
Blaulicht

Homophob beleidigt

Kreuzberg. Eine Transfrau ist am 3. Juni auf der Friedrichstraße homophob beleidigt und mit einem Stein beworfen worden. Der Angriff soll von einem flüchtigen Bekannten begangen worden sein. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 04.06.20
  • 22× gelesen
Blaulicht

Brennende Geldautomaten

Friedrichshain-Kreuzberg/Mitte. Insgesamt drei Geldautomaten sind am frühen Morgen des 2. Juni mutmaßlich angezündet worden. Gegen 3.10 Uhr bemerkte ein Busfahrer Flammen an einem Automaten an der Schöneberger Straße. Er löschte sie. Fünf Minuten später stellte eine Anwohnerin ein brennendes Geldausgabegerät an der Ebelingstraße fest und alarmierte die Feuerwehr. Den ersten Vorfall gab es bereits um 2.55 Uhr an der Annenstraße in Mitte. In allen Fällen ermittelt der Staatsschutz. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.06.20
  • 14× gelesen
Blaulicht

Mann rief Naziparolen

Kreuzberg. Aus einem Fenster im Urban-Krankenhaus an der Dieffenbachstraße soll ein Mann am 28. Mai Naziparolen und Bedrohungen in englischer Sprache ausgestoßen haben. Sie richteten sich anscheinend gegen eine Gruppe von Menschen, die auf der Wiese vor der Klinik wegen der Feier eines jüdischen Festes zusammengekommen waren. Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Patienten der psychiatrischen Station. Er konnte zunächst nicht vernommen werden. Der Staatsschutz...

  • Kreuzberg
  • 02.06.20
  • 18× gelesen
Blaulicht

Den Nazigruß gezeigt

Friedrichshain. Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde zwei Männer am 27. Mai vorläufig festgenommen. Sie sollen am Boxhagener Platz den Nazigruß gezeigt und dabei rechte Parolen gerufen haben. Bei der Festnahme wurde ein Polizist außerdem rassistisch beleidigt. Die Verdächtigen kamen nach erkennungsdienstlicher Behandlung zunächst wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen führt der Staatsschutz. tf

  • Friedrichshain
  • 29.05.20
  • 27× gelesen
Blaulicht

Polizeifahrzeuge attackiert

Friedrichshain. Bisher Unbekannte haben am 26. Mai gegen 2 Uhr in der Petersburger Straße zunächst ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Steinen beworfen und beschädigt. Weitere Steinattacken gab es gegen alarmierte Unterstützungskräfte. Außerdem waren sogenannte Krähenfüße auf der Straße verteilt. Sie verursachten Schäden an drei weiteren Polizeifahrzeugen, die danach nicht mehr fahrfähig waren. Bis 4 Uhr war die Petersburger Straße zwischen Mühsamstraße und Frankfurter Tor komplett gesperrt, um...

  • Friedrichshain
  • 26.05.20
  • 45× gelesen
Blaulicht

Scheibe eingeworfen

Kreuzberg. Ein Mann soll am frühen Morgen des 21. Mai eine Fensterscheibe am Gebäude Fontanepromenade 15 eingeworfen haben. In diesem Gebäude befand sich während der Nazizeit das jüdische Zwangsarbeitsamt. Aufgrund von Personenbeschreibungen zweier Zeugen konnten alarmierte Polizisten wenig später einen Verdächtigen stellen. Nach ersten Erkenntnissen lag bei ihm auch der Verdacht des Medikamentenmissbrauchs nahe. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 22.05.20
  • 21× gelesen
Blaulicht

Frau rassistisch beleidigt

Friedrichshain. Während eines Streits am 14. Mai auf dem Gehweg an der Ecke Frieden- und Koppenstraße soll eine Frau von einem Mann mehrfach rassistisch beleidigt worden sein. Nach ihren Angaben sei der Unbekannte in Begleitung von zwei weiteren Männern gewesen, die ihn durch Auslachen immer wieder angestachelt hätten. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Friedrichshain
  • 18.05.20
  • 30× gelesen
Blaulicht

Parkläufer rassistisch beleidigt

Friedrichshain. Während seines Einsatzes im Volkspark Friedrichshain soll ein Parkläufer am 10. Mai rassistisch beleidigt worden sein. Gleiches passierte einem Besucher, der ihm zu Hilfe kam und der ebenfalls beleidigt und außerdem bespuckt wurde. Als Tatverdächtige gelten Mitglieder einer etwa 15 Personen großen Personengruppe. Die hatte der Parkläufer aufgefordert, ihre Lautstärke zu reduzieren und den aktuell vorgeschriebenen Mindestabstand einzuhalten. Alarmierte Polizisten nahmen später...

  • Friedrichshain
  • 12.05.20
  • 87× gelesen
Blaulicht

Angegriffen und beleidigt

Kreuzberg. Ein Unbekannter hat am 7. Mai versucht, einer Frau das Kopftuch herunterzureißen. Bei dem Angriff gegen 11.30 Uhr stand die 19-Jährige in der Schlange in einem Kosmetik-Discounter an der Friedrichstraße. Der Täter zog nach Polizeiangaben so stark an der Kopfbedeckung, dass die junge Frau kaum Luft bekam. Während der Attacke soll er sie außerdem rassistisch beleidigt haben. Sie endete, als die Freundin und ein Sicherheitsmitarbeiter zu Hilfe kamen. Der Verdächtige konnte entkommen....

  • Kreuzberg
  • 11.05.20
  • 39× gelesen
Blaulicht

Farbbeutel gegen Polizisten

Friedrichshain. Unbekannte haben in der Nacht zum 1. Mai mehrfach Polizisten mit Farbbeuteln attackiert. Der erste Angriff kam gegen 21.40 Uhr von einem Balkon in der Liebigstraße. Etwa 40 Minuten zuvor wurde dort bereits Pyrotechnik abgebrannt. Von den Geschossen wurden drei Polizeifahrzeuge getroffen. Auf zwei Einsatzwagen landeten gegen 23.35 Uhr Farbbeutel, die von Hausdächern in der Rigaer und Liebigstraße geworfen wurden. Gegen 2.50 Uhr gab es an der Kreuzung dieser Straßen eine weitere...

  • Friedrichshain
  • 04.05.20
  • 36× gelesen
Blaulicht

Polizisten angegriffen

Friedrichshain. In der Rigaer Straße sind in der Nacht zum 29. April Polizeibeamte aus dem Hinterhalt attackiert worden. Zunächst kurz vor 20 Uhr, als Unbekannte von einem Hausdach Farbbeutel auf die Einsatzkräfte und ein Fahrzeug warfen. Ein Polizist wurde im Gesicht getroffen und erlitt leichte Augenverletzungen. Gegen 2.45 Uhr bemerkten die Insassen eines Einsatzfahrzeugs an der Kreuzung Rigaer- und Liebigstraße einen dumpfen Einschlag. Nach Entfernen aus dem Gefahrenbereich stellten sie...

  • Friedrichshain
  • 29.04.20
  • 138× gelesen
Blaulicht

Steine gegen Polizeiauto

Kreuzberg. Unbekannte haben am 27. April gegen 0.45 Uhr ein Einsatzfahrzeug des zentralen Objektschutzes der Polizei auf der Möckernstraße mit Steinen beworfen. Die mindestens drei Gleisschottersteine trafen die Windschutz- und Seitenscheibe sowie den Kühlergrill. Splitter der Frontscheibe fielen ins Fahrzeuginnere. Der Fahrer lenkte den Wagen zunächst weiter, um aus dem Gefahrenbereich herauszukommen. Alarmierte Unterstützungskräfte fanden an der Kreuzung Möckern- und Wartenbergstraße mehr als...

  • Kreuzberg
  • 27.04.20
  • 41× gelesen
Blaulicht

Parole an Möbelhaus

Kreuzberg. Unbekannte haben in der Nacht zum 23. April die Fassade eines Möbelhauses am Blücherplatz beschmiert. Der Geschäftsführer bemerkte die etwa 20 mal zwei Meter große Aufschrift einer politischen Parole gegen 8 Uhr. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 24.04.20
  • 32× gelesen
Blaulicht

Attacke auf Vereinshaus

Kreuzberg. Am Gebäude eines Vereins an der Köpenicker Straße haben Unbekannte ein Fenster durch Steinwürfe beschädigt und die Außenfassade mit politischen Parolen beschmiert. Der Angriff wurde am 20. April entdeckt. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 22.04.20
  • 25× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeindlich beleidigt

Friedrichshain. Zwei Frauen und ihre Familien sollen am Abend des 4. April von einem Mann in der Straßenbahn fremdenfeindlich beschimpft worden sein. Als die Angegriffenen die Tram an der Haltestelle Büsching- und Mollstraße verließen, soll der Tatverdächtige einen Hammer hervorgeholt haben. Alarmierte Polizisten fanden in seinem Rucksack neben diesem Werkzeug noch eine Handsäge und ein Jagdmesser. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,8...

  • Friedrichshain
  • 06.04.20
  • 44× gelesen
Blaulicht

Fassaden beschmiert

Friedrichshain. In der Rigaer Straße sind am späten Abend des 17. März die Fassaden von vier aneinandergrenzenden Mehrfamilienhäusern mit schwarzer Lackfarbe besprüht worden. Ein Zeuge alarmierte gegen 23.45 Uhr die Polizei, nachdem er zwei Männer bei der Tat beobachtet hatte. Die Verdächtigen flüchteten auf Fahrrädern. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Friedrichshain
  • 18.03.20
  • 17× gelesen
Blaulicht

Verletzt nach Steinwürfen

Friedrichshain. Ein Fahrzeug des Objektschutzes ist am 21. Februar kurz vor Mitternacht auf der Rigaer Straße durch Steinwürfe attackiert worden. Danach klagte einer der beiden Polizeimitarbeiter im Auto über Schmerzen an einem Auge und wurde ins Krankenhaus gebracht. Möglicherweise waren herumfliegende Glassplitter die Ursache für die Verletzung. Durch die Steine wurde unter anderem die Frontscheibe beschädigt und der Rückspiegel fiel ab. Der Wagen war nicht mehr einsetzbar. Die Ermittlungen...

  • Friedrichshain
  • 24.02.20
  • 31× gelesen
Blaulicht

Bespuckt und geschlagen

Kreuzberg. Eine Transfrau ist am 22. Februar am Mehringplatz von einem Unbekannten angegriffen worden. Er soll sie gegen 21 Uhr zunächst beleidigt und bespuckt und danach gegen den Kopf geschlagen haben. Die Attacken endeten, als ein Zeuge eingriff. Dem Tatverdächtigen gelang die Flucht. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 24.02.20
  • 19× gelesen
Blaulicht

Randale im Bergmannkiez

Kreuzberg. Aus einer Gruppe von etwa 70 Personen, die nach Polizeiangaben vermummt waren, wurde am Abend des 1. Februar in der Bergmannstraße unter anderem Pyrotechnik entzündet, die Fassaden verschiedener Häuser sowie die Scheibe eines Geldautomatens mit Farbe besprüht und eine Mülltonne auf die Straße gebracht. Beamten eines Streifenwagens war der Aufzug gegen 22 Uhr am Mehringdamm aufgefallen. Sie forderten Unterstützung an. Als die eintraf, befand sich die Gruppe in Höhe Zossener Straße....

  • Kreuzberg
  • 05.02.20
  • 63× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeind mit Messer

Friedrichshain. Wegen des Verdachts der Körperverletzung und Bedrohung mit fremdenfeindlichem Hintergrund ermittelt der Staatsschutz gegen einen 57 Jahre alten Mann. Er soll am Abend des 1. Februar auf der Karl-Marx-Allee zunächst einer Frau gegen den Oberarm gestoßen und vor ihr ausgespuckt haben. Die 24-Jährige, die dort mit ihrem Kind unterwegs war, alarmierte daraufhin die Polizei und ihren Lebensgefährten und folgte dem mutmaßlichen Angreifer aus sicherer Entfernung. Als ihr Partner kurz...

  • Friedrichshain
  • 05.02.20
  • 58× gelesen
Blaulicht

Firmenautos angezündet

Friedrichshain-Kreuzberg. In der Nacht zum 31. Januar kam es in Kreuzberg, Friedrichshain sowie Wedding zu Brandstiftungen an Fahrzeugen einer Firma. Die Anschläge im Bezirk wurden gegen 2.15 Uhr auf der Alexandrinenstraße sowie gegen 2.20 Uhr auf der Hübnerstraße entdeckt. Im ersten Fall brannte der Motorraum des Autos völlig aus. Beim zweiten Feuer griffen die Flammen auch auf einen davor geparkten Pkw über. Die Ermittlungen hat jeweils der Staatsschutz übernommen. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.02.20
  • 29× gelesen
Blaulicht

Gewalttätiger Fremdenfeind

Friedrichshain. Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt der Staatsschutz gegen einen 41-jährigen Mann. Er soll am 27. Januar auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße zunächst versucht haben, eine Frau mit einem Fußtritt die Rolltreppe hinunterzustoßen. Die Betroffene bekam das zunächst nicht mit, aber eine Zeugin, die sie auf den Angriff aufmerksam machte. Danach soll der mutmaßliche Täter die Frau weiter verfolgt und fremdenfeindlich beleidigt haben....

  • Friedrichshain
  • 28.01.20
  • 65× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.