Ideenwerkstatt zum Te-Damm
Austausch und Diskussion über Neugestaltung der Magistrale

Der Tempelhofer Damm wird sich verändern. Wer sich bei der Neugestaltung der wichtigen Verkehrsachse einbringen möchte, hat dazu am 9. März Gelegenheit.

In der Zollgarage im Flughafen, Zugang links vom Haupteingang oder über die Einfahrt Columbiadamm 10, wird von 10 bis 16 Uhr eine öffentliche Ideenwerkstatt durchgeführt. Dabei werden die verantwortlichen Fachleute der „slapa & die raumplaner GmbH“ die verschiedenen Varianten vorstellen, mit den Interessierten diskutieren und Vorschläge erarbeiten. Bei der Umgestaltung sollen die Interessen von Anwohnern, Einzelhändlern und Kunden ebenso wie die des Radverkehrs und von Menschen mit Behinderungen berücksichtigt werden.

Bereits seit Juni 2018 laufen die Planungen für einen Verkehrsversuch, der „möglichst bald“ beginnen soll. Der Te-Damm wird, wie die für Straßen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) bereits angekündigt hat, „befristet sichere Radverkehrsanlagen in beiden Richtungen zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße“ bekommen. Dies soll mit geringen baulichen Anpassungen einhergehen. „Grundlage dafür sind eine eingehende Bestandsanalyse, rechtliche Vorgaben sowie die durch ein Bürgergremium erarbeiteten Leitlinien und die bisherigen Beteiligungsergebnisse“, erklärt das Straßenamt.

Unter https://mein.berlin.de/projects/radverkehrsversuch-tempelhofer-damm/ können sich Bürger informieren und auf dem Laufenden bleiben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen